© Pixabay / Symbolbild

Zu schnell in Meeder unterwegs: Paketfahrer kollidiert mit entgegenkommenden Pkw

Aufgrund seiner zu hohen Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn verursachte ein Paketfahrer (25) am Dienstagmorgen (12. Januar) im Meeder Ortsteil Neida (Landkreis Coburg) einen Zusammenstoß mit einem Pkw. Die Coburger Polizei ermittelt gegen den 25-jährigen Unfallverursacher.

Paketdienstfahrer kommt von der Straße ab und prallt gegen Pkw der 65-Jährigen

Gegen 5:00 Uhr morgens war der Paketfahrer mit dem Transporter auf der Staatsstraße 2205 – von Bad Rodach (Landkreis Coburg kommend – in Richtung Coburg unterwegs. In Neida kam er aufgrund der nichtangepassten Geschwindigkeit in den Gegenverkehr und touchierte den Mini einer 65-Jährigen aus Sonnefeld. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Mehrere Tausend Euro Schaden nach Unfall

Der Mini wurde allerdings stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die Polizei ermittelt nun gegen den 25-Jährigen wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung. Der entstandene Schaden lag bei mindestens 10.000 Euro.



Anzeige