Tag Archiv: Donau

© Michael Dicker / TVO

Bamberg: Ölteppich auf dem Main-Donau-Kanal

Zu einem Großeinsatz von Kräften der Feuerwehr, der Wasserschutzpolizei Bamberg, dem Wasserwirtschaftsamt Kronach, dem Wasserschiffartsamt Nürnberg und dem Umweltamt der Domstadt kam es am Montagvormittag (28. Dezember) in Bamberg. Gegen 8:00 Uhr wurde den Behörden ein großer Ölteppich auf dem Main-Donau-Kanal im Innenstadtbereich mitgeteilt.

Weiterlesen

Oberfranken Hilft: Hochwasseropfern werden unterstützt

Die Bilder aus den Hochwassergebieten im Süden und Osten der Bundesrepublik haben eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst, auch in Oberfranken. Hier starten Bürgerinnen und Bürger Aktionen, um die Flutopfer zu unterstützen. Wir berichten über die vielen Formen der Solidarität. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

Wo Sie unter anderem spenden können, erfahren Sie unter www.tvo.de/oberfrankenhilft und auf unserer TVO-facebook-Seite unter www.facebook.com/fb.tvo!

 


 

 

Fluthelfer aus Stadt & Landkreis Bayreuth: Rückkehr aus Hochwassergebiet

Oberfranken ist in Sachen Hochwasser glimpflich davon gekommen. Andere Regionen kämpfen aber nach wie vor gegen die Fluten. In Deggendorf in Niederbayern ist die Lage zum Beispiel immer noch dramatisch. Ganze Stadtteile sind weiter von Isar und Donau überschwemmt. Anwohner und Hilfskräfte kämpfen in Südbayern unermüdlich gegen die Wassermassen. Unterstützung bekommen sie dabei von fast 200 Einsatzkräften aus der Stadt und dem Landkreis Bayreuth. Drei Tage lang sind die freiwilligen Helfer beim Kriseneinsatz in Deggendorf. Jetzt sind die meisten davon wieder zurück nach Oberfranken gekommen. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Hochwasserlage in Bayern: Keine Entspannung an der Donau!

Beim Hochwasser in Bayern kann für den Bereich der Donau keine Entwarnung gegeben werden. Die Lage bleibt in Regensburg und Passau angespannt. Das THW ist mit über 950 Helfern an mehreren Orten in Bayern im Einsatz. Einsatzschwerpunkte zur Stunde: Regensburg, Passau, Deggendorf und Neustadt an der Donau. 15 THW-Helfer aus Bamberg sind ebenfalls vor Ort.

Alle siebzehn Fachgruppen Wasserpumpen des Landesverbandes arbeiten intensiv, um Wassermassen aus den überfluteten Wohngebieten abzupumpen. Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des THW verfügt über ein großes Sortiment von leistungsfähigen Pumpen, die neben Schmutz- und Abwasser auch Schlamm fördern können. Am leistungsstärksten sind die Schmutzwasserpumpen mit eigenem Motorantrieb, die bis zu 15 m3 stark verschmutztes Wasser pro Minute abpumpen.

Nach Passau ist zur Stunde auch die Fachgruppe Ölschaden auf dem Weg.  In der letzten Nacht wurden in die Einsatzgebiete 350.000 Sandsäcke vom THW befördert. Weitere Einsatztätigkeiten des THW sind die fachliche Beratung in den Stäben der Landkreise, die Einsatzunterstützung durch mobile Führungsstellen vor Ort. Auch der Leitungs- und Koordinierungsstab des Landesverbandes Bayern ist seit Sonntag rund um die Uhr tätig, um den gesamten Einsatz bayernweit zu koordinieren.

Fotos – bereitgestellt von den oberfränkischen Hilfskräften – gibt es auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/fb.tvo!

 


 

 

Schleuse Hausen: „Schiff Ahoi“ auf dem Main-Donau-Kanal

Über 175 Höhenmeter bergauf und 68 Höhenmeter bergab müssen die Schiffe auf ihrem Weg von Bamberg Richtung Kelheim auf dem Main-Donau-Kanal überwinden. Ein Problem das die Erbauer des Kanals durch 16 Schleusen gelöst haben. 12 Meter überwinden die Schiffe allein in der Schleuse Hausen. Das alles funktioniert heute voll automatisch. Einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Schleusenbetriebes auf dem Main-Donau-Kanal bekommen sie heute Abend im Rahmen unserer „MEGA-GEWINNSPIEL-WOCHEN“ in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr