© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Wirsberg: Trucker über 30 Stunden hinter dem Steuer!

Am Dienstag (18. August) überwachten mehrere Polizeistreifen der Inspektion aus Stadtsteinach den Schwerverkehr auf der Bundesstraße 303 zwischen Ludwigschorgast und Wirsberg (KU). Bei den Kontrollen wurden gleich mehrere Trucker beanstandet.

Trucker kann nur eine Stunde Ruhezeit pro Tag vorweisen

Bei einer Standkontrolle auf der B303 fiel unter anderem ein 59-jähriger Lkw-Fahrer aus Sachsen negativ auf. Bei der Überprüfung von Fahrer und Fahrzeug stellten die Polizisten eine Tageslenkzeit von über 33 Stunden fest. Der Mann konnte dabei nur eine tägliche Ruhezeit von etwas mehr als einer Stunde vorweisen. Die Folgen: Neben dem Fahrer muss auch Spedition mit einer Geldbuße im vierstelligen Bereich rechnen.

Trucker zu schnell auf der Bundesstraße unterwegs

Bei weiteren Kontrollen wurden zudem mehrere Trucker unter anderem wegen der Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h auf Landstraßen beanstandet. Der schnellste Kraftfahrer verzeichnete rund 30 Stundenkilometer über der zulässigen Geschwindigkeit auf seinem Kontrollgerät.



Anzeige