Tag Archiv: Ermittlungen

© TVO / Symbolbild

Unfallflucht bei Tschirn: Pkw-Fahrerin (23) weicht Unbekannten aus & wird schwer verletzt

Die Polizei Ludwigsstadt ermittelt aktuell aufgrund einer Unfallflucht am Dienstag (11. Februar). Am gestrigen Nachmittag kam auf der Kreisstraße zwischen Tschirn und Nurn (Landkreis Kronach) einer Autofahrerin (23) ein anderer Pkw auf ihrer Fahrbahn entgegen. Dadurch war die Frau gezwungen, mit ihrem Wagen auszuweichen. Hierbei verursachte sie einen Unfall und wurde schwer verletzt. Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Rudolphstein: Zwei Männer schleusen illegal Ausländer ein

Mittwochnacht (11. Februar) zog die Selber Polizei auf der Autobahn A9 in Rudolphstein im Landkreis Hof, einen Pkw aus dem Verkehr. Zwei der vier Insassen konnten keine gültigen Ausweise vorzeigen. Die Polizei ermittelt aktuell gegen zwei Männer im Alter von 44 und 23 Jahren wegen Einschleusens von Ausländern.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Breitengüßbach: Frontal-Crash zweier Pkw fordert vier Schwerverletzte!

UPDATE (13. Februar, 11:26 Uhr):

Aus bislang unerklärlichen Gründen verlor am Dienstagabend (11. Februar) auf der Kreisstraße BA16 bei Breitengüßbach im Landkreis Bamberg ein 21-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen und verursachte einen Frontalzusammenstoß mit einem weiteren Fahrzeug. Verletzt wurden fünf Personen. Auf Nachfrage von TVO bestätigte die Polizei, dass eine 15-jährige Mitfahrerin des Unfallverursachres (21) aus dem Fahrzeug rausgeschleudert wurde.

Beide Unfallfahrzeuge kommen im Graben zum Liegen

Der 21-Jährige stieß frontal mit seinem BMW mit dem entgegenkommenden Dacia-Fahrer (41) zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls landeten beide Fahrzeuge links und rechts im Straßengraben.

15-Jährige wird durch die Wucht des Zusammenpralls aus dem BMW geschleudert

Der 41-Jährige, als auch der 21-Jährige und ein weiterer Mitfahrer von ihm wurden durch den Unfall schwer verletzt. Ein Insasse wurde leicht verletzt. Die 15-Jährige, die ebenfalls im Auto des Unfallverursachers (21) war, schleuderte es durch die Wucht des Zusammenpralls aus dem BMW. Sie zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Es wird aktuell spekuliert, dass die 15-Jährige nicht angeschnallt war. Alle Unfallbeteiligte kamen in umliegende Krankenhäuser.

15.000 Euro Gesamtschaden

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten vor Ort abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 15.000 Euro.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach
Weiterführende Informationen vom Unfallort
Schwerer Unfall bei Breitengüßbach: "Das Trümmerfeld war sehr groß verteilt"
Schwerer Unfall bei Breitengüßbach: Fünf Verletzte nach Crash zweier Pkw

UPDATE (17:00 Uhr):

Aus bislang unerklärlichen Gründen verlor am Dienstagabend (11. Februar) auf der Kreisstraße BA16 bei Breitengüßbach im Landkreis Bamberg ein 21-Jähriger die Kontrolle über seinen Wagen und verursachte einen Frontalzusammenstoß mit einem weiteren Fahrzeug. Verletzt wurden fünf Personen.

Beide Unfallfahrzeuge kommen im Graben zum Liegen

Der 21-Jährige stieß frontal mit seinem BMW mit dem entgegenkommenden Dacia-Fahrer (41) zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls landeten beide Fahrzeuge links und rechts im Straßengraben.

Mitfahrer des 21-Jährigen wird aus dem Fahrzeug geschleudert

Der 41-Jährige, als auch der 21-Jährige und ein weiterer Mitfahrer von ihm wurden durch den Unfall schwer verletzt. Ein Insasse wurde leicht verletzt. Eine weitere Mitfahrerin des Unfallverursachers (21), schleuderte es durch die Wucht des Zusammenpralls, aus dem BMW. Sie zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Alle Unfallbeteiligte kamen in umliegende Krankenhäuser.

15.000 Euro Gesamtschaden

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten vor Ort abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 15.000 Euro.

ERSTMELDUNG (9:10 Uhr):

Ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen ereignete sich am Dienstagabend (11. Februar) auf der Kreisstraße BA16 zwischen Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) und Zückshut. Laut Agenturangaben sollen fünf Personen verletzt worden sein, darunter zwei Minderjährige.

