Tag Archiv: Hund

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Frensdorf: Unbekannter zieht die Hose runter und belästigt 22-Jährige

Eine 22 Jahre alte Frau wurde am Mittwochabend (20. Januar) auf der Verbindungsstraße zwischen den Frensdorfer Gemeindeteilen Reundorf und Obergreuth (Landkreis Bamberg) von einem unbekannten Mann überrascht, der plötzlich seine Jogginghose herunterzog. Die Polizei sucht den Unbekannten mit einer Täterbeschreibung und bittet Zeugen um Hinweise. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Zivilcourage verhindert Schlimmeres in Lichtenfels: 23-Jähriger würgt Hund

Ein 23-Jähriger ging am Dienstagabend (19. Januar) in Lichtenfels auf den Hund einer 37 Jahre alten Frau los und würgte das Tier. Die Hilferufe der Frau wurden von einem 50-Jährigen gehört, sodass dieser noch rechtzeitig eingreifen konnte. Die Polizei nahm den Angreifer fest. Ihn erwarten mehrere Anzeigen. Weiterlesen

© News5/Merzbach

Beim Gassi gehen umgefahren: Mann stirbt nach schwerem Unfall in Forchheim

Beim Gassi gehen mit ihrem Hund wurde ein Ehepaar am Samstagabend (12. Dezember) beim Überqueren einer Straße frontal von einem Auto erfasst. (Wir berichteten!) Wie die Polizei nun mitteilte, ist der Ehemann im Klinikum an seinen schweren Verletzungen gestorben.

Golffahrer übersieht Ehepaar

Ein 26-Jähriger war gegen 18:35 Uhr mit seinem Golf auf der Reuther Straße in Richtung stadteinwärts unterwegs, als das Ehepaar mit dem Hund die Fahrbahn überquerte. Die beiden 64- und 66-Jährigen wurden frontal von dem Wagen erfasst. Beide wurden schwer verletzt und durch den alarmierten Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Hund des Ehepaares überlebte den Zusammenstoß nicht und starb an der Unfallstelle.

Bilder von der Unfallstelle
© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© News5/Merzbach

Forchheim: Ehepaar & Hund frontal von Auto erfasst

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Samstagabend (12. Dezember) gegen 18:35 Uhr auf der Reuther Straße in Forchheim. Beim Gassi gehen mit ihrem Hund wurde ein Ehepaar frontal von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Für den Hund kam jede Hilfe zu spät.

Hund stirbt nach Zusammenstoß mit Auto 

Ein 26-jähriger Golf-Fahrer war auf der Reuther Straße in Richtung stadteinwärts unterwegs, als ein Ehepaar mit ihrem Hund die Fahrbahn überquerte. Die beiden 64- und 66-jährigen Eheleute wurden frontal vom Pkw des 26-Jährigen erfasst. Hierbei wurden sie schwer verletzt. Durch den alarmierten Rettungsdienst wurden beide in ein Krankenhaus gebracht. Der Hund des Ehepaares überlebte den Zusammenstoß nicht.

Unfallursache wird untersucht

Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Bamberg ein Sachverständiger an die Unfallstelle geordert. Der Pkw des 26-Jährigen wurde sichergestellt. An der Unfallstelle war die Feuerwehr Forchheim zur Ausleuchtung, Verkehrsregelung und Fahrbahnreinigung eingesetzt. Während der Unfallaufnahme kam es zu Behinderungen im Bereich der Reuther und Bayreuther Straße.

 

Bilder von der Unfallstelle:
© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© Pixabay / Symbolbild

Gräfenberg: Jogger (53) wird von Hund gebissen und verletzt

Von einem Hund gebissen und verletzt wurde ein 53 Jahre alter Jogger am Donnerstagnachmittag (10. Dezember) in Gräfenberg im Landkreis Forchheim. Die Polizei sucht Hinweise zur bislang unbekannten Hundehalterin. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Marktredwitz: Dobermann beißt Fußgängerin!

