Tag Archiv: B289

© Hans-Peter Friedrich / TVO

A9: Bund stimmt weiterer Anschlussstelle bei Münchberg zu!

Die Verhandlungen über den beschleunigten Bau der neuen Anschlussstelle an der Autobahn A9 zwischen den bisherigen Anschlussstellen Münchberg-Süd und Münchberg-Nord hatte jetzt Erfolg. Darüber informierte heute der CSU-Bezirksvorsitzende für Oberfranken, Hans-Peter Friedrich, per Pressemitteilung.

Scheuer sagt "Ja"

Auf seine Anfrage hin, übergab Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Friedrich am heutigen Donnerstag (07. Januar) die Zustimmung des Bundes zur Ausbauplanung der neuen Anschlussstelle. Grundlage hierfür waren die Entwurfsunterlagen der Bayerischen Straßenbauverwaltung, die dem Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur vorgelegt wurden. Damit kann laut Friedrich nun als nächster Schritt die Schaffung von Baurecht in Angriff genommen werden. Einen genauen Zeitplan hierzu gibt es noch nicht.

Entlassung von Strass und der Münchberger Innenstadt

Die neue Anschlussstelle soll einen direkten Anschluss der Bundesstraße B289 / Südumgehung Münchberg ermöglichen, so dass der Verkehr der B289 in Zukunft nach Süden nicht mehr durch Strass und nach Norden nicht mehr durch die Münchberger Innenstadt fließen wird. Vor allem die Entlastung von Strass war hierbei im Vorfeld ein wichtiges und dringendes Anliegen zum Schutz der dort lebenden Anwohner.

Bild der Planung aus dem Frühjahr 2018
© TVO / Screenshot
© PI Stadtsteinach

B289 / B303 bei Ludwigschorgast: Zwei Verletzte nach schwerem Unfall

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Donnerstagmorgen (17. Dezember) an der Einmündung der Bundesstraße B289 in die B303 bei Ludwigschorgast (Landkreis Kulmbach). Zwei Unfallbeteiligte erlitten Verletzungen. Es entstand ein hoher Sachschaden. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Ludwigschorgast: Ein Schwerverletzter nach Frontalcrash auf der B289

Am Dienstagmittag (15. Dezember) stießen auf der Bundesstraße B289 bei Ludwigschorgast (Landkreis Kulmbach) zwei Pkw frontal zusammen. Hierbei erlitten zwei Fahrzeuginsassen zum Teil schwere Verletzungen. Die Straße war fast vier Stunden für den Verkehr gesperrt. Weiterlesen
© Landratsamt Lichtenfels

Burgkunstadt: B289 wird nach Sanierung wieder freigegeben

Am heutigen Donnerstag (10. Dezember) wird die Bundesstraße B289 – im Bereich von Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) – nach einer Sanierung von rund zwei Monaten wieder für den Verkehr freigegeben. Landrat Christian Meißner machte sich Anfang der Woche mit Kathrin Bullmann, Abteilungsleiterin Straßenverkehr am Landratsamt Lichtenfels, ein Bild vom Baufortschritt. Weiterlesen
© TVO / Archiv

B289 / Ortsumgehung Untersteinach: Beginn der Verkehrsumlegung am Donnerstag

Am Donnerstagvormittag (10. Dezember) wird mit der Verkehrsumlegung für die Inbetriebnahme der Ortsumfahrung Untersteinach (Landkreis Kulmbach) begonnen. In diesem Zuge ist die Gemeinde laut dem Staatlichen Bauamt Bayreuth bis zur Fertigstellung der Anschlussstelle Untersteinach-West nur noch über die Bundesstraße B303 und die Anschlussstelle Untersteinach-Ost zu erreichen. Weiterlesen
© Freiwillige Feuerwehr Mainleus

Kulmbach: Vier Verletzte nach Unfall auf der B289

Vier Verletzte und ein Schaden von rund 30.000 Euro war die Bilanz eines Auffahrunfalls am gestrigen Dienstagmorgen (17. November) auf der Bundesstraße B289 bei Kulmbach. Hierbei kam es zu Beeinträchtigungen des morgendlichen Verkehrs.

