© News5 / Wellenhöfer

Großbrand in Wunsiedel: Lagerhalle brennt komplett nieder!

UPDATE (Donnerstag, 17:16 Uhr):

Zwei Millionen Euro

Nach dem verheerenden Brand einer Lagerhalle am Mittwochabend (22. August) in Wunsiedel schätzt die Polizei den Schaden vor Ort auf eine Summe von zwei Millionen Euro. Die Halle einer ortsansässigen Firma brannte bis auf die Grundmauern nieder. Auch die darin gelagerten Fahrzeuge, Baumaschinen und ein über der Halle ragender Kran wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Für verletzte Feuerwehrleute

Weit über 200 Einsatzkräfte kämpften am gestrigen Abend gegen die Flammen. Bei den Löscharbeiten verletzten sich fünf Feuerwehrleute. Die Kameraden wurden von Mitarbeitern des Rettungsdienstes ärztlich versorgt.

Wunsiedel: Großbrand zerstört Lagerhalle
(Aktuell-Beitrag vom 23.08.18)

Zeugen gesucht

Nachdem gestern Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Hof die Ermittlungen aufgenommen hatten, machten sich heute im Laufe des Tages Brandfahnder ein Bild vor Ort. Nach ersten Erkenntnissen dürfte das Feuer in der Zeit von 19:00 bis 19.30 Uhr außerhalb der Lagerhalle ausgebrochen sein. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern an.

Personen, die am Mittwochabend zwischen 19:00 bis 19.30 Uhr Wahrnehmungen im Bereich der Baufirma im Turnerheimweg gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 09281 / 704-0 mit der Kriminalpolizei Hof in Verbindung zu setzen.

UPDATE (Mittwoch, 23:25 Uhr):

Ein Sachschaden, der geschätzt im sechs- bis siebenstelligen Bereich liegt, entstand beim Brand einer Lagerhalle am Mittwochabend (22. August) in Wunsiedel. Personen kamen laut dem Polizeibericht nicht zu Schaden. Die Kripo Hof hat noch am Abend vor Ort die Ermittlungen zur unklaren Brandursache aufgenommen.

Anwohner entdecken Feuer

Kurz vor 19:30 Uhr bemerkten Anwohner den Brand auf einem Firmengelände im Turnerheimweg. Dieser breitete sich schnell auf das gesamte Gebäude aus. So stand die Halle binnen kürzester Zeit komplett in Flammen. Hierbei kam es zu einer starken Rauchentwicklung.

Flammenmeer in Wunsiedel: Lagerhalle brennt auf die Grundmauern nieder

250 Einsatzkräfte vor Ort

Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehr Wunsiedel sowie sämtliche umliegenden Wehren über mehrere Stunden hinweg im Einsatz. Neben den Löscharbeiten mussten am Brandort gelagerte Gasflaschen aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Insgesamt waren rund 250 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, des Technischen Hilfswerk und der Polizei vor Ort. Die Löscharbeiten waren gegen 22:30 Uhr beendet.

© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer

ERSTMELDUNG (Mittwoch, 21:40 Uhr)

Bei einem Großbrand am Mittwochabend (22. August) wurde im Turnerheimweg von Wunsiedel die Lagerhalle eines Baustoffbetriebes ein Raub der Flammen. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehrkräfte schlugen bereits meterhoch die Flammen aus der circa 15 x 40 Meter großen Halle. Den Einsatzkräften gelang es laut News5 noch, darin gelagerte Propangasflaschen in das Freie zu bringen und eine drohende Explosion zu verhindern. Das Gebäude brannte allerdings bis auf die Grundmauern nieder. Über Verletzte liegen derzeit keine Informationen vor.



Anzeige