© News5 / Fricke

Zimmerbrand in Hof: Zwei Verletzte und fünf verendete Katzen

UPDATE (11:20 Uhr):

Kurz nach 6:00 Uhr am Donnerstagmorgen wurde den Einsatzkräften der Zimmerbrand in Hof-Unterkotzau gemeldet. Wie die Polizei am Mittag mitteilte, konnte der Brand im Wohnzimmer größtenteils durch die beiden Bewohner selbst gelöscht werden. Das Paar erlitt dabei eine Rauchvergiftung und musste im Klinikum Hof behandelt werden.

Fünf Katzen sterben bei dem Brand

Im Haus befanden sich auch 22 Katzen, die ebenfalls unter dem Rauch zu leiden hatten. Die eingesetzte Feuerwehr, die mit 30 Personen vor Ort war, konnte durch ihr Einschreiten einigen der Katzen das Leben retten. Fünf Haustiere starben allerdings. Die weitere Betreuung und Versorgung der Tiere übernahm das Veterinäramt Hof.

Umgestürzte Wärmelampe als Brandursache

Der entstandene Schaden summierte sich auf 30.000 Euro. Als Brandursache wurde eine umgestürzte Wärmelampe ausgemacht.

News-Flash vom Freitag (04. Juni)
Zimmerbrand in Hof: Zwei verletzte Hausbewohner und fünf tote Katzen
Statement der Feuerwehr
Zimmerbrand in Hof: Feuerwehr versorgt Katzen mit Sauerstoff
Statement von Horst Herrmann, Feuerwehr Hof

ERSTMELDUNG (09:47 Uhr):

Die Feuerwehr wurde am Donnerstagmorgen (03. Juni) zu einem Feuer in der Rittergasse in Hof gerufen. Dort kam es zu einem Zimmerbrand in einem Wohnhaus. Die Bewohnerin des Hauses hatte laut Feuerwehr-Angaben noch versucht, ihre circa 25 Katzen vor den Flammen sowie dem Rauch zu retten und musste von den Einsatzkräften deutlichst aufgefordert werden, das Haus zu verlassen.

Zwei Personen kommen in das Krankenhaus

Zwei Personen kamen laut News5-Angaben mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Laut Informationen von vor Ort sollen mehrere Katzen den Brand nicht überlebt haben. Das Veterinäramt war mit einer Tierärtzin vor Ort und kümmerte sich um die weiteren Tiere, ebenso die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Zudem wurde das Tierheim eingeschaltet. Hier werden die Katzen jetzt erst einmal aufgenommen.

Bilder des Einsatzes
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke


Anzeige