Wunsiedel: 63-jähriger Kneipenbesucher rastet völlig aus!

Am Dienstagnachmittag (05. November) kam es in Wunsiedel in einer Kneipe zu einer heftigen Diskussion zwischen mehreren Besuchern. Ein 63-jähriger Marktredwitzer redete sich im Verlauf der Auseinandersetzung so sehr in Rage, dass er andere Kneipenbesucher bedrohte und letztendlich aufgrund seines Gesundheitszustandes in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

63-Jähriger bedroht mit seinen Krücken einen Kneipenbesucher

Gegen 15:20 Uhr artete die Diskussion aus, sodass der 63-Jährige mit seinen Krücken anfing, einen mit am Tisch sitzenden Mann zu bedrohen. Dieser nahm ihm daraufhin die Gehhilfen ab. Der Marktredwitzer wurde immer aufgebrachter und zückte schließlich ein Klappmesser. Aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme fiel er jedoch im Anschluss von seinem Stuhl und schaffte es nicht mehr aufzustehen. Dieser Umstand hielt den 63-Jährigen jedoch nicht davon ab, die anderen Kneipengäste weiterhin zu bedrohen und zu beschimpfen.

Alle Gäste kommen mit dem Schrecken davon

Die alarmierten Beamten der Wunsiedler Polizei konnten dem aufgebrachten Mann das Messer abnehmen. Zur Abklärung seines gesundheitlichen Zustandes wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Von den anwesenden Gästen wurde niemand weiter verletzt. Der Mann muss, aufgrund seines aggressiven Verhaltens, jedoch mit einer Anzeige wegen Bedrohung rechnen.



Anzeige