Wunsiedel verbietet Gedenkmarsch

Schon wieder wollen Neonazis in Wunsiedel für Unruhe sorgen. Der Nürnberger Norman Kempken hat unter dem Motto „Tot sind nur jene, die vergessen werden“ einen Gedenkmarsch am 17. November angemeldet.


 

Den hat das Landratsamt Wunsiedel verboten. Man befürchtet eine Verherrlichung der NS-Ideologie und eine Glorifizierung von Rudolf Heß. Wunsiedel kämpft immer wieder gegen Aufmärsche von Rechten. Und das obwohl das Bundesverfassungsgericht Heß-Gedenkmärsche generell verboten hat und auch das Heß-Grab entfernt worden ist.



Anzeige