Tag Archiv: Himmelkron

Himmelkron: Sekundenschlaf verursacht Unfall auf der A9

In der Nacht zum Freitag (26. Februar) kam es auf der Autobahn A9 bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach) zu einem Verkehrsunfall, ausgelöst durch den Sekundenschlaf eines Autofahrers. Glücklicherweise blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt. Es entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Himmelkron: Großeinsatz wegen eines angeblichen Gasaustritts

Zu einem größeren Feuerwehreinsatz kam es am Freitagnachmittag (12. Februar) im Himmelkroner Ortsteil Lanzendorf (Landkreis Kulmbach). Bei der Einsatzzentrale ging die Mitteilung über einen Gasaustritt in einer Werkstatt ein.

Weiterlesen

© TVO

Himmelkron: Großfahndung der Polizei nach europaweit agierenden Dieb!

Ende August 2020 suchten Diebe einen Autohändler in der Bahnhofstraße in Himmelkron (Landkreis Kulmbach) heim. Nun gelang es der Polizei Stadtsteinach einen der Täter zu identifizieren. Hierbei handelt es sich um einen 31 Jahre alter Mann aus Tschechien, der den Ermittlern seit über zehn Jahren bereits als Dieb bekannt ist. Da der Aufenthalt des Gesuchten nicht bekannt ist, wird derzeit europaweit nach dem Täter gefahndet. Weiterlesen

© PI Stadtsteinach

Felsbrocken auf der Fahrbahn: Unfall in Himmelkron samt Einsatz für die Feuerwehr

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer löste am Donnerstagabend (28. Januar) gegen 22:00 Uhr bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach) eine Kettenreaktion aus. Diese führte zu einem Unfall und dem Großeinsatz der Feuerwehren Lanzendorf und Himmelkron.

Weiterlesen

© Polizei

Himmelkron: Lkw bleibt in enger Kurve stecken

Ein Lkw beschädigte am späten Montagabend (25. Januar) einen Zaun, einen Baum und ein Stück der Kirchenmauer in Himmelkron (Landkreis Kulmbach). Der Lastwagen blieb in einer engen Kurve stecken und verursachte beim Rangieren großen Schaden.

Trucker kann Lkw nicht alleine aus Engstelle befreien 

Gegen 22:00 Uhr lotste das Lkw-Navi den Trucker auf den Klosterberg in Himmekron. In der engen Kurve, auf Höhe des Rathauses, fuhr er sich dann fest. Beim Versuch sich befreien, fuhr er einen drei Meter hohen Baum der Gemeinde komplett um und drückte drei Zaunfelder von einem Metallzaun ein. Weiterhin riss er mehrere Sandsteine aus der Mauer der dortigen Kirche. Erst mit Hilfe der Polizei gelang es dem Fahrer seinen Sattelzug aus der Engstelle zu befreien. Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf 10.000 Euro geschätzt.

© Polizei
© Pixabay / Symbolbild

Wintereinbruch in Oberfranken: Schneefall sorgt für Verkehrschaos auf der A9

Durch den starken Schneefall ereigneten sich am Dienstagvormittag (12. Januar) auf der A9 mehrere Verkehrsunfälle. Die Gründe waren zu hohe Geschwindigkeit bei glatter Fahrbahn. Daher erwarten die Unfallverursacher in den nächsten Wochen ein Bußgeld. Der gesamte Sachschaden liegt bei knapp 94.000 Euro. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Festnahme: Georgische Diebestour endet in Himmelkron

Beamte der Polizeiinspektion Stadtsteinach beendeten am Samstagnachmittag (19. Dezember) die Diebestour eines georgischen Gauner-Duos. Die Beamten konnten einen der Männer nach einem Ladendiebstahl in einem Lebensmittelmarkt in Himmelkron (Landkreis Kulmbach) festnehmen. Weiterlesen
© PI Stadtsteinach

Himmelkron: 18 Tonnen Restmüll fangen Feuer

Aus bislang unklarer Ursache geriet die Restmüll-Ladung von mehreren Tonnen eines Lkw am Mittwochnachmittag (09. Dezember) in Brand. Der Lkw-Fahrer legte am Autohof in Himmelkron (Landkreis Kulmbach) eine Pause ein und bemerkte währenddessen, dass aus seinem Auflieger Rauch und Brandgeruch aufstieg.

