Tag Archiv: Bedrohung

© TVO / Symbolbild

Messerangriff in Hof: Täter droht Rentner mit dem Tode

Schockmoment für einen 66 Jahre alten Mann in Hof. Ein Unbekannter griff am Mittwochmorgen (01. April) den Spaziergänger in Moschendorf an und bedrohte ihn mit einem Messer. Die Polizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Unbekannter bedroht Jogger mit Messer

Ein bislang Unbekannter verfolgte, bedrohte und attackierte am Donnerstagabend (19. März) in der Hainstraße in Bamberg einen Jogger. Die Polizei nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

„Ich bringe dich um“: Senior bedroht Security vor Verbrauchermarkt in Marktredwitz

Bedroht wurde am Donnerstagabend (19. März) ein eingesetzter Security-Mitarbeiter vor einem Verbrauchermarkt in der Wöslauer Straße in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) von einem Senior (74). Aufgrund der aktuellen Lage, sei der gleichzeitige Einkauf von mehreren Personen, im dortigen Verbrauchermarkt nicht gestattet. Nachdem ein Security-Mitarbeiter dem Rentner den Eintritt verwehrte, passte dies dem Senior offenbar gar nicht. Weiterlesen

©  Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

„Ich stech dich ab!“: Zugbegleiter wird auf dem Weg nach Marktredwitz angegriffen

Bei einem schweren Zwischenfall in einer Regionalbahn auf der Strecke von Hof nach Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) wurde am Montagabend (03. Februar) ein Zugbegleiter durch einen 24-jährigen Fahrgast mit dem Leben bedroht und verletzt. Später ab Abend konnte der Mann durch Polizeikräfte festgenommen werden. Gegen ihn wird nun umfangreich ermittelt.

Weiterlesen

© Polizei

Einsatz in Bamberg: 43-Jähriger droht Polizisten umzubringen

Für einen Polizeieinsatz sorgte ein 43-Jähriger am Montagnachmittag (06. Januar) im Sandbad in Bamberg. Dort traf die Polizei gegen 16:00 Uhr auf den Mann, der mit 2,44 Promille, eine starke Alkoholisierung aufwies. Zudem beleidigte er mehrere Beamte.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Unbekannter bedroht mehrere Personen in der Innenstadt!

Ein bislang Unbekannter bedrohte am Samstagnachmittag (23. November) mehrere Personen in der Innenstadt von Coburg. Laut Zeugenaussagen forderte der Täter, bewaffnet mit einem Messer, nach Geld. Eine Fahndung nach dem Unbekannten verlief erfolglos, weshalb die Kripo Coburg aktuell nach Zeugenhinweise sucht. Weiterlesen

Wunsiedel: 63-jähriger Kneipenbesucher rastet völlig aus!

Am Dienstagnachmittag (05. November) kam es in Wunsiedel in einer Kneipe zu einer heftigen Diskussion zwischen mehreren Besuchern. Ein 63-jähriger Marktredwitzer redete sich im Verlauf der Auseinandersetzung so sehr in Rage, dass er andere Kneipenbesucher bedrohte und letztendlich aufgrund seines Gesundheitszustandes in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A9 / Rastanlage Frankenwald: „Ich bringe dich um“

Von einem Angestellten bedroht wurde eine 47-jährige Geschäftsführerin eines Reiseunternehmens an der A9-Rastanlage Frankenwald im Landkreis Hof. In der Nacht zum Mittwoch (21. August) meldete die Frau den Vorfall bei der Polizei. Zuvor erhielt sie von ihrem Busfahrer (37) ein Anruf, dass er an der Rastanlage steht und nicht weiterfahren will. Weiterlesen

Frau in Selb bedroht: „Irgendwann bringe ich dich und dein Kind um“

Völlig außer Rand und Band war Sonntagnacht (24. Juni) ein 66-Jähriger in der Chemnitzer Straße. Erst klingelte der Mann mitten in der Nacht bei einer 27-Jährigen, dann beleidigte und bedrohte er die Frau. Die Polizei musste eingreifen.

