Tag Archiv: Himmelkron

© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Himmelkron: Drogendealerin mit mehreren hundert Gramm Crystal erwischt!

Durch einen anonymen Hinweis ermittelte seit Wochen die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Bamberg gegen eine 37-Jährige, die die Droge Crystal aus Tschechien nach Deutschland geschmuggelt haben soll. Am letzten Donnerstag (14. März) entdeckte die Polizei auf einem Rastplatz bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach) im Auto der Tatverdächtigen mehrere hundert Gramm Crystal. Die Frau kam daraufhin in Haft. Weiterlesen

Himmelkron: 92.000 Euro Schaden nach Unfall auf der B303

Am Sonntag (10. März) gegen 20:00 Uhr kam es auf der Bundesstraße B303 auf Höhe Rosengarten zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf 92.000 Euro.

VW will auf der Straße wenden

Da er sich verfahren hatte, wollte der VW-Fahrer auf der Bundesstraße wenden. Doch er übersah einen aus Bad Berneck entgegenkommenden Audi eines jungen Mannes. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Ein Leichtverletzter bei Unfall

Der junge Mann wurde leicht verletzt vom Rettungsdienst ins Klinikum Kulmbach eingeliefert. Beide Pkw wurden total beschädigt. Allein der VW hatte einen Zeitwert von 80.00 Euro. Der Gesamtschaden wird auf rund 92.000 Euro geschätzt.

© Polizei

Himmelkron: Jeder Zehnte zu schnell in der A9-Baustelle

Der Verkehrspolizei in Bayreuth wurde durch die Bauleitung der 24-Stunden-Baustelle auf der Lanzendorfer Brücke bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach) mitgeteilt, dass die Arbeiter stetig durch zu schnelle und rücksichtlose Fahrer gefährdet werden. Dies, aber auch die gestiegene Unfallhäufigkeit auf dieser Teilstrecke der Autobahn A9, veranlasste die Polizei am späten Donnerstagnachmittag (31. Dezember), eine Geschwindigkeitskontrolle in Richtung München durchzuführen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Lkw fährt bei Himmelkron in Warnleitanhänger: 70.000 Euro Schaden auf der A9!

Bereits am Donnerstagvormittag (31. Januar) kam es zwischen den Anschlussstellen Marktschorgast und Himmelkron (Landkreis Kulmbach) der Autobahn A9 zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall. In diesem Streckenabschnitt hatte die Autobahnmeisterei Münchberg eine Tagesbaustelle eingerichtet, bei der die rechte Fahrspur gesperrt wurde.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Unfall bei Himmelkron: Zwei Kinder & drei Erwachsene verletzt!

Zu einem schadensträchtigen Auffahrunfall mit mehreren Verletzten, darunter zwei Kinder, ereignete sich am Montagnachmittag (21. Januar) auf der Bundesstraße B303 bei Himmelkron im Landkreis Kulmbach. Nachdem einer der beiden Pkw verkehrsbedingt anhielt fuhr das zweite Fahrzeug dem Ersten auf. Fünf verletzte Personen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Weiterlesen

© Privat via Facebook

A9 / Talbrücke Lanzendorf: Vorarbeiten für die Mega-Sanierung beginnen

Die Talbrücke Lanzendorf zwischen den A9-Anschlussstellen Bad Berneck und Bindlacher Berg (Landkreis Bayreuth) wird im kommenden Jahr instand gesetzt. Aufgrund des großen Umfangs der Baumaßnahme werden erste Vorarbeiten an der Brücke noch in diesem Jahr durchgeführt. Die komplette Sanierungsmaßnahme wird im Februar 2019 beginnen und bis Ende des kommenden Jahres andauern.

Weiterlesen

© Celina Bär

Aerobic Fitness: Celina Bär aus Himmelkron ist Weltmeisterin

Celina Bär aus Himmelkron (Landkreis Kulmbach) ist die frischgebackene Weltmeisterin im Bereich Aerobic Fitness. Die 15-Jährige nahm Anfang des Monats an der Weltmeisterschaft der „World Fitness Federation“ in Los Angeles (USA) teil und konnte die Jury von ihrem Können überzeugen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Festnahme bei Himmelkron: Luxusauto in der Schweiz gestohlen

Auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg wird seit Freitagmittag (27. Juli) ein 35-jähriger Mann festgehalten, nachdem er in der Nacht zum Donnerstag im schweizerischen Kanton Schwyz ein Auto im Wert von rund 140.000 Euro gestohlen hatte. In enger Abstimmung mit der Schweizer Polizei ermittelt nun die Kriminalpolizei Bayreuth.

Weiterlesen

© TVO

Tödlicher Badeunfall in Himmelkron: Urteil jetzt rechtskräftig

Das Urteil im Fall der im Sommer 2014 im Freibad von Himmelkron (Landkreis Kulmbach) ertrunkenen Vanessa ist rechtskräftig. Die Achtjährige, die nicht schwimmen konnte, wurde damals bei einem Ausflug mit ihrer Kinderturngruppe leblos am Grund des Beckens im Schwimmbereich aufgefunden. Sie starb wenige Tage später in einem Krankenhaus.

