Tag Archiv: B303

© TVO

B303 / Schirnding: Sportwagen rast mit 170 km/h durch die Radarkontrolle

Am Nachmittag des Pfingstsonntages (09. Juni) führte die Polizei auf der Bundesstraße B303 bei Schirnding im Landkreis Wunsiedel Geschwindigkeitskontrollen durch. In diesem Bereich ist eine Geschwindigkeit von 100 km/h erlaubt. Daran hielten sich auch die meisten Verkehrsteilnehmer. Lediglich 14 von 223 überprüften Kraftfahrzeugen waren zu schnell unterwegs.

Sportwagenfahrer aus Selb schießt den Vogel ab

Ein Mann aus Selb schoss dabei allerdings mit seinem Sportwagen sprichwörtlich den Vogel ab: Er raste mit 170 km/h durch die Messstelle. Die nächsten drei Monate wird er nun höchstens noch Beifahrer sein, denn damit wird dem Raser die zweifelhafte Ehre zuteil, in die höchste Kategorie des deutschen Bußgeldkataloges für Geschwindigkeitsübertretung (70 km/h oder mehr zu schnell) vorgedrungen zu sein. Dafür gibt es zusätzlich zwei Punkte in Flensburg, drei Monate Fahrverbot und mindestens 600 Euro Bußgeld. In diesem Fall werden es sogar 880 Euro sein.

© Pixabay

B303 / Weitramsdorf: Wildunfall am Tambacher Berg

Einen Sachschaden von mindestens 3.000 Euro verursachte ein kreuzendes Reh am Tambacher Berg am Freitagmorgen (07. Juni). Ein Coburger, der mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße B303 in Richtung Schweinfurt unterwegs war, erfasste das Tier frontal.

Weiterlesen

© Polizei

Bad Berneck: Betrunkener Autofahrer schlängelt sich über die B303

Ein aufmerksamer Zeuge informierte am gestrigen Donnerstagabend (05. Juni) die Polizei über einen in Schlangenlinien fahrenden Pkw auf der Bundesstraße B303 bei Bad Berneck (Landkreis Bayreuth). Die Polizei konnte den mutmaßlichen Promille-Sünder kurze Zeit später im Bereich des Ortsteils Röhrenhof anhalten.

Weiterlesen

Ludwigschorgast: Unfall-Pkw rutscht auf dem Dach fast 200 Meter über die B303

Glück im Unglück hatten am Mittwochabend (05. Juni) ein Pkw-Fahrer (26) und seine Beifahrerin (33) auf der Bundesstraße B303 bei Ludwigschorgast (Landkreis Kulmbach). Vermutlich aufgrund der zu hohen Geschwindigkeit kam der Fahrer in einer Linkskurve ins Schleudern. Hierbei kam er zuerst nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr den danebenliegenden Radweg.

Weiterlesen

Himmelkron: Zwei Schwerletzte nach Verkehrsunfall

Am Sonntagvormittag (02. Juni) kam es auf der Bundesstraße B303 zwischen Himmelkron und Rosengarten (Landkreis Kulmbach) zu einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten. Aufgrund eines anderen Unfalls bei Rosengarten kam es zu einem Stau in Fahrtrichtung Bad Berneck (Landkreis Bayreuth).

Weiterlesen

© News5/Holzheimer

Motorrad-Crash bei Fichtelberg: Mann (34) erliegt Verletzungen an Unfallstelle

UPDATE (14:03 Uhr)

