© Polizei

Zwei Betrunkene auf Rowdy-Tour: Erst Randale in der Obermain-Therme…

Zwei alkoholisierte Männer im Alter von 32 und 41 Jahren randalierten am Montagabend (24. Oktober) in der Obermain Therme in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels). Nachdem sie des Hauses verwiesen und von der Polizei in Gewahrsam genommen wurden, setzte der Ältere in der Lichtenfelser Haftzelle dem Abend noch die Krone auf.

Gäste bespritzt, Bademeister ins Wasser geworfen

Zuerst aber teilten Mitarbeiter der Obermain-Therme der Polizei zwei betrunkene Badegäste mit. Diese verhielten sich ungebührlich und randalieren. Die beiden Männer sprangen unter anderem verbotswidrig vom Beckenrand, spritzten Badegäste im Dampfbad mit einem Schlauch voll und warfen den Bademeister in das Wasser.

Polizei nimmt Männer in Gewahrsam

Vom Personal wurden sie deshalb aus der Therme verwiesen. Im Eingangsbereich trafen die alarmierten Polizisten auf die beiden Männer. Durchgeführte Alkoholtests ergaben beim Älteren 2,12 Promille und beim Jüngeren 1,14 Promille. Die Männer wurden zur Verhütung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und in Hafträumen der Polizeiinspektionen Lichtenfels und Coburg untergebracht. Hierbei zeigten sich beide Männer aggressiv gegen die Beamten, weshalb sie während des Transportes gefesselt wurden.

41-Jähriger überflutet Haftzelle

Der 41-Jährige verstopfte während der Nacht die Toilette der Lichtenfelser Haftzelle mit einer Wolldecke, sodass der gesamte Zellenbereich, der Flur und eine Umkleidekabine mit Wasser überflutet wurden. Der angerichtete Sachschaden konnte noch nicht abgeschätzt und beziffert werden. Die beiden Männer müssen sich jetzt wegen diverser Straftaten verantworten.



Anzeige