Tag Archiv: Ermittlungen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: 48-Jähriger wegen mehreren Diebstählen in Haft!

Die Polizei überführte einen 48-Jährigen wegen mehreren Diebstählen. Der Tatverdächtige ist unter anderem verantwortlich für den versuchten Einbruch in ein Fahrradgeschäft in Bayreuth. Die Kripo prüft derzeit, ob der mutmaßliche Täter auch für weitere Delikte verantwortlich ist. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Mögliche Wahlverfälschung in Kulmbach: Landratsamt informiert über weiteres Vorgehen

Der Landkreis Kulmbach informierte am Montagnachmittag (30. März) über den aktuellen Verlauf, hinsichtlich einer möglichen Prüfung der Oberbürgermeister-Stichwahl in Kulmbach. Über der Stadt hängt der Verdacht der Wahlfälschung. Am vergangenen Mittwoch (25. März) ging bei den Ermittlern der Hinweis ein, dass durch zwei Mitarbeiter des Rathauses Briefwahlunterlagen vernichtet worden sein sollen. Wir berichteten.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Plech: 47-Jähriger hält seinem Nachbarn eine Waffe an den Kopf!

Wie die Polizei am Montagnachmittag (30. März) mitteilte, wurde am Freitag (27. März) ein 19-Jähriger von seinem Nachbarn (47) in Plech (Landkreis Bayreuth) mit einer Waffe bedroht. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar. Die Polizei sucht derzeit nach Zeugenhinweise. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Wahlfälschung in Bad Steben?: Kripo durchsucht Rathaus

Wie die Staatsanwaltschaft Hof auf Nachfrage von TVO am Freitagvormittag (27. März) bestätigte, steht die Marktgemeinde Bad Steben (Landkreis Hof) unter dem Verdacht einer Wahlfälschung im Zusammenhang der Wahl des Gemeinderats vor zwei Wochen. Die Staatsanwaltschaft führte nach Eingang einer anonymen Anzeige ein Ermittlungsverfahren ein.

In Kulmbach ermitteln derzeit die Kripo und die Staatsanwaltschaft ebenso wegen des Verdachts der Wahlfälschung. Dabei geht es um die am Sonntag (29. März) anstehende Oberbürgermeister-Stichwahl zwischen Henry Schramm (Wahlgemeinschaft Kulmbach CSU/FW/WGK/FDP) und Ingo Lehmann (SPD). Wir berichteten.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Marktleuthen: Gasexplosion im Mehrfamilienhaus fordert Verletzte!

Zu einer Gasverpuffung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Marktleuthen (Landkreis Wunsiedel) kam es am Montagmorgen (23. März). Eine 81-Jährige wurde verletzt. Der Sachschaden liege bei mehrere Tausend Euro. Weiterlesen

Coburg: Zwei junge Männer verstoßen gegen die Ausgangsbeschränkungen

Am Sonntagabend (22. März) kontrollierte die Polizei am Coburger Hauptbahnhof zwei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahre, die sich nicht an die Vorschriften der Ausgangsbeschränkungen hielten. Die Polizei ermittelt nun gegen beide Männer. Weiterlesen

+ VERMISSTENFAHNDUNG+ Ludwigsstadt: 74-Jähriger wieder aufgetaucht

UPDATE (18. März, 13:35 Uhr):

Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma trifft auf den Vermissten

Der seit Dienstagnachmittag (17. März) vermisste 74-Jährige aus Ludwigsstadt (Landkreis Kronach) ist wieder aufgetaucht. Der Senior wurde im Bereich Kupferhammer von einem Mitarbeiter einer Dachdeckerfirma aus Ludwigsstadt angetroffen und informierte umgehend dessen Familie.

Der an Demenz erkrankte 74-Jährige verließ am Dienstagnachmittag aus unklaren Gründen seine Wohnung und war nicht mehr zurückgekehrt. Seine Tochter verständigte die Polizei.

Seit Dienstag (17. März) ist ein 74-Jähriger aus Ludwigsstadt (Landkreis Kronach) vermisst. Der Senior verließ am späten Nachmittag aus bislang unbekannten Gründen seine Wohnung und ist seitdem nicht mehr zurückgekehrt. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei verliefen erfolglos. Mit der Öffentlichkeitsfahndung bittet die Polizei Ludwigsstadt um sachdienliche Hinweise zum Vermissten.

