© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Wunsiedel: Hausfrau betreibt illegalen Handel mit Rezepten

Einen regen Handel mit illegal erworbenen Rezepten für Schmerzmittel und Fentanylpflaster betrieb eine 44-jährige Hausfrau aus dem Landkreis Wunsiedel. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, hatte sich die Frau bei mehreren Arztpraxen im Landkreis Rezepte gegen ihre Rückenschmerzen ausstellen lassen. Diese ärztlichen Verordnungen hatte sie jedoch nicht zum Eigenbedarf in einer Apotheke eingelöst, sondern an Unberechtigte gegen Bargeld weiterverkauft.

Kripo durchsucht Wohnung

Bei einer Wohnungsdurchsuchung am Mittwoch (17. August) fanden Kriminalbeamte Restbestände der Tabletten und der Fentanylpflaster sowie einige nicht eingelöste Rezepte. Die geständige Hausfrau wird sich nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Arzneimittelgesetz verantworten müssen.



Anzeige