Tag Archiv: dritte liga

Aufstiegsträume beim HSC 2000 Coburg geplatzt?

Der Handball-Drittligist HSC 2000 Coburg kann seine Aufstiegsambitionen wohl so langsam aber sicher begraben.

Beim Dessau-Roßlauer HV kassieren die Coburger gestern die sechste Saisonniederlage – und die war ein ganz bitter:

In buchstäblich letzter Sekunde verlieren sie mit 24:25, und das auch noch ausgerechnet gegen das Team von Ex-HSC-Trainer Georgi Sviridenko.

Damit rutscht Coburg in der Tabelle auch auf den dritten Platz ab.

Trotzdem gibt es auch gute Nachrichten: Der Vertrag mit Torwart Oliver Krechel konnte nämlich um weitere zwei Jahre verlängert werden.

HSC 2000 Coburg gibt Nachfolger von Hrvoje Horvat bekannt

Der HSC 2000 Coburg hat in der kommenden Saison einen neuen Trainer.

Schon seit längerem ist klar, dass der Vertrag mit Cveba Horvat nicht verlängert wird, jetzt hat der Handball-Drittligist seinen Nachfolger bekanntgegeben.

Jan Gorr wird ab der nächsten Saison in Coburg an der Seitenlinie stehen.

Der 34-Jährige war zuletzt in der 1. Bundesliga beim VfL Gummersbach beschäftigt, außerdem wird er als Co-Trainer der Nationalmannschaft gehandelt.

Jan Gorr hat einen Dreijahresvertrag beim HSC unterschrieben.

„Iceman“ verlässt den HSC 2000 Coburg

Der HSC 2000 Coburg muss ab 31. Januar auf Torhüter Raimonds Steins verzichten.

Der Vertrag des lettischen Nationalspielers wird beidseitigem Einvernehmen aufgelöst, wie der Verein heute mitteilte.

Der 28-Jährige war seit dem Jahr 2011 beim Handball-Drittligisten aktiv. In der laufenden Saison konnte Raimonds Steins nur drei Pflichtspiele absolvieren. Noch vor der Saison hatte er sich in einem Testspiel schwer verletzt. Durch seinen Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule konnte er seit dem Heimspiel im Oktober gegen Dessau nicht mehr auflaufen.

Der HSC musste schließlich auf die lange Verletzung des Torhüters reagiert und verpflichtete Oliver Krechel.

Steins nächste Station als Torhüter ist noch unbekannt.

HSC Coburg bekommt neuen Geschäftsführer

Die HSC Coburg GmbH hat ab sofort einen neuen Geschäftsführer.

Die GmbH ist verantwortlich für den wirtschaftlichen und organisatorischen Betrieb der ersten Mannschaft des HSC 2000 Coburg.

Jochen Knauer kehrt dabei zurück an die Führungsposition des Handball-Drittligisten, damit tritt er die Nachfolge von Hans Stöckl an.

Knauer war bereits vom Mai 2007 bis zum Juni 2011 als Geschäftsführer bei den Coburgern tätig, während der Amtszeit von Hans Stöckl war er Prokurist.