Dacia überschlägt sich

Gegen 19:45 Uhr stieß der Autofahrer eines Dacia mit einem BMW zusammen, welcher mit vier Personen, darunter zwei Minderjährigen, war. Durch den Zusammenstoß kam der Dacia-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.

BMW prallt gegen mehrere Bäume 

Der BMW kam ebenfalls von der Fahrbahn ab, durchquerte einen Graben, drehte sich und stieß gegen in mehrere Bäume. Hierbei wurde die Fahrerseite komplett zerstört.

Beifahrerin des BMW's schleuderte vermutlich aus dem Wagen heraus

Alle fünf Unfallbeteiligte wurden verletzt. Die Beifahrerin aus dem BMW erlitt, ersten Informationen zufolge, schwere Verletzungen. Laut News5 besteht der Verdacht, dass die Beifahrerin nicht angeschnallt war und durch die Wucht der Kollision aus dem Fahrzeug herrausgeschleudert wurde. Weitere Details zum Unfallhergang sowie zum Unfallverursacher liegen der Polizei derzeit noch nicht vor.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus
© TVO / Symbolbild

Coburg: Fahranfänger verursacht Auffahrunfall mit drei Pkw!

Zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen kam es am späten Montagnachmittag (10. Februar) am Steintor in Coburg. Ein 18-Jähriger erkannte zwei bremsende Autos zu spät und verursachte einen Zusammenstoß. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbruch in Pegnitz: Unbekannte auf Schmuck & Münzen abgesehen

Bislang Unbekannte brachen am Donnerstag (06. Februar) in ein Wohnhaus in der Straße „Langer Berg“ in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) ein und erbeuteten Wertsachen. Die Kripo Bayreuth übernahm hierzu die Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Polizeiliche Kriminalprävention

Forchheim: Hausbewohner erwischt Unbekannten beim Einbruch!

Ein bislang Unbekannter versuchte am Mittwochabend (05. Februar) in ein Anwesen, welches sich im Forchheimer Stadtteil Kersbach befindet, einzubrechen. Hierbei wurde der Täter vom Hausbesitzer erwischt. Die Kripo Bamberg sucht derzeit nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
© PI Ludwigsstadt

Teuschnitz: 23-Jähriger überschlägt sich mit Fahrzeug & wird schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall mit einer verletzten Person ereignete sich am Dienstagnachmittag (04. Februar) auf der Kreisstraße von Teuschnitz in Richtung Marienroth im Landkreis Kronach. Ein 23-Jähriger verlor aus bislang unerklärlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug.

23-Jähriger landet im angrenzenden Feld

Der 23-Jährige kam mit seinem Kleintransporter nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich in das angrenzende Feld. Hierbei erlitt er schwere Verletzungen. Mit dem Rettungsdienst wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Polizei sucht Zeugen

Durch den Unfall entstand ein Schaden von 20.000 Euro. Zeugen, die zum Unfallgeschehen, sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ludwigsstadt unter der Telefonnummer 09263 /  97 50 20 zu melden.

© PI Ludwigsstadt
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim: 79-Jähriger will die Wohnung seiner Ehefrau in Brand setzen!

Wie die Polizei am heutigen Montag mitteilte (03. Februar), wollte ein 79-Jähriger die Wohnung seiner getrennt lebenden Ehefrau in Forchheim in Brand setzen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Sonntagnachmittag (02. Februar) der Haftbefehl gegen den Senior. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Wirsberg: Rasante Verfolgungsjagd gefährdet mehrere Fußgänger!

Drei Männer aus dem Landkreis Bamberg lieferten sich am Sonntagvormittag (02. Februar) zunächst auf der Autobahn A70 mit der Polizei eine rasante Verfolgungsjagd. Die Täter flüchteten in Richtung Wirsberg (Landkreis Kulmbach), wo sie über Waldwege fuhren und mehrere Fußgänger gefährdeten. Alle drei Männer wurden von der Polizei festgenommen. Aktuell sucht die Polizei Stadtsteinach nach Zeugenhinweise und mögliche Geschädigte der Verfolgungsjagd.

Drei Männer aus dem Landkreis Bamberg mit gestohlenem Kennzeichen unterwegs

Gegen 9:00 Uhr geriet der weiße Kia mit den drei Insassen auf der A70 ins Visier der Beamten. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellte die Polizei fest, dass diese wegen Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben war. Der Fahrer des Kias beschleunigte in Richtung Autobahndreieck Bayreuth / Kulmbach, fuhr auf die A9 und passierte mit hoher Geschwindigkeit die Anschlussstelle Himmelkron (Landkreis Kulmbach).

