Wunsiedel: Gebäudewand stürzt ein!

Am Montagvormittag (4. August) stürzte in der Egerstraße / Ecke Jean-Paul-Straße von Wunsiedel die Außenwand eines Abrissgebäudes selbstständig ein. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst sind mit einem Großaufgebot vor Ort.

 

 

Laut einer Eilmeldung der Polizei gab es keine Personenschäden. Zeugen vor Ort berichteten, dass die Rettungskräfte mit Spürhunden nach Personen suchen, die möglicherweise unter den Trümmern liegen. Nach anderen Medienberichten befürchtet die Feuerwehr, dass sich noch eine Person unter der eingestürzten Wand befindet. Aktuell (13:30 Uhr) findet eine Pressekonferenz zu dem Vorfall in Wunsiedel statt.

Update um 14:15 Uhr:

Ein Spürhund der Bergwacht Wunsiedel sucht in den Trümmern nach möglicherweise verschütteten Personen. Nach ersten Infos soll es aber keine Verletzten oder Vermisste geben. Der Bereich ist weiträumig abgesperrt, nachdem die einstürzende Wand auf den Gehweg und die Straße fiel.

Update um 15:15 Uhr:

Die Ortungsgruppe des THW Kronach konnte keine verschütteten Personen in den Trümmern des eingestürzten Hauses ausmachen. Die Aufräumarbeiten können nun auch mit schwerem Gerät stattfinden.

 

Wir berichten am Abend ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ über den Vorfall.

 



 



Anzeige