Tag Archiv: B173

B173 / Kronach: Frau (78) prallt gegen Baum & wird eingeklemmt

Auf der Bundesstraße B173 kam es am Sonntagnachmittag (7. Juli) im Stadtgebiet zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 78-Jährige prallte mit ihren Wagen frontal in einen Baum. Die Frau wurde bei dem Crash eingeklemmt.

Fahrerin verliert die Kontrolle

Aus bislang unbekannten Gründen kam die 78-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie fuhr zunächst für zirka 50 Meter auf dem Seitenstreifen entlang. Dann kam sie schließlich von der Fahrbahn ab und prallte frontal mit einem Baum zusammen.

78-Jährige wird eingeklemmt

Die Pkw-Fahrerin wurde durch den Aufprall in ihrem Wagen eingeklemmt. Nur durch den Einsatz der Feuerwehr war es möglich, die Verletzte aus dem Auto heraus zu schneiden. Im Anschluss wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert. Nach Angaben der Polizei trug die Seniorin wohl keine schweren Verletzungen davon. Durch den Unfall war die Bundesstraße für einen Zeitraum von zirka zwei Stunden voll gesperrt.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Schwarzenbach am Wald / Straßdorf: Vollsperrung der B173!

Wie das Staatliche Bauamt Bayreuth mitteilte, wird die Bundesstraße B173 ab dem kommenden Montag (08. Juli) im Bereich der Anschlussstelle Schwarzenbach am Wald / Straßdorf (Landkreis Hof) voll gesperrt. Grund sind Asphaltierungsarbeiten. Die Vollsperrung dauert voraussichtlich bis zum Samstag (13. Juli).

Weiterlesen

© News5 / Fricke

B173 / Selbitz: Wagen brennt nach Frontalkollision komplett aus

UPDATE (12:54 Uhr)

Laut Angaben der Polizei war Übermüdung die Ursache für den Unfall am frühen Freitagmorgen (27. Juni) auf der B173 bei Selbitz. Es kam zum Frontalzusammenstoß, als ein 41-Jähriger von Hof in Richtung Naila mit seinem Ford unterwegs war und plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein entgegenkommender Audi konnte nicht mehr reagieren. Es kam zum Zusammenstoß und der Ford wurde von der Straße ins angrenzende Maisfeld geschleudert. Die Insassen im Alter von 26 und 28 Jahren und ein Kleinkind hatten großes Glück und wurden mit bloß leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Am Auto der Familie entstand ein Totalschaden.

Zweiter Wagen geht in Flammen auf

Nachdem der Wagen des Unfallverursachers hin- und hergeschleudert wurde, blieb dieses auf der Fahrbahn stehen. Kurz nach Verlassen des Wagens fing der Audi plötzlich Feuer und brannte total ab. Die Feuerwehr musste das Feuer ablöschen. Der Fahrer erlitt einen Schock sowie leichte Verletzungen und wurde ebenfalls in die Klinik gebracht. Kurz nach dem Frontal-Crash kam aus Richtung Hof ein weiteres Fahrzeug mit zwei Damen im Alter von 65 und 62 Jahren. Eine vom Fahrzeug des Unfallverursachers abgerissene Felge schleuderte an den Chevrolet der beiden Damen und verursachte erheblichen Schaden im Frontbereich. Verletzt wurde hier glücklicherweise niemand. Der Gesamtschaden des Frontalzusammenstoßes beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

Videos vom Unfallort
Frontalcrash bei Selbitz: Man hofft, dass niemand mehr im brennenden Wagen ist!
Frontalcrash bei Selbitz: Ein Baby und zwei Erwachsene bei Unfall auf der B173 verletzt

ERSTMELDUNG (09:11 Uhr)

Auf der Bundesstraße B173 bei Selbitz im Landkreis Hof kam es am frühen Freitagmorgen (28. Juni) zu einem schweren Unfall. Zwei Autos prallten frontal ineinander, eines brannte nach dem Crash komplett aus.

Auto der polnischen Familie abgeschossen

Aus bisher ungeklärter Ursache verlor ein Mann, der auf der Bundesstraße in Richtung Naila unterwegs war, gegen 3:00 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen. Der Mann kam laut Angaben von News5 ins Schlingern und krachte in den Gegenverkehr, wo gerade eine junge Familie aus Polen auf dem Weg in den Urlaub unterwegs war. Während der Audi der Familie durch die Wucht des Aufpralls von der Straße geschossen wurde, fing der Wagen des Unfallverursachers Feuer und brannte komplett aus.

