© News5 / Merzbach

Zapfendorf: Unbekannte sprengen Geldautomaten einer VR-Bank

UPDATE (10:12 Uhr):

Bislang Unbekannte sprengten am Mittwochmorgen (04. November) den Geldausgabeautomaten einer Bankfiliale in Zapfendorf (Landkreis Bamberg). Die Täter entkamen mit einem sechsstelligen Eurobetrag. Die Kriminalpolizei Bamberg nahm die Ermittlungen auf und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Täter sprengen mit Gasgemisch den Geldausgabeautomaten und flüchten in Richtung A73

Nach bisherigen Erkenntnissen, betraten gegen 4:30 Uhr, zwei Personen die Filiale in der Bahnhofstraße und sprengten offenbar unter Zuführung eines Gasgemisches den Geldausgabeautomaten. Der Vorraum der Filiale sowie der Geldautomat wurden durch die Sprengung massiv beschädigt. Die Unbekannten flüchteten im Anschluss in einem dunklen Kombi in Richtung A73.

Täter hinterlassen 30.000 Euro Schaden

Trotz sofort eingeleiteter Fahndung mit Polizeihubschrauber konnten die Täter nicht gefunden werden. Sie entkamen mit einem niedrigen sechsstelligen Eurobetrag. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden am Gebäude auf 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Kripo Bamberg ermittelt mit Landeskriminalamt 

Die Kriminalpolizei Bamberg hat unter Einbindung der Sprengstoffspezialisten der Technischen Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamts die Ermittlungen aufgenommen. Die Kriminalbeamten führten zudem umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen am Einsatzort durch.

Kripo Bamberg sucht nach Zeugenhinweise

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951 / 91 29-491 entgegen.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Aktuell-Beitrag vom 04. November 2020
Geldautomat in Zapfendorf gesprengt: Täter flüchten mit sechsstelligem Eurobetrag!

ERSTMELDUNG (09:00 Uhr):

Am frühen Mittwochmorgen (04. November) wurde in einer VR-Bank Filiale in Zapfendorf (BA) ein Geldautomat gesprengt. Das berichtete News5. Hierdurch entstand vor Ort ein erheblicher Schaden durch zerbrochene Fenster, herausgerisse Rahmen und Schäden im Innenbereich des Gebäudes. Aktuell sind die Technische Sondergruppe der Kriminalpolizei Bamberg und die Spurensicherung vor Ort. Hinweise zu dem oder den Tätern gibt es bislang nicht. Ob die Täter mit Geld entkamen, ist noch nicht bekannt.

 

  • Weitere Informationen folgen!


Anzeige