Vermisster ist hochgradig demenzkrank

Die Tochter des 74-Jährigen meldete bei der Polizei ihren Vater als vermisst. Der Senior ist hochgradig demenzkrank. Umfangreiche Suchmaßnahmen mit Flächensuch- und Mantrailerhunde der Bergwacht Kronach, der BRK Rettungshundestaffel Coburg sowie Hof und die ASB Rettungshundestaffel Kronach mit Einsatz eines Polizeihubschraubers verliefen bislang erfolglos.

Einsatzkräfte suchen seit den frühen Morgenstunden nach dem Vermissten

Die Suche wurde im Laufe der Nacht abgebrochen. Laut Polizei sind seit Mittwochmorgen (18. März) wieder Suchmaßnahmen nach dem Vermissten gestartet worden. Ebenso sei ein Polizeihubschrauber mit Personensuchhunden im Einsatz.

Personenbeschreibung:

  • 160 bis 165 Zentimeter groß
  • Schlanke Figur
  • Hat kurze, braune Haare
  • Trägt einen Vollbart
  • Bekleidet mit einem schwarzen Jogginganzug, vermutlich der Marke "Adidas" bekleidet gewesen
  • Trug schwarze Schuhe mit orangefarbenen Streifen

Sachdienliche Hinweise zum Vermissten nimmt die Polizei Ludwigsstadt unter der Telefonnummer 09263 / 975 020 entgegen.

© TVO / Symbolbild

Coburg: 45-Jähriger attackiert Rentner von hinten

Nach einer verbalen Auseinandersetzung in Coburg wurde am Montagabend (16. März) ein Rentner (73) von einem 45-Jährigen attackiert, da der Senior mit dem Mann versehentlich zusammenstieß. Der Senior kam verletzt in ein Krankenhaus. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und verständigte die Polizei. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

B4 / Coburg: Streit zwischen Autofahrern eskaliert

Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern eskalierte am Mittwochnachmittag (11. März) in Coburg. Die Polizei wurde verständigt und leitete wegen mehrere Straftaten ein Verfahren gegen beide Männer ein.  Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Schwarzenbach am Wald: Unbekannte brechen in Einfamilienhaus ein

In Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) brachen Unbekannte am Dienstagvormittag (10. März) in ein Einfamilienhaus im Ortsteil Straßdorf ein. Der Wert der gestohlenen Gegenstände ist derzeit noch unbekannt. Die Kripo bittet um Zeugenhinweisen. Weiterlesen
© News5 / Ittig

A73 / Coburg: Hinter Steuer eingeschlafen – 51-Jähriger kracht in Lkw!

Zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Lkw kam es am Dienstagmorgen (10. März) auf der Autobahn A73 im Bereich der Anschlussstelle Coburg in Fahrtrichtung Suhl. Offenbar eingeschlafen war der Fahrer des Kleintransporters und fuhr in den Lkw-Anhänger rein. Eine Person erlitt schwere Verletzungen.

Ungesicherte Paletten-Ladung biegt Fahrgastzelle des Kleintransporters ein

Gegen 6:15 Uhr fuhr der 51-jährige Ungare die A73 in Fahrtrichtung Suhl entlang, als dieser nahezu ungebremst, in das Heck eines vor ihm fahrenden Lkw einer slowakischen Spedition krachte. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde die unzureichend gesicherte Paletten-Ladung im Kleintransporter in Richtung der abgetrennten Fahrgastzelle geschoben, sodass die Zwischenwand stark eingebogen wurde.

51-Jähriger erleidet schwere Beinverletzungen

Der 51-Jährige wurde durch den Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste aus dem Fahrzeug befreit werden. Mit schweren Beinverletzungen lieferten ihn die Rettungskräfte in das Klinikum Coburg ein. Der Lkw-Fahrer (44) blieb hingegen unverletzt.

Polizei ermittelt nun gegen 51-Jährigen

Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei war der 51-Jährige am Steuer eingeschlafen. Gegen ihn wird nun wegen einer Gefährdung im Straßenverkehr ermittelt. Für die Bergungsarbeiten wurde eine Fahrspur der A73 gesperrt werden. Der entstandene Gesamtschaden lag bei 30.000 Euro.