Alle Insassen kommen ohne schwere Verletzungen davon

Der Fahrer des brennenden Fahrzeugs konnte sich zum Glück rechtzeitig vor den Flammen in Sicherheit bringen und wurde nicht lebensbedrohlich verletzt. Neben dem Unfallverursacher hatte auch die Familie News5 zufolge viel Glück im Unglück. Während der Vater komplett unverletzt blieb, mussten die Mutter und das Baby zwar ins Krankenhaus gebracht werden. Beide wurden aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Ein Trucker leistete Erste Hilfe und nahm die Familie bis zum Eintreffen der Rettungskräfte in seinem Führerhaus auf.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Hof: Lkw-Fahrer provoziert Auffahrunfall auf der B173

Wegen eines mutmaßlich absichtlichen Bremsmanövers ermitteln Beamte der Polizei Hof gegen einen unbekannten Lastwagenfahrer, der am Mittwochabend (22. Mai) auf der Bundesstraße B173 einen Unfall verursacht haben soll. Dabei entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich. Erst überholt und dann ausgebremst Der Unbekannte war gegen 22:55 Uhr mit seinem 40-Tonnener mit Anhänger auf der B173 in Richtung Köditz unterwegs. Erst überholte er einen 48-jährigen Mann aus Coburg, der in gleicher Richtung mit seinem Lkw fuhr, dann soll er absichtlich stark gebremst haben. Dem hinteren Lkw-Fahrer gelang es nicht mehr, ein Auffahren auf den Tandemanhänger des Vordermanns zu verhindern. Nach dem Zusammenstoß, bei dem der 48-Jährige unverletzt blieb, sein Führerhaus jedoch stark beschädigt wurde, setzte der unbekannte Unfallverursacher seine Fahrt fort. Weißer Anhänger mit polnischem oder tschechischem Kennzeichen Von dem flüchtigen 40-Tonner ist nur bekannt, dass der weiße Anhänger ein polnisches oder ein tschechisches Kennzeichen trug. Die durch die Polizei eingeleitete Fahndung blieb bisher ohne Erfolg. Beamte der Polizei Hof nahmen den Unfall auf und ermitteln nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Zeugen, die das gesuchte Fahrzeug gesehen haben werden gebeten, sich mit der Polizei Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.

© TVO

Küps: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall auf der B173

Zwei Leichtverletzte und ein Gesamtschaden von rund 12.000 Euro waren die Bilanz eines Unfalls vom Montagnachmittag (13. Mai) im Bereich des Küpser Ortsteils Oberlangenstadt (Landkreis Kronach). Beteiligt an der Kollision waren eine 23-jährige Golf-Fahrerin und ein Mazda-Fahrer (58). Weiterlesen

B173 / Lichtenfels: Vollsperrung zwischen Anschlusstelle Ost & Zettlitz

Von Montag (27. Mai) an wird die Fahrbahn der Bundesstraße B173 zwischen der Anschlussstelle Lichtenfels Ost und Zettlitz erneuert. Die Strecke wird rund vier Wochen lang, nämlich bis voraussichtlich Mittwoch (28. Juni) komplett gesperrt sein. Das Staatliche Bauamt Bamberg empfiehlt den Bereich großräumig zu umfahren. Weiterlesen

Kronach: Mit 1,6 Promille Unfall auf der B173 verursacht

Am Sonntagabend (12. Mai) kam es gegen 19:30 Uhr auf der Bundesstraße B173 – auf der Höhe Hammersteig in Richtung Hof – zu einem Unfall. Ein Renault streifte beim Spurwechsel einen Daimler. Der Unfallverursacher saß mit 1,6 Promille am Steuer. Unfall auf Höhe Hammersteig Ein 43-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr mit seinem Geländewagen auf der Spur in Richtung Hof. Rechts neben ihm war ein 38-jähriger Renault-Fahrer unterwegs, der sich auf der Spur in Richtung Industriestraße eingeordnet hatte. Auf Höhe Hammersteig wechselte der 38-Jährige auf die linke Fahrspur und streifte den auf gleicher Höhe fahrenden Geländewagen. Unfallverursacher hat eine Fahne Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Polizeistreife beim Renault-Fahrer einen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,6 Promille. Der Unfallverursacher musste sich einer Blutprobe unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Bei dem Crash entstand ein Schaden von rund 4.500 Euro.

