Tag Archiv: Flut

TVO-Nachgefragt: Jahrhundertflut in Bayern

Es ist eine Katastrophe, mit der niemand gerechnet hat. Nicht nur ganze Landstriche stehen seit Tagen unter Wasser. Komplette Dörfer und Städte kämpfen mit den Fluten, versinken in brauen Fluten. Besondern betroffen sind Ostdeutschland und das südliche Bayern. Hier, unter anderem in der Drei-Flüsse-Stadt Passau, stand das Wasser so hoch, wie seit 500 Jahren nicht mehr. In und um Deggendorf hat sich die Donau zu einem See ausgebreitet.

Wir informieren in TVO-Nachgefragt über die Hochwasser-Katastrophe in Südbayern und berichten über oberfränkische Hilfskräfte, die in Passau und Deggendorf über Tage hinweg im Einsatz waren.

Die Erstausstrahlung der Sendung ist am Freitag um 18.30 Uhr. Weitere Termine am heutigen Tag sind: 19.30 Uhr, 20.45 Uhr, 21.30 Uhr, 22.30 Uhr und 23.30 Uhr!

Fotos – bereitgestellt von den oberfränkischen Hilfskräften – gibt es auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/fb.tvo!

 


 

 

Hochwasser in Oberfranken: Soforthilfe für Betroffene beschlossen

Das Kabinett der Regierung von Oberfranken hat sich am Donnerstag mit der Situation nach dem schweren Hochwasser der letzten Tage befasst und Hilfemaßnahmen für die Geschädigten beschlossen. Als erste schnelle und unbürokratische Hilfe soll in Notsituationen schnellstmöglich ein „Sofortgeld“ ausgezahlt werden.

Zusätzlich zu den bestehenden Hilfsprogrammen wird die Soforthilfe für Privathaushalte, Unternehmen und land- und forstwirtschaftliche Betriebe gewährt. Das Sofortgeld beträgt 1.500 Euro pro Haushalt. Bei Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern und land- und forstwirtschaftlichen Betrieben beträgt das Sofortgeld bis zu 5.000 Euro. In besonderen Härtefällen sind auch höhere Beträge möglich.

Das Sofortgeld wird als Zuschuss gewährt, wenn

  • ein Schaden durch das Hochwasser Ende Mai/Anfang Juni entstanden ist,
  • die Mittel zur Ersatzbeschaffung von durch das Hochwasser zerstörtem Hausrat oder Betriebsvermögen verwendet werden.

Es reicht zunächst aus, dass versichert wird, dass das Sofortgeld für Ersatzbeschaffungen verwendet wird. Wird nur Sofortgeld beantragt, sind ein Schadens- und anschließender Verwendungsnachweis nicht zu führen. Das Sofortgeld wird auf anschließend gezahlte weitere Hilfen angerechnet. Erhalten Geschädigte Versicherungsleistungen, ist das Sofortgeld zurückzuzahlen. Übersteigt das Sofortgeld die Versicherungsleistung, ist die Rückzahlung auf die Höhe der Versicherungsleistung beschränkt.

Anträge auf Gewährung von Soforthilfen sind bei den Gemeinden und Kreisverwaltungsbehörden erhältlich oder unter www.reg-ofr.de/hochwasserhilfe abrufbar.

 


 

 

THW Bamberg: Einsatzkräfte im Hilfseinsatz in Passau

Beim Hochwasser in Südbayern kann vierlerorts noch keine Entwarnung gegeben werden. Aktut ist die Lage aktuell im Landkreis Deggendorf. In der Drei-Flüsse-Stadt Passau gehen die Pegel dagegen bereits wieder zurück. Nachdem sich das Wasser verzogen hat, zeigen sich die Zerstörungen und Verwüstungen, die die Flut mitbrachte. Mehrere Zentimeter hoch steht der Schlamm in der Passauer Altstadt. Dieser, zusammen mit dem Schutt und Unrat, muss nun aus der Stadt verbracht werden.