© News5 / Ittig © News5 / Ittig © News5 / Ittig © News5 / Ittig © News5 / Ittig © News5 / Ittig

Bayreuth / Hof: Polizei nimmt Autodieb fest

Auf ein Auto, das am Mittwochmittag (04. März) an einer Tankstelle in Bayreuth abgestellt war, hatte es ein 49-Jähriger abgesehen. Der Polizei gelang es, den Autodieb zu stellen. Offenbar ist der Mann aus Sachsen für weitere Pkw-Diebstähle im Hofer Stadtgebiet verantwortlich. So wurde am Dienstag (03. März) ein Pkw in Hof gestohlen. Wir berichteten! Weiterlesen
© Verkehrspolizeiinspektion Coburg

A73 / Untersiemau: Europaweit ohne Führerschein mit 40-Tonner unterwegs

Am Montagabend (02. März) zog auf der Autobahn A73, im Bereich der Anschlussstelle Untersiemau (Landkreis Coburg), die Polizei einen 40-Tonner aus dem Verkehr. Der Sattelzug war aufgefallen, da das vordere Kennzeichen fehlte. Während der Kontrolle stellten die Beamten mehrere Verstöße fest. Unter anderem, dass der Lkw-Fahrer (46) keinen gültigen Führerschein besaß.

46-Jähriger ohne erforderliche Dokumente mit dem Lkw unterwegs

Der 46-jährige, rumänische Lkw-Fahrer befuhr den 40-Tonner auf der A73 in Richtung Nürnberg, als er gegen 18:30 Uhr an der Anschlussstelle Untersiemau angehalten wurde. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 46-Jährige keine Dokumente bei sich hatte. Weitere Ermittlungen ergaben, dass im Lkw weder das erforderliche Mautgerät verbaut, noch das EG-Kontrollgerät ordnungsgemäß betrieben wurde.

Beamte stellen mehrere Verstöße gegen die Ladenssicherung fest

Zudem konnte anhand der eingelegten Diamgrammscheibe festgestellt werden, dass der Rumäne unmittelbar vor der Kontrolle, bei erlaubten 80 Stundenkilometern 110 km/h fuhr. Mehrere Verstöße gegen die Ladenssicherung lagen auch vor. So befanden sich verschiedene Kanister, Klappstühle und ein Feuerlöscher ohne jegliche Sicherung auf den Paletten des Sattelaufliegers.

Polizei untersagt die Weiterfahrt nach Frankreich

Der 46-Jährige führte lediglich vier Tachoscheiben über seinen Tätigkeitsnachweis gemäß Fahrpersonalgesetz mit. Dementsprechend konnten keine Lenk- und Ruhezeiten kontrolliert werden, weshalb die Polizei die Weiterfahrt nach Frankreich untersagte.

© Verkehrspolizeiinspektion Coburg

46-Jähriger nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für den 40-Tonner

Die Polizei kontaktierte, aufgrund den fehlenden persönlichen Dokumenten, das Ausland. Die Beamten kamen zu der Erkenntnis, dass der 46-Jährige noch nie im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis der Klasse CE war.

Polizei ordnet eine Sicherheitsleistung an 

Aufgrund der Vielzahl an Straf- und Ordnungswidrigkeiten wurde gegen den 46-Jährigen eine Sicherheitsleistung angeordnet. Der Betrag bewege sich laut Polizei im mittleren vierstelligen Bereich.

Hof: Unbekannte machen sich an mehreren Autos zu schaffen!

Bislang Unbekannte entwendeten am Dienstagnachmittag (03. März) einen Pkw im Hofer Stadtgebiet. Zuvor wurden Zeugen auf einen Mann aufmerksam, der sich auf dem Gelände einer Autowerkstatt an mehreren Fahrzeugen zu schaffen machte. Am selben Tag wurde das Kennzeichen eines Pkw in der Eppenreuther Straße in Hof gestohlen. Eine Fahndung nach den Tätern verlief erfolglos. Offenbar handelt es sich bei allen Taten um dieselben Täter. Die Kripo Hof sucht Zeugenhinweise. Weiterlesen
1 2 3 4 5