Tag Archiv: Bernd Hering

Gattendorf (Lkr. Hof): Time To Say Goodbye für drei oberfränkische Landräte

18 Jahre lang arbeiteten sie unter Hochdruck, scheuten keine einzige Konfrontation und verfolgten ihre Ziele mit großem Ehrgeiz. Die Landräte Bernd Hering (Hof), Günther Denzler (Bamberg) und Reinhardt Glauber (Forchheim). Bis Ende April sind die drei Politiker noch für die Landkreise Hof, Bamberg und Forchheim verantwortlich. Dann übernehmen ihre Nachfolger das Ruder. Auf der gestrigen Sitzung des Bezirksverbands Oberfranken des Bayerischen Landkreistages in Gattendorf (Landkreis Hof) wurden die drei Politiker in verabschiedet. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Hof: Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. im Aufwind

Die Wirtschaftsregion Hochfranken e.V. eröffnet Ende März ihre neue Geschäftsstelle und blickt nach zwei turbulenten Jahren optimistisch in die Zukunft. Mittlerweile konnte durch eine neue Profilierung und die Entwicklung neuer Projekte sowohl die Zahl der Mitglieder, als auch die der Mitarbeiter wieder deutlich vergrößert werden. Vorsitzender des Vereins ist seit 2012 Bernd Hering. Der Verein kümmert sich nun insbesondere um die Vermarktung der Region als attraktiver Wirtschaftsraum. Zu den wichtigsten Projekten gehört die Herausgabe eines jährlichen Wirtschaftsmagazins, mit dem für die Berufschancen in der Region und die hiesigen Unternehmen geworben wird. Der Verein veröffentlicht zusätzlich einmal im Monat ein Onlinenachrichtenmagazin, dass mittlerweile von regelmäßig mehr als 7.000 Lesern gelesen wird.

 


 

München: Ausstellung zum Landkreis Hof als Wirtschaftsstandort eröffnet

„Mit uns kommen Sie weiter – Der Landkreis Hof als Wirtschaftsstandort“ – so heißt eine Ausstellung im Haus der Bayerischen Landkreise in München. Sie wurde am heutigen Dienstag (04. Januar) durch Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich, Landkreistagspräsident Jakob Kreidl sowie den Hofer Landrat Bernd Hering eröffnet. Als Gastgeber hob Hering besonders die hervorragende Infrastruktur und Lage des Landkreises hervor: „Der Landkreis Hof ist die Chancenregion für Unternehmen, Fachkräfte und Familien. Mit dem Fall der Mauer und dem EU-Beitritt des Nachbarlands Tschechien sind wir wieder im Herzen Europas angelangt und zu einer Drehscheibe zwischen Mittel- und Osteuropa geworden“.

Bis Mitte Juli können Interessierte die Ausstellung während der Öffnungszeiten des Hauses der bayerischen Landkreise jederzeit kostenlos besuchen (Mo – Do: 8:00 – 16:00 Uhr, Fr: 8:00 – 12:00 Uhr).

 


 

 

Landkreis Hof: Drei Kandidaten für den Landratsposten

Was haben Paul Weppler, Heinz Schulze und Ewald Zuber gemeinsam? Sie alle waren in der Vergangenheit Landrat des Landkreises Hof. Seit Mai 1996 hat Bernd Hering (SPD) diesen Posten inne, doch auch seine Amtszeit neigt nun sich dem Ende entgegen. Am 16. März wird er sich aus Altersgründen nicht noch einmal kandidieren. Dafür gehen drei neue Kandidaten ins Rennen: Oliver Bär von der CSU, Alexander Eberl von der SPD und Christine Schüler von der FDP. Sie bewerben sich um einen Posten, der sicher auch für den künftigen Landrat einige Herausforderungen bietet. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Höchste Ehrung der SPD: Willy-Brandt-Medaille für Bernd Hering

Der noch amtierende Landrat des Landkreises Hof, Bernd Hering, ist mit der Willy-Brandt-Medaille und dem Ehrenbrief der SPD ausgezeichnet worden. Die Ehrung ist die höchste, die die SPD als Partei verleiht und würdigt herausragende Leistungen für die Sozialdemokratie. Der 68-Jährige war zehn Jahre Landtagsabgeordneter, wo er auch in mehreren Ausschüssen mitwirkte, dazu saß er fünf Jahre im Bezirkstag und war 18 Jahre Landrat und ebenso lange im Hofer Stadtrat.

