© TVO / Symbolbild

Wohnungsbrand in Wunsiedel: Anwohner schreit um Hilfe

In der Nacht zum Dienstag (10. März) brannte eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Katharinenstraße in Wunsiedel. Anwohner bemerkten die starke Rauchentwicklung und hörten Hilferufe einer Person.

44-Jähriger wird aus der brennenden Wohnung gerettet

Gegen 3:00 Uhr bemerkten Anwohner die Rauchentwicklung, die aus dem Fenster des zweiten Obergeschosses emporstieg. Die alarmierte Feuerwehr rettete mit einer Drehleiter den 44-Jährigen aus der brennenden Wohnung. Alle anderen Bewohner konnte sich selbst in Sicherheit bringen.

Wohnung des 44-Jährigen nicht mehr bewohnbar

Nachdem die Feuerwehr mit den Löscharbeiten durch war, durften die Bewohner des Hauses wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Wohnung des 44-Jährigen hingegen war ausgebrannt und wegen Ruß- sowie Wasserschaden nicht mehr bewohnbar.

Offenbar Sofa durch Zigarette in Brand geraten

Ersten Erkenntnissen zufolge geriet das Sofa des 44-Jährigen durch eine brennende Zigarette in Brand und löste das Feuer aus. Der Brandschaden beträgt 5.000 Euro.



Anzeige