Auffahrunfall an Ampelkreuzung

Ein Peugeot-Fahrer (61), der auf der B289 in Richtung Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) unterwegs war, übersah laut Polizei auf Höhe der Ausfahrt Schwarzach eine 38-jährige Audi-Fahrerin, die an der dortigen Ampel bei Rotlicht wartete. Der 61-Jährige fuhr nahezu ungebremst auf den Audi auf und schob diesen durch die Wucht der Kollision auf einen davorstehenden Kleinbus.

30.000 Euro Unfallschaden

Durch den Zusammenprall erlitten sowohl der Unfallverursacher als auch die drei Insassen im Audi – unter anderem ein sieben Monate altes Kleinkind - leichte Verletzungen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

Umleitung eingerichtet

Die Freiwillige Feuerwehr Mainleus wurde zur Absicherung der Unfallstelle und dem Abbinden ausgetretener Betriebsstoffe zur Unfallstelle alarmiert. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge umgeleitet.

Bilder von der Unfallstelle
© Freiwillige Feuerwehr Mainleus© Freiwillige Feuerwehr Mainleus© Freiwillige Feuerwehr Mainleus
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Landkreis Kulmbach: Mehrere Unfälle und Verletzte halten Einsatzkräfte auf Trab

Dreimal innerhalb einer Stunde musste die Kulmbacher Polizei am Sonntagnachmittag (25. Oktober) zu Verkehrsunfällen ausrücken. Mehrere Personen wurden bei den Unfällen verletzt. Darunter zwei Motorradfahrer. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Münchberg: Fußgänger wird angefahren und schwer verletzt

Ein Fußgänger (26) wurde am Freitagabend (25. September) auf der B289 bei Münchberg (Landkreis Hof) von einem Autofahrer angefahren. Die Polizei leitete gegen den Unfallverursacher ein Strafverfahren ein und bittet Zeugen um Hinweise.

26-Jähriger kommt per Rettungshubschrauber in eine Klinik

Gegen 21:15 Uhr befuhr der Seat-Fahrer aus Rehau die B289 in Richtung Weißdorf. Zeitgleich war der 26 Jahre alte Mann zu Fuß auf der B289 in die gleiche Richtung unterwegs. Wie News5 berichtete, überquerte der Fußgänger von rechts nach links die Straße und wurde dabei vom Autofahrer erfasst. Durch den Zusammenstoß stürzte der 26-Jährige aus Weißdorf und erlitt schwere Verletzungen. Per Rettungshubschrauber wurde er in die Klinik nach Jena geflogen.

Polizei bittet Zeugen um Hinweise zum Unfall

Gegen den Verursacher wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet. Die Polizei Münchberg bittet nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich zu melden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 5.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

B289 / Kulmbach: Motorradfahrer stürzt und prallt gegen Leitplanke

Ein schwerer Motorradunfall ereignete sich am Mittwochabend (12. August) auf der B289 bei Kulmbach. Ein 27 Jahre alter Mann verlor die Kontrolle über die Maschine, stürzte und prallte gegen eine Leitplanke. Das teilte am Freitag (14. August) die Polizei mit. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Brückenbauarbeiten in Kulmbach: Vollsperrung der B85 bis Mitte Oktober

Am heutigen Montag (10. August) beginnen die Sanierungsarbeiten an der Brücke über die Bundesstraße B289 im Zuge der B85 in Kulmbach. Das Bauwerk weist Schäden, insbesondere im Bereich der Fahrbahnübergänge und der Brückenkappen auf. Um eine Gefährdung des Straßenverkehrs auszuschließen, sind diese Sanierungsarbeiten dringend erforderlich. Die Bauarbeiten werden bis Mitte Oktober 2020 durchgeführt. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Ab Montag: Vollsperrung der B289 zwischen Poppenreuth und Münchberg