Noch an der Unfallstelle erlag am späten Freitagvormittag (31. Mai) ein 34 Jahre alter Motorradfahrer auf der Staatsstraße ST2981 bei Fichtelberg seinen schweren Verletzungen. Kurz vor 11:15 Uhr war der Man aus Brandenburg mit seiner Honda in einer Gruppe von Motorrad-Fahrern von Fichtelberg kommend in Richtung der Abzweigung zur Bundesstraße B303 unterwegs. In einer Rechtskurve geriet der Zweirad-Fahrer laut Angaben der Polizei aus bislang nicht geklärten Gründen nach links auf die Gegenspur und prallte dort in die Front eines entgegenkommenden Renault Kastenwagens. Der Motorrad-Fahrer erlitt tödliche Verletzungen. Die beiden Insassen des Lieferwagens kamen mit dem Schrecken davon. Insgesamt 30 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizeiinspektion Bayreuth-Land waren an die Unfallstelle geeilt. Die Staatsanwaltschaft Bayreuth zog zur Klärung des genauen Unfallhergangs einen Sachverständigen hinzu. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro. Während der Unfallaufnahme ist die Staatsstraße derzeit (14:03 Uhr) noch komplett gesperrt.

© News5/Holzheimer
© News5/Holzheimer
© News5/Holzheimer

ERSTMELDUNG (12:04 Uhr)

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich bei Fichtelberg (Landkreis Bayreuth) ein Unfall. Auf der Staatsstraße ST2981 zwischen der Abzweigung der Bundesstraße B303 und der Gemeinde Fichtelberg prallten ein Motorrad und ein Lieferwagen zusammen. Eine Angabe über mögliche Verletzte gibt es derzeit noch nicht.

Marktredwitz: 20.000 Euro Schaden nach Crash mit zwei Pkw!

Eine verletzte Person und ein Sachschaden im hohen fünfstelligen Bereich war die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montagnachmittag (15. April) auf der Bundesstraße B303 in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Eine 19-Jährige missachtete hierbei die Vorfahrt eines 55-Jährigen. Weiterlesen
© Bundespolizei

B303 / Marktredwitz: 37-Jähriger fährt sechs Jahre schwarz!

Für einen 37-Jährigen aus dem Landkreis Wunsiedel endete nun am Donnerstagnachmittag (11. April) seine mehrjährige Schwarzfahrt, nachdem er auf der Bundesstraße B303 bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) von der Grenzpolizei Selb und der Bereitschaftspolizei einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Nicht nur der 37-Jährige, sondern auch sein Vater müssen sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen
© Polizei

Ebersdorf bei Coburg: 38-Jähriger fährt betrunken auf Vordermann auf

Zu einem Auffahrunfall kam es am späten Mittwochnachmittag (10. April) auf der Bundesstraße B303, auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Ebersdorf bei Coburg. Ein Audi-Fahrer hielt hier an der roten Ampel. Dies bemerkte der hinter ihm fahrender 38-Jähriger nicht und fuhr auf. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden wurde auf 3.000 Euro geschätzt. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

B303 / Marktredwitz: Plötzlich rieselt Crystal aus dem Autofenster!

Am Dienstagmorgen (9. April) zog die Grenzpolizei Selb auf der Bundesstraße B303, kurz nach der tschechischen Grenze bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel), ein Auto zur Kontrolle aus dem Verkehr. Die Polizei staunte nicht schlecht, als während der Fahrt sich das Fenster des Beifahrers öffnete und die Droge Crystal auf die Fahrbahn rieselte. Zwei Männer müssen sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen

B303 / Bad Berneck: Fünf Fahrzeuge in Auffahrunfall verwickelt

Auf der Bundesstraße B303 bei Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) ereignete sich in Richtung Bischofsgrün am Mittwochvormittag (3. April) ein größerer Auffahrunfall. Fünf Fahrzeuge wurden dabei beschädigt. Vier Personen erlitten Verletzungen. Weiterlesen

B303 / Ebersdorf bei Coburg: Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

UPDATE (Dienstag, 12:50 Uhr):

19-Jährige verliert Kontrolle über ihr Auto

Wie die Polizei am Dienstagvormittag bilanzierte, kam es am gestrigen Montagmorgen (01. April) zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen auf der Bundesstraße B303, auf Höhe von Ebersdorf bei Coburg. Eine 19-Jährige Polo-Fahrerin die Bundesstraße in Richtung Sonnefeld, als sie aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts in das Bankett geriet und gegen ein dortiges Schild stieß. Hierbei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte auf die Gegenfahrbahn.

