© News5 / Fricke

Zu viele Corona-Fälle in Arzberg: Pflegeheim Löwenzahn wird geräumt

UPDATE (19. April, 10:49 Uhr):

Korrektur

Wie News5 soeben in ihrer Erstmeldung korrigierte, handelte es sich bei den elf Bewohnern nicht um Infizierte, sondern um gesunde Heimbewohner.

Wegen zu vielen Corona-Fällen in Arzberg: Pflegeheim "Löwenzahn" muss geräumt werden

Auf Anweisung des Landratsamtes Wunsiedel wurde am späten Samstagabend (19. April) das Pflegeheim "Löwenzahn" geräumt. Nach ersten Angaben einer Nachrichtenagentur sei der Grund für die unerwartete Räumung, dass zu viele Corona-Fälle im Heim gewesen sein sollen.

Pfleger erreicht die Anweisung ebenso unerwartet

Laut ersten Informationen sollen die Pfleger von der Anweisung auch erst am Samstagabend erfahren haben. Die restlichen elf gesunden Bewohner wurden in einer Nacht-und-Nebel-Aktion in umliegende Krankenhäuser untergebracht. Der Rettungsdienst arbeitete hierbei mit Vollschutz und holte die Bewohner gemeinsam mit den Pflegern aus dem Heim.

 

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (19. April, 10:06 Uhr):

Auf Anweisung des Landratsamtes Wunsiedel wurde am späten Samstagabend (18. April) das Pflegeheim "Löwenzahn" in Arzberg geräumt. Nach ersten Angaben einer Nachrichtenagentur sei der Grund für die unerwartete Räumung, dass zu viele Corona-Fälle im Heim gewesen sein sollen.

Pfleger erreicht die Anweisung ebenso unerwartet

Laut ersten Informationen sollen die Pfleger von der Anweisung auch erst am Samstagabend erfahren haben. Elf Bewohner, die infiziert sind, wurden in einer Nacht-und-Nebel-Aktion in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Rettungsdienst arbeitete hierbei mit Vollschutz und holte die Bewohner gemeinsam mit den Pflegern aus dem Heim.



Anzeige