Eltern nehmen Rechtsmittel zurück

Daraufhin wurden sowohl dem Bademeister des Freibads als auch der Betreuerin der Gruppe fahrlässige Tötung vorgeworfen. Der Bademeister wurde im April 2018 vom Amtsgericht Kulmbach freigesprochen. Die Betreuerin hingegen erhielt eine Verwarnung in Höhe von 90 Tagessätzen zu je 25 Euro. Die Eltern des verstorbenen Mädchens hatten als Nebenkläger Rechtsmittel eingelegt, diese aber jetzt wieder zurückgenommen.

Aktuell-Beitrag vom 5. April 2018
Tödlicher Badeunfall Himmelkron: Bademeister freigesprochen, Betreuerin verurteilt
© Polizeiliche Kriminalprävention

Himmelkron: Zwei neue Wohnmobile gestohlen!

Zwei neue Daimler-Benz Wohnmobile entwendeten Unbekannte am frühen Montagmorgen (18. Juni) in Himmelkron (Landkreis Kulmbach). Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

© Polizeiliche Kriminalprävention

Himmelkron: Einbruch in Werkstatt für behinderte Menschen

Vermutlich zwischen Montag (21. Mai) 12:00 Uhr und Dienstag (04:45 Uhr) wurde in zwei Gebäude der Werkstatt in den Himmelkroner Heimen (Landkreis Kulmbach) eingebrochen. Dem oder den Unbekannten gelang es, über zwei Fenster Zutritt zu den Gebäuden zu erlangen. Dadurch entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro an den Häusern.

Weiterlesen

Urteil im Badeunfall von Himmelkron: Eltern sollen Revision eingelegt haben

Das Urteil vom Landsgericht Kulmbach im Fall der ertrunkenen achtjährigen Vanessa ist noch nicht rechtskräftig. (Wir berichteten.) Laut Medienberichten hat nun die Nebenklage, die Eltern des im Jahr 2014 verstorbenen Mädchens, Revision eingelegt.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Tödlicher Lkw-Unfall am A9-Autobahnkreuz Bayreuth / Kulmbach

UPDATE (22:45 Uhr):

Tödliche Verletzungen erlitt ein Lastwagenfahrer am A9-Autobahndreieck Bayreuth/Kulmbach am Donnerstag bei einem Unfall gegen 17:30 Uhr. Der 61 Jahre alte Fahrer aus Thüringen war auf der A9 in Richtung Norden unterwegs und geriet kurz nach dem Autobahndreieck nach rechts in das Bankett. Nach dem Gegenlenken überquerte der Lkw alle drei Fahrstreifen und prallte in die Mittelschutzplanke. Hier walzte der Sattelzug mehrere Leitplankenfelder nieder. Anschließend kippte der Lastwagen nach links auf die Fahrerseite.

 

(Aktuell-Bericht vom Freitag: siehe rechts)

A9: Tödlicher Lkw-Unfall am Autobahnkreuz Bayreuth/Kulmbach

Notarzt kann nicht mehr helfen

Der Trucker wurde in der schwer demolierten Fahrerkabine seiner Zugmaschine eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen. Ein alarmierter Notarzt, der mit einem Rettungshubschrauber eintraf, konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth unterstützte ein Sachverständiger die Polizei bei der Klärung der Unfallursache. Zahlreiche Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren und des Technischen Hilfswerks waren an der Unfallstelle im Einsatz. Das Rote Kreuz versorgte die Einsatzkräfte bei den kalten Temperaturen mit warmen Getränken.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

 

Schaden von über 100.000 Euro

Die Bergung des mit Reifen beladenen Sattelzuges übernahm ein Kranunternehmen. Zwischenzeitlich war die Autobahn kompeltt in beide Richtungen gesperrt. Es bildete sich in beiden Fahrtrichtungen ein kilometerlanger Rückstau. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von über 100.000 Euro.

UPDATE (19:36 Uhr):

Aus bisher ungeklärten Gründen fuhr am späten Nachmittag ein Lastwagenfahrer auf der A9 mit seinem schweren Sattelzug durch die Mittelleitplanke im Bereich des Autobahnkreuzes Bayreuth/Kulmbach. Anschließend legte sich der Sattelzug komplett auf die Seite. Hierbei verletzte sich der Trucker so schwer, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Ein Notarzt konnte dem Fahrer nicht mehr helfen. Die Autobahn ist weiterhin in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt.

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (18:05 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag (01. März) ein schwerer Lkw-Unfall im Bereich des Autobahnkreuzes Bayreuth/Kulmbach der Autobahn A9. Der Fahrer erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Rettungskräfte sind an der Unfallstelle derzeit im Einsatz. Die Autobahn ist aktuell zwischen dem Dreieck Bayreuth/Kulmbach und der Anschlussstelle Bad Berneck/Himmelkron in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Eine Umleitung ist über die U81 möglich. Es bildet sich derzeit bereits ein Stau.

  • Weitere Informationen folgen!
1 2 3 4 5 6 7 8 9