Tag Archiv: Ebensfeld

Ebensfeld (Lkr. Lichtenfels): Vermisster Mann tot aufgefunden

Der seit Ende Januar aus Bad Staffelstein vermisste 78-Jährige ist am Samstagnachmittag tot aufgefunden worden. Ein Spaziergänger entdeckt die Leiche des Mannes bei Niederau im Main am Nachmittag. Einsatzkräfte bergen den Leichnam aus dem Gewässer. Nach einer ersten Untersuchung durch den Kriminaldauerdienst liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden für den Tod des Vermissten vor. Eine routinemäßige Obduktion in den nächsten Tagen soll aber die genauen Todesumstände klären.

 


 

Lichtenfels: Arbeiten an Bahntrasse Nürnberg-Berlin beginnen

Die 2013 begonnenen Arbeiten zur Bau der Neubaustrecke Ebensfeld (Landkeis Lichtenfels) – Erfurt mit Gleisen haben nun den oberfränkischen Landkreis erreicht. Ab Mittwoch (05 Februar) wird die Tragschicht für die Gleis-Fahrbahn auch in den Tunneln Kulch (1.331 Meter) und Lichtenholz (931 Meter) eingebracht. Dafür werden täglich 60 Fahrten mit Betontransportern in den Bauabschnitt erforderlich. Auch im Tunnel Eierberge (3.756 Meter) wird derzeit die Tragschicht eingebracht. Ab 10. Februar beginnen zudem die Arbeiten für die Lärmschutzwand Püchitz-West. Hier werden die Fundamente für die Halterungselemente in den Boden gerammt.

22 Kilometer Gleisbau

Die Ausrüstung der Strecke für den 22 Kilometer langen Bau von Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) bis Coburg umfasst neben dem Gleisbau auf der Hauptstrecke unter anderem auch das Stellen von etwa 500 Oberleitungsmasten, das Errichten von etwa 15 Kilometern Lärm- bzw. Windschutzwänden sowie den Bau von 44 Kilometern Kabelgefäßsystem.

Gleisbau soll Ende des Jahres fertig sein

Bis Ende des Jahres 2014 soll der komplette Ober- und Gleisbau fertig gestellt sein. Danach folgen weitere Arbeiten an der Strecke, wie zum Beispiel für die Signal- und Sicherungstechnik. Die Inbetriebnahme der Verbindung Nürnberg-Berlin mit 230 Kilometern Neubauanteil ist für 2017 vorgesehen. Sie ermöglicht eine Reisezeit zwischen München und Berlin von etwa vier Stunden.

 

(Foto: VDE8. 1 Neubaustrecke Ebensfeld – Erfurt, höchster Punkt der Strecke mit 603 Metern im Mittelgebirge Thüringer Wald, Standort DB-Aussichtsplattform, Blick auf die Dunkeltalbrücke mit anschließendem Tunnel Fleckberg / Deutsche Bahn AG / Frank Kniestedt)

 


 

 

Ebensfeld (Lkr. Lichtenfels): Holzschuppen brennt ab – hoher Schaden

Am Abend des gestrigen Donnerstags (09. Januar) bemerkte eine aufmerksame Anwohnerin der Ebensfelder Gartenstraße, dass es in einem benachbarten Holzschuppen brannte und alarmierte die Hausbewohner und die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten dann das Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Garagengebäude verhindern, der Schuppen brannte jedoch nahezu komplett ab. Ein 73-jähriger Hausbewohner erlitt Verbrennungen an der Hand, als er Gegenstände aus dem bereits brennenden Schuppen holte, zudem verletzte sich die 54-Jährige, die das Feuer bemerkt hatte, bei einem Sturz. Der Sachschaden summiert sich auf insgesamt etwa 20.000 Euro, da die Brandursache bislang unklar ist, hat der Coburger Kriminaldauerdienst die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter 09561/6450 um Hinweise.

 


 

 

A73/Ebensfeld (Lkr. Lichtenfels): Zwei Mal Totalschaden bei Unfall

Am Dienstagmorgen ereignet sich gegen 01:00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn A73 bei Ebensfeld in Richtung Suhl im Landkreis Lichtenfels. Eine 30-jährige VW-Fahrerin fuhr auf dem rechten Fahrstreifen hinter einem anderen Pkw, ebenfalls VW her. Kurz am Radio gespielt und nicht auf die Geschwindigkeit geachtet, fuhr sie ungebremst auf den vorausfahrenden auf. Durch die Wucht des Aufpralls kam ihr Fahrzeug von Fahrbahn ab und überschlug sich in der dortigen Böschung. Das andere Fahrzeug wurde nach links geschoben und die Fahrt endete an der Mittelschutzplanke. Fahrzeugteile und Erde verteilten sich auf der Fahrbahn. Glücklicher Weise wurde bei diesem Unfall niemand verletzt. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung der Fahrzeuge. Die Autobahnmeisterei musste die Fahrbahn reinigen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 16.000 Euro.

 


 

 

Ebensfeld: zwei Holzstapel abgebrannt

Gleich zwei Holzstapel sind am Freitagabend in Ebensfeld im Landkreis Lichtenfels in Brand geraten. Dabei wurde auch eine Scheune beschädigt. Die Polizei sucht zu beiden Vorfällen Zeugen.

 

Zunächst brannte kurz vor 21 Uhr auf einem Grundstück in der Oberen Mühlgasse gelagertes Brennholz. Der Eigentümer konnte das Feuer selbst ablöschen, so dass der Schaden im zweistelligen Eurobereich blieb.

Etwa eine Stunde später stand aufgeschichtetes Holz, das sich neben einer Scheune im Unteren Kellbachdamm befand, in Flammen. Durch die zügigen Löscharbeiten der zirka 45 Feuerwehrkräfte griff das Feuer nicht auf die Scheune über. Der Schaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro.

Verletzt wurde in beiden Fällen niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise: 

Personen, die am Freitagabend im Bereich der Oberen Mühlgasse oder dem Unteren Kellbachdamm, Beobachtungen gemacht haben werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09561/64 50 zu melden.

12345