Klingelterror mitten in der Nacht

Laut den Angaben der Polizei soll der Mann gegen 23:30 Uhr  bei der Frau über mehrere Minuten im Sekundentakt geklingelt haben. Als die 27-Jähirge die Tür öffnete, habe der Beschuldigte trotzdem munter weiter geklingelt. Außerdem habe er die 27-Jährige erheblich beleidigt.

Frau an Haustür bedroht

Damit aber immer noch nicht genug, der 66-Jährige habe der Frau auch mit den Worten „Irgendwann bringe ich Dich und Dein Kind um“ bedroht. Handgreiflich sei der Nachbar aber ihr gegenüber nicht geworden. Beamte der Polizei Marktredwitz konnten den Mann zum Glück beruhigen. Er wurde nach seinem „Auftritt“ angezeigt.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: 16-Jährigen mit Schusswaffe bedroht & ausgeraubt!

Zwei unbekannte Täter erpressten am Donnerstagnachmittag (13. Juni) in der Innenstadt einen 16-Jährigen, indem sie Geld forderten und ihn mit einer Schusswaffe bedrohten. Die Polizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Täter fordern von dem Jugendlichen Bargeld

Laut Aussagen des 16-Jährigen, ging er um 16:20 Uhr an der Heiligkreuzschule vorbei und folgte der Straße „Schleifanger“ flussabwärts. Am dortigen Wasserhäuschen sprachen ihn die Täter in gebrochenem Deutsch an und forderten von dem Jugendlichen Bargeld. Bei ihrer Forderung sollen die Täter eine Schusswaffe auf den 16-Jährigen gerichtet haben. Nachdem er einen zweistelligen Eurobetrag aushändigte, flüchteten die Räuber durch eine Gasse in Richtung Blumenstraße. Der 16-Jährige erstattete rund eineinhalb Stunden nach der Tat Anzeige bei der Polizei.

Beschreibung der Täter

  • Männlich, 165 Zentimeter, 19 Jahre, schlank, sprach gebrochen Deutsch, arabisches Aussehen, vermutlich trug er eine Jeans und war insgesamt dunkel gekleidet.
  • Männlich, 178 Zentimeter, 19 Jahre, schlank, sprach gebrochen Deutsch, arabisches Aussehen, trug ein dunkelblaues Oberteil mit schwarzen Längsstreifen.

Kripo hofft auf Hinweise

  • Wer hat die beschriebenen Personen im Bereich der Heiligkreuzschule, am Fluss „Lauter“ (Lauterbach) oder am Wasserhäuschen beobachtet?
  • Wer hat die Täter auf der Flucht durch die Blumenstraße gesehen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bedrohungslage in Lichtenfels: 29-Jähriger fuchtelt mit Pistole herum!

Am Mittwochmittag (12. Juni) gingen bei der Polizeiinspektion Lichtenfels und der Einsatzzentrale Oberfranken mehrere alarmierende Meldungen ein, dass in der Keltenstraße von Lichtenfels ein Mann mit einer Pistole herumfuchtelt. Im Rahmen einer sofortigen Fahndung kam es zur Festnahme eines 29-jährigen Mannes.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Raub im Drogenmilieu: Tatverdächtiger in Forchheim festgenommen

Ein Raubdelikt im Drogenmilieu Ende Mai in Forchheim führte in der letzten Woche zur Festnahme eines 23-Jährigen. Der Mann gilt derzeit als Hauptverdächtiger. Er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Die Fahndung der Bamberger Kripo nach zwei Komplizen des Mannes dauert an.

Weiterlesen

© Polizei

Bamberg: Betrunkene Frau rastet völlig aus

Eine Streife der Bamberger Polizei traf am Pfingstmontag (10. Juni), kurz nach 18:00 Uhr, im Bereich der Straße „Am Regnitzufer“ in Bamberg auf eine 44-jährige Frau, die wirr redete und immer wieder hysterisch auf die Straße lief, ohne auf den Verkehr zu achten. Da sie barfuß unterwegs war, bluteten ihre Füße. Ein durchgeführter Alkoholtest erbrachte einen Wert von rund 2,3 Promille.

Weiterlesen

1 2 3 4 5