B173 / Lichtenfels: 18-Jähriger steuert VW in Gegenverkehr

Am Mittwochnachmittag (8. Mai) kam es auf der B173 in Lichtenfels zu einem Unfall. Ein 18-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen VW und prallte in den Gegenverkehr. Zwei Personen wurden durch den Crash leicht verletzt. VW prallt in Audi Aus noch ungeklärter Ursache geriet der VW, der in Fahrtrichtung Kronach unterwegs war, in den Gegenverkehr. Dort prallte er gegen den Audi eines 48-Jährigen aus Redwitz an der Rodach. Beide Fahrzeuge mussten nach dem Crash abgeschleppt werden, wobei der Audi vorher aus dem Straßengraben gezogen werden musste. Beide Fahrer leicht verletzt Die beiden Fahrzeugführer kamen mit leichten Verletzungen ins Klinikum Lichtenfels. An den beiden Wagen entstand ein Gesamtschaden von rund 17.000 Euro. Die Feuerwehren Lichtenfels, Trieb, Michelau und Hochstadt am Main waren vor Ort im Einsatz. Für die Unfallaufnahme musste die Bundesstraße für etwa eine Stunde teilgesperrt werden.
© News5 / Merzbach

B173 / Lichtenfels: 41-Jährige prallt gegen Wasserdurchlass & überschlägt sich

UPDATE (13:06 Uhr):

Am heutigen Donnerstagmorgen (02. Mai ) gegen 3:00 Uhr befuhr eine 42-jährige VW-Fahrerin die Bundesstraße 173 in Fahrtrichtung Kronach. Hierbei kam sie kurz nach der Ausfahrt Lichtenfels-Ost von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Wasserdurchlass und überschlug sich dabei. Im Pkw befanden sich außerdem ihre zwei Hunde, ein schwarzer Pudel und ein schwarzer Terrier, die sofort nach dem Unfall flüchteten. Der Unfallschaden beträgt ca. 20.000 Euro. Hinweise zu den zwei flüchtigen Hunden erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

Videomaterial vom Unglückort
B173 / Lichtenfels: Hunde flüchten panisch nach schwerem Unfall
(Unkommentiertes Video)
Lichtenfels: Schwerer Unfall mit Überschlag auf der B173
(Statement der Polizei)

ERSTMELDUNG (9:38 Uhr):

Auf der Bundesstraße B173 hat sich am heutigen Donnerstagmorgen (02. Mai) gegen 3:00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine 41-Jährige verlor die Kontrolle über ihren VW, prallte gegen einen Wasserdurchlass und überschlug sich. Die Frau erlitt schwere Verletzungen.

VW kommt nach rechts von der Straße ab

Die 41-Jährige war auf der B173 in Richtung Kronach unterwegs, als sie laut Angaben von News5 an der Ausfahrt Lichtenfels-Ost plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der VW fuhr ein großes Ausfahrtsschild um, geriet auf einen rund 50 Meter langen Grünstreifen und prallte gegen einen betonierten Wasserdurchlass. Der Wagen wurde durch den Crash ausgehebelt, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die 41-Jährige wurde schwer verletzt.

Zwei Vierbeiner mit im Unfallwagen

Mit im Fahrzeug befanden sich zwei Hunde. "Lucky" und "Benschi" gerieten durch den Unfall in Panik und nahmen erst einmal Reißaus. Während ihr schwerverletztes Frauchen von Rettungskräften versorgt wurde, kam laut News5 einer der Hunde zurück. Alle Versuche den Vierbeiner einzufangen scheiterten.

Polizei bittet um Vorischt auf der B173

Die Polizei bittet daher alle Autofahrer im Bereich der Ausfahrt Lichtenfels-Ost der B173 besonders vorsicht zu fahren und die Augen nach den beiden Hunden offen zu halten. Die Bundesstraße war während der Bergung voll gesperrt. An dem VW entstand Totalschaden in Höhe von knapp 30.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Aktuell-Bericht vom Donnerstag (02. Mai 2019)
B173 / Lichtenfels: Schwerverletzte nach Pkw-Überschlag!
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vollbremsung für Enten: Unfall zwischen Fahrschulauto und Lkw in Marktrodach