Außenwand des Sattelanhängers stark erhitzt 

Nachdem auch bereits die Außenwand des Sattelanhängers stark erhitzt war, verständigte der Fahrer die Feuerwehr. Aus unerklärlichen Gründen geriet die Ladung, die aus 18 Tonnen Restmüll bestand, in Brand. Die Einsatzkräfte entluden vor Ort den Anhänger und löschten den Müll ab. Laut Polizei entstand kein Schaden.

© PI Stadtsteinach
© Pixabay / Symbolbild

Millionensumme für Oberfranken: Bayern fördert den Ausbau der Kinderbetreuung

Der Kita-Ausbau in Bayern geht weiter voran. Dies zeigen jetzt neue Fördermaßnahmen der bayerischen Staatsregierung. Der Freistaat unterstützt auch in Oberfranken mehrere Städte und Gemeinden beim Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder bis zur Einschulung. Die Kommunen, die im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms gefördert werden, erhalten einen Aufschlag von bis zu 35 Prozentpunkten auf die reguläre Förderung. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Kontrolle auf A9 bei Himmelkron: Trucker besaß noch nie einen Führerschein

Am späten Sonntagabend (29. November) kontrollierte die Verkehrspolizei Bayreuth im Bereich der Anschlussstelle Himmelkron (Landkreis Kulmbach) einen Sattelzug aus Rumänien. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer noch niemals einen Lkw-Führerschein hatte. Dabei ist der Trucker 47 Jahre alt. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Himmelkron: Corona-Party in einer Stretchlimousine!

Drei Männer und eine Frau versuchten am Mittwochabend (04. November) in Oberfranken die aktuell geltenden Vorgaben des Teil-Lockdowns zu umgehen und mieteten sich eine Stretchlimousine für eine private Geburtstagsparty. Sie rechneten allerdings nicht mit einer Kontrolle durch die Beamten der Polizeiinspektion Stadtsteinach, die die Party beendeten. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Himmelkron: 30-Jähriger bedroht Nachbarn mit Pistole!

In Himmelkron (KU) bedrohte ein 30-Jähriger seinen Nachbarn mit einer Schusswaffe. Die alarmierten Polizisten fanden bei einer anschcließenden Wohnungsdurchsuchung des 30-Jährigen Drogen. Das Rauschgift und Waffe wurden sichergestellt.

Weiterlesen
© TVO

B303 bei Himmelkron: Radwege-Netz wird mit einem Neubau erweitert

Mit einem rund 1,25 Kilometer langen Radwegabschnitt entlang der Bundesstraße B303 bei Himmelkron (KU) wird das Radwegnetz an Bundes- und Staatstraßen seit dem heutigen Montag (02. November) um einen wichtigen Abschnitt erweitert. Nachdem der Grunderwerb für den Radweg erfolgreich von der Gemeinde Himmelkron abgeschlossen werden konnte, begannen nun die Bauarbeiten. Weiterlesen

B303 / Himmelkron: Betrunkener Paketfahrer (19) nach Unfall schwer verletzt!

Kurz vor Himmelkron (Landkreis Kulmbach) ereignete sich am Montagabend (26. Oktober) auf der B303 ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Lieferwagen. Ein Paketfahrer (19) kam von der Fahrbahn ab und landete auf einer angrenzenden Wiese. Die Unfallursache ließ sich auf den Alkoholpegel des jungen Mannes zurückführen. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Zehnter BMW-Diebstahl in den letzten Tagen in Oberfranken: Jetzt schlugen die Täter in Himmelkron zu!