Am Mittwochnachmittag (02. Dezember) wurde in der Innenstadt von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) eine Passantin von einem Dobermann gebissen – so die Polizei in ihrer Pressemeldung vom heutigen Tag. Die betroffene Frau lief allerdings nach dem Vorfall weiter, da sie unter anderem kein Interesse an einer ärztlichen Behandlung hatte. Dennoch sucht die Polizei jetzt nach der gebissenen Frau. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Vermisstensuche in Lichtenfels: Frau bleibt in abgelassenem Fischweiher stecken

Am späten Sonntagnachmittag (15. November) meldete ein Mann aus Michelau (LIF) seine Frau als vermisst. Sie war mit dem Hund im Wald unterwegs und setzte bei ihm einen Notruf ab. Frau bleibt im Morast stecken Die Dame hatte sich der Polizei zufolge im Wald verlaufen und ihrem Mann telefonisch mitgeteilt, sich an einem Gewässer zu befinden und nicht mehr weiter zu kommen. Da sie im Anschluss nicht mehr telefonisch zu erreichen war, musste von einem Unglücksfall ausgegangen werden. Die Polizei leitete deshalb umfangreiche Suchmaßnahmen, auch mit der Unterstützung eines Hubschraubers, ein. Beamte finden die Vermisste Die Vermisste konnte schließlich in einem abgelassenen Fischweiher zwischen Schönsreuth und Kösten gefunden werden. Sie steckte bis zur Hüfte im Morast. Nur durch den beherzten Einsatz der Polizeibeamten gelang es die Dame zu befreien. Die Dienstkleidung der Beamten war nach der Rettungsaktion kaum noch vom Seegrund zu unterscheiden. Die Dame wurde im Anschluss mit einer Unterkühlung ins Klinikum Lichtenfels gebracht.
© TVO / Symbolbild

Weil er seinen Hund retten wollte: Radfahrer sticht in Forchheim auf Schäferhund ein

Zweimal stach am Sonntagabend (27. September) ein 54 Jahre alter Mann mit einem Messer in Forchheim auf einen Schäferhund ein. Der Vierbeiner attackierte zuvor den Labrador des Mannes. Laut Polizei wollte der Mann mit der Messerattacke seinem eigenen Hund helfen. Der Schäferhund musste notoperiert werden. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Gräfenberg: Hund wird überfahren und schwer verletzt liegen gelassen

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer erfasste am Dienstagvormittag (18. August) einen Hund im Gräfenberger Stadtteil Höfles im Landkreis Forchheim und setzte seine Fahrt fort. Der Vierbeiner blieb verletzt auf der Straße liegen. Das teilte am Freitag (21. August) die Polizei mit. Die Polizei Ebermannstadt sucht Hinweise zum Vorfall. Weiterlesen

Stammbach: Hund verirrt sich auf die A9 und wird tödlich verletzt

Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am Mittwochabend (19. August) der Polizei, dass kurz nach Münchberg-Süd (Landkreis Hof) ein Hund auf der A9 frei rumlaufen würde. Den Einsatzkräften gelang es nicht, den Vierbeiner einzufangen. Der Hund wurde später von einem Autofahrer tödlich verletzt. Die Polizei sucht aktuell nach dem Besitzer. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Kurz vor Hitzekollaps in Bayreuth: Zeugin rettet kleinen Hund aus Auto!

Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass am Samstagnachmittag (08. August) ein kleiner Hund aus einem überhitzten Auto auf dem Klinikumparkplatz in Bayeuth gerettet werden konnte. Die Hundehalterin (53) zeigte sich den Beamten gegenüber uneinsichtig. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Eingeschlossener Hund stirbt im Auto

Am Samstagabend (01. August) stirbt ein kleiner Mischlingshund, der über mehrere Stunden im verschlossenen Auto, das in einem Parkhaus in Bayreuth parkte, eingesperrt war. Während die Hundehalterin shoppen war, verendete der kleinen Hund im überhitzen Auto. Sie erwartet eine Anzeige.

Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Frau will Hund retten und wird dafür angegriffen

Eine besorgte Bürgerin meldete am Freitag (31. Juli) bei der Polizei einen Hund, der in einem Auto in Hof zurückgelassen wurde. Als die Hundehalterin von der Verständigung der Polizei Wind bekommt, wird diese handgreiflich.

Weiterlesen

12345678910