Auf der B173 bei Marktrodach (Landkreis Kronach) kam es am Donnerstagabend (14. März) zu einem Unfall. Ein Lkw prallte dabei in ein aprupt bremsendes Fahrschulauto. Schuld an der Vollbremsung waren mehrere Enten, die auf einmal über die Fahrbahn liefen. Lkw will Fahrschulwagen überholen Gegen 18:00 Uhr fuhr das Fahrschulauto mit mäßiger Geschwindigkeit auf der Bundesstraße in Richtung Norden. Ein nachfolgendes Lkw-Gespann setzte zum Überholen an, musste das Manöver jedoch dann abbrechen und wollte wieder hinter dem Wagen einscheren. Doch die Fahrschülerin ging plötzlich in die Eisen und bremste ihren Wagen stark ab. Laut Angaben der Polizei liefen auf einmal mehrere Enten auf die Fahrbahn. Sattelzug kann nicht mehr bremsen Das Bremsmanöver erkannte der nachfolgende Lkw-Fahrer offensichtlich zu spät. Er fuhr fast ungebremst auf das Fahrschulauto auf. Durch den Aufprall wurde der Fahrschullehrer leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro.

Naila: 30.000 Euro Schaden nach Frontal-Crash zweier Pkw!

Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen kam es am Mittwochnachmittag (13. März) auf der Bundesstraße B173 bei Naila (Landkreis Hof). Hierbei stießen zwei Pkw zusammen. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von mehreren Zehntausend Euro. Weiterlesen
© News5 / Fricke

B173 / Schwarzenbach am Wald: Drei Schwerverletzte nach Frontalcrash

UPDATE (14:00) Uhr:

Gegen 10:20 Uhr am Donnerstagvormittag (28. Februar) ereignete sich auf der Bundesstraße B173 - zwischen Schübelhammer und der Abzweigung nach Thiemitz - ein schwerer Verkehrsunfall. Wie die Polizei eine Erstmeldung bestätigte, wurden hierbei drei Personen schwer verletzt. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von 35.000 Euro.

Schwarzenbach am Wald: B173 nach schwerem Unfall gesperrt!

Autofahrer übersieht beim Überholen den Gegenverkehr

Ein 56-jähriger BMW-Lenker war in Richtung Kronach unterwegs und wollte einen Lkw überholen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Kleinbus mit zwei Insassen. Dadurch kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 56-jährige Autofahrer und der Beifahrer im Kleinbus wurden schwerverletzt und kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der 32-jährige Fahrer des Kleinbusses wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Bundesstraße für drei Stunden voll gesperrt

Die Staatsanwaltschaft Hof beorderte zur Klärung der Ursache einen Verkehrssachverständigen an die Unfallstelle. Die B173 war zur Unfallaufnahme und für die Bergungsmaßnahmen drei Stunden gesperrt.


Aufnahmen von der Unfallstelle / Newsflash vom Donnerstag (28. Februar)
Schwarzenbach am Wald: Drei Schwerverletzte nach Frontalcrash auf B173
Schwarzenbach am Wald: Frontal-Crash auf der B173 fordert drei Schwerverletzte

UPDATE (11:25 Uhr):

Bei dem schweren Unfall auf der B173 bei Schwarzenbach am Wald sind laut Angaben von News5 zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. Dort endete ein Überholvorgang auf Höhe des Ortsteils Schübelhammer (Landkreis Hof) in einem Frontalcrash. Ein Pkw und ein Kleinbus sind verunglückt. Die Polizei meldet bislang drei Verletzte.

 

ERSTMELDUNG (10:54 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich auf der Bundesstraße B173 zwischen Schwarzenbach am Wald und Kleinthiemitz auf Höhe Schübelhammer ein schwerer Unfall. Ersten Angaben zufolge sind zwei Wagen frontal zusammengestoßen. Drei Personen sollen verletzt sein. Die B173 ist derzeit zwischen Schwarzenbach am Wald und Wallenfels-Nord komplett gesperrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Hochstadt am Main: Autofahrer stirbt nach schwerem Unfall auf der B173

Nach einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw in der Ortsmitte von Hochstadt am Main (Landkreis Lichtenfels) verstarb wenig später einer der beiden Unfallbeteiligten im Alter von 52 Jahren in einem Krankenhaus. Weiterlesen

Naila: Autofahrer überschlägt sich mit seinem Wagen mehrfach

Ein 40-jähriger Autofahrer aus Naila (Landkreis Hof) verunfallte am frühen Sonntagmorgen (20. Januar) auf der Bundesstraße B173 in Richtung Naila, als er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf die Leitplanke fuhr.

Weiterlesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9