© News5 / Grundmann

Zwischen Schlüsselfeld & Höchstadt: Reisebus brennt auf A3 aus

Schreck für 18 Busreisende auf der Autobahn A3 zwischen Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) und Höchstadt-Nord (Landkreis Erlangen-Höchstadt) am Freitagvormittag (13. Mai). Auf der Rastanlage Steigerwald-Süd brannte ihr Frankfurter Reisebus komplett aus. Der Bus war ursprünglich von Würzburg nach München unterwegs.

Reisegruppe kann sich aus Bus retten

Der Fahrer des Busses, der aus Richtung Schlüsselfeld kommend gen Süden unterwegs war, wurde von anderen Verkehrsteilnehmern auf eine Rauchentwicklung am Bus aufmerksam gemacht. Der Busfahrer steuerte das Gefährt noch rechtzeitig an eine abseits gelegene Stelle der Raststätte Steigerwald-Süd. Der 18-köpfigen Reisegruppe und dem Busfahrer gelang es hier, sich aus dem Fahrzeug zu retten, als bereits die Flammen aus dem Motor schlugen.

Bus brennt auf Rastanlage völlig aus

Zahlreiche Feuerwehren waren schnell vor Ort an der Einsatzstelle. Ein Ausbrennen des Busses konnten sie aber nicht verhindern. Außer einem gehörigen Schrecken blieben die Insassen nach ersten Informationen unverletzt.

© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann© News5 / Grundmann

Vermutlich technischer Defekt

Ursächlich für den Brand soll laut Polizei ein technischer Defekt am Bus gewesen sein. Die Verkehrspolizeiinspektion Erlangen übernahm die Sachbearbeitung des Falles. Die Schadenshöhe wurde auf 50.000 Euro taxiert.



Anzeige