Zu schnell bei Starkregen: Autofahrer überschlägt sich auf der A9 bei Haag

Am frühen Montagmorgen (03. Dezember) kam ein 20-jähriger Autofahrer aus Brandenburg mit seinem Mitsubishi auf der Autobahn A9 bei Haag (Landkreis Bayreuth) auf regennasser Straße von der Fahrbahn ab. Der Auto schleuderte aufgrund der nicht angepassten Geschwindigkeit nach rechts in die Schutzplanke und überschlug sich. Auf der linken Spur kam der Wagen auf dem Dach zum Liegen.

Unfallschaden in Höhe von 23.000 Euro

Der 20-Jährige konnte sich selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien. Mit leichten Verletzungen wurde der anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein Totalschaden. Zwei nachfolgende Autos konnten an der Unfallstelle nicht mehr ausweichen und wurden beim Überfahren herumliegender Trümmer beschädigt. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn in Richtung Berlin auf eine Fahrspur verengt. Kurzzeitig bildete sich ein leichter Rückstau. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 23.000 Euro.



Anzeige