15.000 Euro Schaden

Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit einer entgegenkommenden Audi-Fahrerin (21). Beide Fahrerinnen konnten ihre Autos selbstständig verlassen und wurden vor Ort vom Rettungsdienst medizinisch versorgt. Glücklicherweise erlitten beide Frauen nur leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro. Die B303 war während der Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt.

EILMELDUNG (Montag, 8:55 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am heutigen Montagmorgen (01. April) bei Ebersdorf bei Coburg auf der Bundesstraße B303 auf der Höhe der Solaranlage zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Autofahrer kam hierbei von der Fahrbahn ab und schleuderte im Anschluss in den Gegenverkehr. Laut ersten Angaben der Polizei sind bislang zwei Personen leicht verletzt. Aktuell sind keine weiteren Informationen bekannt (Stand: 8:55 Uhr). Zahlreiche Einsatzkräfte sind derzeit vor Ort. In diesem Bereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

B303 / Marktredwitz: Gaswaffe mit Stahlkugeln sichergestellt!

Bei einer Kontrolle der Grenzpolizei Selb auf der B303 bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) wurde am Dienstagabend (26. März) eine Gaswaffe sichergestellt. Der Besitzer der Pistole muss sich nun wegen eines Vergehens nach dem Waffengesetz verantworten. Weiterlesen

Himmelkron: 92.000 Euro Schaden nach Unfall auf der B303

Am Sonntag (10. März) gegen 20:00 Uhr kam es auf der Bundesstraße B303 auf Höhe Rosengarten zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf 92.000 Euro. VW will auf der Straße wenden Da er sich verfahren hatte, wollte der VW-Fahrer auf der Bundesstraße wenden. Doch er übersah einen aus Bad Berneck entgegenkommenden Audi eines jungen Mannes. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Ein Leichtverletzter bei Unfall Der junge Mann wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst ins Klinikum Kulmbach eingeliefert. Beide Pkw wurden total beschädigt. Allein der VW hatte einen Zeitwert von 80.00 Euro. Der Gesamtschaden wird auf rund 92.000 Euro geschätzt.
© Bundespolizei

B303 / Schirnding: Armenier mit scharfer Schusswaffe gestoppt

Auf eine scharfe Kleinkaliberwaffe mit insgesamt elf Patronen, ist eine gemeinsame Streife der Grenz- und Bundespolizei Selb am Dienstagabend (5. März) auf der Bundesstraße 303 bei Schirnding im Landkreis Wunsiedel gestoßen. Polizei nimmt niederländischen Wagen ins Visier Gegen 19:10 Uhr kontrollierten die Fahnder einen Mercedes Vito mit niederländischem Kennzeichen, der zuvor von Tschechien nach Deutschland einreiste. Da der 47-jährige Fahrer nicht die  erforderlichen Dokumente für die Einreise ins Bundesgebiet vorlegen konnte, wurde er von den Beamten durchsucht. Fahnder stellen Schusswaffe mit elf Patronen sicher Dabei entdeckten die Polizisten in der Jackentasche des Armeniers ein Ledertäschchen mit einer Schusswaffe. In der Kleinkaliberwaffe befand sich ein Magazin mit sechs Patronen. Dazu gab es fünf Ersatzpatronen, die sich lose im Lederetui befanden. Durchgeladen hatte der armenische Staatsangehörige die Pistole nicht. Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet Die Fahnder stellten die Waffe sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. Mit einer weiteren Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz wurde der 47-Jährige schriftlich aufgefordert Deutschland sofort wieder zu verlassen und nach Belgien zurückzukehren, wo er sich legal aufhalten darf.
1 2 3 4 5