© VPI Coburg

Zu Lang, zu breit, zu schwer: Polizei legt Schwertransport auf der A73 still!

Oberhalb aller zulässigen Maße und Gewichte war ein Schwertransport am gestrigen Montag (01. Februar) auf der Autobahn A73 in Oberfranken unterwegs. Die Spezialisten der Coburger Verkehrspolizei, die die Tieflader im Bereich des Rastplatzes "Coburger Forst" kontrollierten, staunten nicht schlecht über die Vielzahl der Mängel!

Ladung zu schwer, zu breit und zu lang

Der Tieflader war laut Pressemitteilung mit einem Großbagger beladen. Eine Überprüfung der erforderlichen Dokumente ergab, dass für die Fahrt überhaupt keine Genehmigung vorlag. Die zulässigen Maße wurden sowohl in der Länge als auch in der Breite überschritten. Auf der Waage zeigte sich das nächste Problem: Der Transport überschritt das zulässige Gesamtgewichtes um fast 50 Prozent.

Empfindliche Geldbußen drohen

Dies hatte zur Folge, dass der Transport durch die Polizei an Ort und Stelle stillgelegt wurde. Der Fahrer und die Verantwortlichen der Spedition erhielten Anzeigen und müssen laut Coburger Polizei mit empfindlichen Geldbußen rechnen.

 

Bilder des Schwertransportes
© VPI Coburg© VPI Coburg


Anzeige