© News5 / Merzbach

Wohnmobil kippt bei Thurnau um: Drei Verletzte auf der A70

Zwischen Schirradorf und Thurnau (Landkreis Kulmbach) blockierte auf der Autobahn A70 am Donnerstagabend (19. April) ein quer auf der Fahrbahn liegendes Wohnmobil für eine Stunde lang den Verkehr in Richtung Bayreuth. Bei dem Unfall erlitten drei Personen leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Wohnmobil schaukelt sich auf

Zwischen den Anschlussstellen Schirradorf und Thurnau überholte eine Autofahrerin (50) aus Mittelfranken mit ihrem Wohnmobil einen Sattelzug. Beim Überholen schaukelte sich das Wohnmobil leicht auf. Hierbei reagierte die Frau laut Polizei dann falsch: Sie lenkte zu stark gegen, geriet dadurch ins Schleudern und streifte die Betonleitwand. Das Fahrzeug kippte auf die Beifahrerseite, traf erneut die Betonwand und rutschte mehrere Meter über die Fahrbahn.

Drei von sechs Insassen verletzt

Von den sechs Insassen erlitten zwei 28 und 56 Jahre alte Mitfahrerinnen sowie ein 19-Jähriger leichte Verletzungen. Am Wohnmobil entstand ein Totalschaden in Höhe von 18.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Feuerwehren aus der Region im Einsatz

Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle sowie der Bergung des Wracks und Versorgung der Verletzten waren neben Polizei und Rettungsdienst die Feuerwehren aus dem gesamten Bereich, das THW Kulmbach und die Autobahnmeisterei vor Ort.

Unkommentiertes Video aus der Nacht
A70 bei Thurnau: Drei Verletzte bei Unfall mit Wohnmobil


Anzeige