© TVO / Symbolbild

Wohnhausbrand in Bayreuth: Rund 100.000 Euro Schaden

Am Donnerstagnachmittag (02. August) wurde ein Einfamilienhaus im Bayreuther Stadtteil Roter Hügel ein Raub der Flammen. Bei dem Brand entstand ein hoher Sachschaden von rund 100.000 Euro. Verletzte gab es glücklicherweise nicht. Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache aufgenommen.

Feuer bricht im Dachgeschoss aus

Gegen 16:30 Uhr bemerkte eine Bewohnerin Rauch im Dachgeschoss ihres Hauses im Wacholderweg in Bayreuth und setzte sofort einen Notruf ab. Weitere Familienmitglieder waren zu diesem Zeitpunkt nicht im Gebäude. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Brandort eintrafen, war das Dachgeschoss bereits nicht mehr zu betreten. Ein Zimmer stand im Vollbrand, die weiteren Räume waren stark verraucht. Schnell bekamen die Brandbekämpfer das Feuer unter Kontrolle und löschten es ab. Ermittler der Kriminalpolizei haben am Brandort die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 



Anzeige