Wie das Staatlich Bauamt Bayreuth mitteilte, wird die Bundesstraße B289 zwischen Poppenreuth und Münchberg (HO) ab dem Montag (27. Juli) für den Verkehr gesperrt. Grund ist laut der Behörde der sehr gute Baufortschritt vor Ort. So können Arbeiten, die für das Jahr 2021 vorgesehen waren, auf die Zeit bis Mitte Oktober vorgezogen werden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

B289 / Weißdorf: 43-Jähriger landet mit 2,42 Promille im Graben

Ein Fahrzeug mit Anhänger kam am Mittwochabend (10. Juni) auf der B289 kurz vor Weißdorf (Landkreis Hof) von der Straße ab und landete im Graben. Der Fahrer (43) war zum Zeitpunkt des Unfalls deutlich alkoholisiert. Hierbei entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.  Weiterlesen
© TVO

Südumfahrung Münchberg: Kreisverkehr-Neubau führt zu einer Vollsperrung

Der Bau der Südumgehung Münchberg erfordert die ersten Eingriffe in den Verkehr. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth am Dienstag (05. Mai) mit. Derzeitig werden hierfür die vorbereitenden Maßnahmen für den Bau des Kreisverkehrs an der Stammbacher Straße (Staatsstraße 2194) getroffen. Weiterlesen
© News5/Holzheimer

Tragischer Unfall in Kulmbach: 52-Jähriger stirbt nach Motorradsturz

Ein tragisches Ende nahm die Fahrt eines 52-jährigen Motorradfahrers aus Kulmbach am Freitagnachmittag (01. Mai). Er kam an der Abfahrt der B289 zum Kreuzstein ins Schleudern und stürzte schwer. In den Abendstunden erreichte die Polizeiinspektion Kulmbach die traurige Mitteilung, dass der gestürzte Motorradfahrer trotz intensiver Bemühungen im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen ist.

Auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten

Gegen 17:10 Uhr fuhr der Biker aus Richtung Mainleus auf der Bundesstraße und wollte nach rechts auf die B85 abbiegen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er nach Zeugenaussagen hierbei auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, stürzte und blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Zufällig anwesende Ersthelfer versorgten den Mann bis die professionellen Rettungskräfte eintrafen, die ihn schließlich mit schweren Verletzungen inein Krankenhaus brachten.

Die Polizei ermittelt

Die Polizeiinspektion Kulmbach hat die Ermittlungen zum Unfallhergang und zur Unfallursache aufgenommen, aufgrund der schweren Verletzungsfolge wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth auch ein Sachverständiger zur genaueren Klärung einbezogen. Das Motorrad hatte unterdessen nur noch Schrottwert. Um es einer technischen Untersuchung unterziehen zu können, stellten es die Beamten am Unfallort sicher.

Im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall bittet die sachbearbeitende Dienststelle jetzt um die Mithilfe der Bevölkerung:

  • Wer hat den Sturz des Bikers am Freitagnachmittag auf der Abfahrt der B289 zur B85 beobachtet und kann Angaben zum genauen Unfallgeschehen machen?
  • Wem ist der Motorradfahrer möglicherweise unmittelbar vor seinem Sturz aufgefallen?
  • Wer hat sonst verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit dem Unfall im Zusammenhang stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kulmbacher Polizeidienststelle unter Telefonnummer 09221/6060 entgegen.

© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer

B289 / Ludwigschorgast: Pkw-Frontalcrash fordert zwei Verletzte

Ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw ereignete sich am Donnerstagnachmittag (12. März) auf der Bundesstraße B289 bei Ludwigschorgast im Landkreis Kulmbach. Beim Abbiegen auf die Bundesstraße B303 übersah eine 28-Jährige einen entgegenkommenden Wagen. Zwei Personen erlitten Verletzungen. Weiterlesen
123456