 


 

 

Landkreis Hof: Landrat Hering letztmalig Gastgeber des Neujahrsempfangs

Zahlreiche Gäste, ein leckeres Menü und viele gute Gespräche – gehören zum Neujahrsempfang des Landkreises Hof einfach dazu. Jahr für Jahr lässt der Chef des Hauses das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und steckt die Ziele für das neue Jahr ab. Doch diesmal ist es auch für Landrat Bernd Hering etwas ganz Besonderes. Nach 18 Jahren ist er nämlich zum letzten Mal der Gastgeber des Empfangs. Sandra Heinze berichtet ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Hof: Landrat Bernd Hering übersteht Unfall unverletzt

Mit dem Schrecken davongekommen ist am Mittwoch der Hofer Landrat Bernd Hering. Auf der A 93 zwischen Rehau und Schönwald stießen er und sein Chauffeur mit einem Wohnmobil zusammen. Der BMW des Landrats hat nur Schrottwert. Hering und sein Fahrer bleiben glücklicherweise unverletzt. Gott sei Dank gingen alle Airbags des Dienstwagens auf, ansonsten hätte der Unfall weitaus  schlimmer enden können.

 


 

 

Oberfranken: Gemeinsamer Drogen-Kampf gegen Chrystal

In einem persönlichen Schreiben haben sich der Hofer Landrat Bernd Hering, sein Kollege aus Wunsiedel, Landrat Dr. Karl Döhler und der Hofer Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner an Staatsminister Joachim Hermann gewandt. Grund dafür ist, dass die Zahlen der Aufgriffe meist junger Menschen in den Region um Hof und Wunsiedel aufgrund der Nähe zur tschechischen Grenze Jahr für Jahr weiter dramatisch ansteigen.

Schon längere Zeit kämpft man mit vereinten Kräften gegen das Problem. Richter, Staatsanwälte und die Mitarbeiter der Polizeibehörden sensibilisieren gemeinsam mit den Vertretern der Kommunen die Bevölkerung vor Ort für das Thema und klären umfangreich über die verheerenden Folgen des Konsums von Crystal auf. Novum bei all der Präventionsarbeit war jüngst ein gemeinsam organisiertes Seminar für Fahrlehrer der Region im Landratsamt Hof, das enormen Zuspruch fand. Fachleute informierten, um die Fahrlehrer als Multiplikatoren zu gewinnen, die Ihren Schülern die persönlichen, wirtschaftlichen und auch persönlichen Folgen des Crystal-Konsums begreiflich machen. Trotz dieses intensiven Einsatzes der Behörden vor Ort und der zunehmend besseren Zusammenarbeit mit den tschechischen Sicherheitsbehörden hat sich die Zahl der aufgegriffenen Erstkonsumenten in den letzten drei Jahren um das vielfache erhöht. Das Verbreitungsgebiet beschränkt sich inzwischen nicht mehr nur auf die Grenzregionen, sondern hat auch schon die Großstädte erreicht. Bei allem Bemühen unter höchstem Einsatz sind zusätzliche Maßnahmen zwingend notwendig, das Votum der Kommunalpolitiker lautet:

 „Wir, die Landräte der Kreise Hof und Wunsiedel sowie der Oberbürgermeister der Stadt Hof, halten es deshalb für unabdingbar, die örtlichen Polizeibehörden personell hochwertig auszustatten. Zur Bekämpfung des Drogenproblems schlagen wir die Einrichtung einer „SOKO Crystal“ vor Ort vor. Für nicht ausreichend erachten wir es allerdings, wenn dafür die Dienststellen der Region Personal abzustellen haben. Diese Kommission muss mit zusätzlichen Kräften besetzt werden, um effektiv und nachhaltig erfolgreich sein zu können. Wir können es nicht zulassen, dass sich unsere jungen Menschen künftig in einem Heer schwer hirngeschädigter Sozialfälle wiederfinden. Bitte unterstützen Sie uns mit Nachdruck.“

Hof, 12.03.2013
gez.

Bernd Hering
Landrat