Fachgruppe „Räumen“ bis in die Abendstunden im Einsatz

Mehr als ein Dutzend THW-Helfer sind aus Bamberg in Passau im Einsatz. Der erste Einsatzauftrag für die Fachgruppe „Räumen“ war das Beseitigen von Ablagerungen und Sperrmüll in den Straßen Oberer Sand und Unterer Sand. Der Sperrmüll wurde von Bamberger Muldenabsetzer in die nahegelegene Müllumladung gefahren. Dieser Einsatz dauerte bis in die Abendstunden am Dienstag.

Fotos – bereitgestellt von den oberfränkischen Hilfskräften – gibt es auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/fb.tvo!

DANKE für Eure Hilfe und kommt wieder gesund heim zu uns nach Oberfranken!

 


 

 

THW Kirchehrenbach: Hochwasserhilfe in Pfaffenhofen & Reichertshausen

Am Montagfrüh (03.06.) forderte die THW Geschäftsstelle Ingolstadt bei der THW Geschäftsstelle Bamberg Unterstützung von 40 Helfer an. Die THW Geschäftsstelle Bamberg informierte die Ortsverbände im Geschäftsführerbereich über die Anforderung. Innerhalb von eineinhalb Stunden konnte eine achtköpfige Mannschaft zusammengestellt werden, die mit weiteren Ortsverbänden aus dem Geschäftsführerbereich Bamberg, sich auf den Weg in Richtung Süden machte.

Vor Ort wurden die Helfer an verschiedenen Orten eingesetzt, wobei die Helfer aus Kirchehrenbach ihren Einsatzort nahe der Paarhalle in Reichertshausen bekamen. Hier drohte die Paar sich an einer niedrigen Eisenbahnbehelfsbrücke zu stauen, was eine Überflutung des angrenzenden Wohngebietes zufolge gehabt hätte. Die Helfer des THW füllten vorsorglich zusammen mit den örtlichen Feuerwehrleuten Sandsäcke. Da der Pegel der Paar bis zum Ende der Sandsackfüllarbeiten stetig weiter stieg, wurden die Sandsäcke dann zu einem Wall verbaut, um Gebäude zu schützen.

Fotos – bereitgestellt von den oberfränkischen Hilfskräften – gibt es auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/fb.tvo!


DANKE für Eure Hilfe und kommt wieder gesund heim zu uns nach Oberfranken!

 


 

 

BRK – Kreisverband Hof: Einsatzkräfte helfen in Deggendorf

Die Betreuungseinheiten und Führungsfahrzeuge des Bayerischen Roten Kreuzes – Kreisverband Hof – sind in der Nacht nach Deggendorf aufgebrochen. Dort wurde die Alarmstufe III ausgerufen. Die Einsatzkräfte aus Oberfranken helfen unter anderem mit, ein Notlager für Hochwassergeschädigte in der Stadthalle Deggendorf aufzubauen und Feldküchen zu betreiben.

Fotos – bereitgestellt von den oberfränkischen Hilfskräften – gibt es auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/fb.tvo!

DANKE für Eure Hilfe und kommt wieder gesund heim zu uns nach Oberfranken!

 


 

 

THW Forchheim & THW Bamberg: Einsatz in Passau

Die oberfränkischen Hilfskräfte vom THW Forchheim (Fachgruppe Wassenschaden und Pumpen) sind mit den Kollegen vom THW Bamberg (Fachgruppe Räumen) am Dienstagmorgen in das südostbayerische Hochwassergebiet aufgebrochen. Ihr Ziel: Passau. Dort sind sie am späten Vormittag im Bereitstellungsraum angekommen und nehmen nun die Einsatzaufträge in Empfang. Der Einsatz soll nach derzeitigem Stand bis Freitag andauern.

Fotos – bereitgestellt von den oberfränkischen Hilfskräften – gibt es auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/fb.tvo!

DANKE für Eure Hilfe und kommt wieder gesund heim zu uns nach Oberfranken!

 


 

 

1 2