© News5 / Merzbach

Zapfendorf: Drei Verletzte bei Unfall mit einem Fahrschulauto

UPDATE (13:18 Uhr):

Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwochabend (05. Mai) auf der Staatsstraße 2197 bei Zapfendorf (Landkreis Bamberg). Wie die Polizei am Donnerstagmittag in ihrem Bericht vermeldete, fuhr ein 23-jähriger VW-Fahrer auf dieser Strecke in das Heck eines vorausfahrenden Fahrschulauto. Der Fahrschüler (17) und der Fahrlehrer (33) wurden bei der Kollision leicht verletzt und kamen in das Krankenhaus. Der ebenfalls leicht verletzte VW-Fahrer begab sich nach Angaben der Polizei Bamberg-Land selbstständig in ein Klinikum.

Unfallursache derzeit noch unklar

An den nicht mehr fahrbereiten Autos entstand ein Schaden von rund 8.000 Euro. Die genaue Unfallursache für den Zusammenprall ist laut Polizei derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Dass der Fahrschüler gegebenenfalls aufgrund der Wetterverhältnisse abrupt abbremsen musste, wie es nach Agenturangaben von der Unfallstelle in der Erstmeldung verlautete, konnte die Polizei gegenüber TVO nicht bestätigen.

Fotos von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (09:20 Uhr):

Ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Pkw ereignete sich am Mittwochabend (05. Mai) auf der Staatsstraße 2197 zwischen Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) und dem Zapfendorfer Ortsteil Unterleiterbach (Landkreis Bamberg). Bei der Kollision war der Wagen einer Fahrschule beteiligt. Drei Personen erlitten Verletzungen.

Autofahrer kracht in das Heck des Fahrschulwagens

Ein 17-jähriger Fahrschüler, der in Richtung Unterleiterbach unterwegs war, bremste aufgrund der Wetterverhältnisse plötzlich stark ab. Ein nachfolgender Autofahrer (24) übersah das Manöver des Vordermanns und stieß mit hoher Geschwindigkeit in das Heck des Fahrschulautos. Bei dem Unfall erlitten nach News5-Angaben der Unfallverursacher, der Fahrschüler sowie der 34-jährige Fahrlehrer Verletzungen.



Anzeige