Unbekannte Fahrzeugdiebe entwendeten in der Nacht zum Mittwoch (21. Oktober) erneut einen hochwertigen BMW in Oberfranken. Die Unbekannten stahlen dieses Mal einen X4 mit den Kennzeichen „KU-MM 700“ im Himmelkroner Ortsteil Lanzendorf (KU). Die Kripo Bayreuth ermittelt.

X4 in Lanzendorf gestohlen

Der schwarze BMW X4 mit einem Wert im mittleren fünfstelligen Eurobereich wurde von den professionellen Diebe zwischen Dienstag (19:00 Uhr) und Mittwoch (07:15 Uhr) von einem Anwesen in der St.-Gallus-Straße von Lanzendorf gestohlen. Das gestohlene Fahrzeug ist, wie alle anderen in den vergangenen Wochen entwendeten Fahrzeuge, mit der sogenannten Keyless-Go-Technik ausgestattet. Laut Polizeipräsidium Oberfranken wurden in letzter Zeit oberfrankenweit bereits zehn hochwertige BMW-Fahrzeuge gestohlen. Einmal blieb es beim Versuch.

Kripo Bayreuth sucht Zeugen

Die Kripo Bayreuth ermittelt wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls und bittet um Mithilfe. Zeugen, die in der Nacht zum Mittwoch im Himmelkroner Gemeindeteil Lanzendorf verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0921 / 506-0 an die Kriminalpolizei Bayreuth zu wenden.

So machen Sie Autodieben das Leben schwer:

Wenn Sie ein Fahrzeug mit Keyless Komfortsystem ausgestattet ist:

Alle gestohlenen Fahrzeuge sind mit einem Keyless-Go-System, einer schlüssellosen Öffnungs- und Starttechnik, ausgestattet.  Diese Technik ermöglicht es, das Fahrzeug, ohne aktive Nutzung des Autoschlüssels, zu entriegeln und durch das bloße Betätigen eines Startknopfs zu starten. Die Verbindung zwischen Schlüssel und Fahrzeug erfolgt hier per Funk. Die Fahrzeugschlüssel legen Fahrzeugbesitzer nach dem Abstellen des Fahrzeugs meist im Eingangsbereich des Hauses oder der Wohnung, in geringer Entfernung zum Auto, ab. Die entsprechend ausgerüsteten Fahrzeugdiebe verschaffen sich Zugriff auf die Funkverbindung zwischen Fahrzeug und Funkschlüssel. Mittels Verstärker wird die Reichweite des Funksignals erhöht und dem Fahrzeug vermittelt, der Schlüssel befände sich in der Nähe. Diebe können so das Fahrzeug öffnen, starten und damit wegfahren. Die Wegfahrsperre wird durch die Manipulation ebenfalls außer Kraft gesetzt.

  • Legen Sie den Schlüssel nie in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür ab beziehungsweise versuchen Sie das Funksignal durch geeignete Maßnahmen (zum Beispiel Aluminiumhüllen) abzuschirmen.
  • Achten Sie beim Aussteigen aus dem Wagen auf Personen mit Aktenkoffern oder Geräten in Ihrer unmittelbaren Nähe. Dabei könnte es sich um professionelle Autodiebe handeln.
  • Fragen Sie bei dem Hersteller Ihres Fahrzeuges, ob für Ihr Fahrzeug der Komfortzugang temporär deaktiviert werden kann. Manche Hersteller bieten am Schlüssel die Funktion, durch zweimaliges Drücken auf die Verriegelungs-Taste am Schlüssel, die Keyless Funktion ganz auszuschalten. Fragen Sie bei Ihrer Fachwerkstatt nach, welche Möglichkeit es speziell für Ihr Fahrzeug gibt.
  • Sofern möglich, parken Sie ihr Fahrzeug in einer verschlossenen Garage.
  • Wenn Sie in Ihrem Wohnumfeld, gerade zur Nachtzeit, Personen feststellen, die sich im Umfeld hochwertiger Fahrzeuge verdächtig aufhalten, verständigen Sie unverzüglich den Polizeinotruf 110.
12345678910