Mehrere Polizeistreifen verfolgen den Geländewagen

Mehrere Polizeistreifen aus dem Raum Bayreuth und Hof verfolgten den weißen Geländewagen. An der Anschlussstelle Marktschorgast verließen die Täter die Autobahn und bogen auf einen Waldweg in Richtung des Ortsteils Grundmühle ab.

Mehrere Fußgänger werden bei der Verfolgung gefährdet

Mehrere Fußgänger brachten sich bei der Verfolgung durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit. Verletzte gab es zum Glück keine. Schließlich gelang es der Polizei, auf Höhe des Waldschwimmbades Wirsberg, die Durchfahrt zu versperren. Dort nahmen sie zwei Insassen im Alter von 29 und 38 Jahren fest.

Dritter Täter flüchtet zu Fuß in den Wald

Der dritte Täter (40) flüchtete zu Fuß in den angrenzenden Wald. Mithilfe eines Polizeihubschraubers wurde auch der 40-Jährige gegen 10:00 Uhr von den Beamten festgenommen.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Alle drei Männer müssen sich strafrechtlich verantworten

Alle drei Männer müssen sich nun wegen mehreren Delikten strafrechtlich verantworten. Zudem stehen sie unter Verdacht des sogenannten Kennzeichendiebstahls sowie der Urkundenfälschung. Während der Verfolgung fuhr der Fahrer des Kias, in der Nähe des Waldschwimmbades, gegen einen Stromverteilerkasten. Der entstandene Schaden beläuft sich auf 500 Euro.

Polizei sucht Zeugen und Geschädigte der Verfolgungsjagd

Zeugen und mögliche Geschädigte, die insbesondere auf der Strecke von Marktschorgast über die Grundmühle bis Wirsberg gefährdet wurden, melden sich bitte bei der Polizei Stadtsteinach unter der Telefonnummer: 09225 / 96 30 00.

© Bundespolizei

Bamberg: Betrunkener Autofahrer überfährt beinahe Polizisten!

Mit überhöhter Geschwindigkeit und ungewöhnlichen Bremsmanövern fiel am Sonntagmorgen (02. Februar) ein Autofahrer in der Bamberger Innenstadt der Polizei auf. Beim anschließenden Fluchtversuch vor der Polizei, kostete dies beinahe das Leben eines Beamten. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Vorfahrt missachtet: Zwei Pkw crashen in Coburg

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es am Donnerstagmittag (30. Januar) in der Creidlitzer Straße in Coburg. Ein 65-Jähriger übersah beim Einfahren in die Creidlitzer Straße einen vorfahrtsberechtigten Verkehrsteilnehmer (65), woraufhin beide Pkw-Fahrer miteinander kollidierten. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Coburg: Radfahrerin wird vom Auto erfasst & schwer verletzt

Vom Auto erfasst wurde am Dienstagabend (28. Januar) eine Radfahrerin (52) in der Rosenauer Straße in Coburg. Die Frau wurde im Anschluss von den Rettungskräften verletzt in eine Klinik gebracht. Die Polizei ermittelt aktuell gegen die Unfallverursacherin. Weiterlesen
© News5 / Holzheimer

Toter nach Zimmerbrand in Speichersdorf: Erste Erkenntnisse der Brandursache liegen vor

Nachdem bei einem Zimmerbrand im Speichersdorfer Ortsteil Kirchenlaibach (Landkreis Bayreuth) am 06. Januar ein 35-jähriger Bewohner starb, liegen der Kripo Bayreuth erste Erkenntnisse der Brandursache in der Wohnung vor. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hundehasser in Selb unterwegs: Polizei warnt erneut vor Giftködern

Wie die Polizei am heutigen Montag (20. Januar) mitteilte, wurden am 12. und am 16. Januar erneut vergiftete Wurststücken im Bereich der Max-Planck-Straße in Selb (Landkreis Wunsiedel) aufgefunden. Die Giftköder wurden mit Tabletten präpariert. Die Polizei sucht aktuell nach dem bislang unbekannten Täter. Weiterlesen

Coburg: Unverschlossene Heizungsleitung sorgt für Überschwemmung

Ein 24-Jähriger verständigte am Sonntagnachmittag (19. Januar) in Coburg die Polizei, da aus der Wohnung über ihm Wasser in sein Bad tropfte und dieses das Zimmer unter Wasser setzte. Nachdem die Feuerwehr die betroffene Wohnung betrat, fanden sie eine unverschlossene Heizungsleitung vor. Weiterlesen
2 3 4 5 6