Tag Archiv: Juraklinik

Scheßlitz: Noch keine Brandursache für Wohnheim-Feuer

Die Ursache für den Brand in einem Wohnheim der Juraklinik in Scheßlitz im Landkreis Bamberg steht noch nicht fest. Am Tag nach dem Feuer hat die Kripo Bamberg ihre Ermittlungen heute fortgesetzt. Wie berichtet war in einer Wohnung in dem Nebengebäude der Klinik am frühen Sonntagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die 43-jährige Bewohnerin wurde schwer verletzt, sie musste mit massiven Brandwunden in eine Spezialklinik gebracht werden. 14 weitere Personen erlitten leichte Verletzungen. Der Schaden beträgt 700. 000 Euro. Insgesamt 170 Einsatzkräfte waren in Scheßlitz vor Ort; zunächst war nicht klar, ob sogar die Juraklinik hätte evakuiert werden müssen.

 

 

 


 

 

Scheßlitz (Lkr. Bamberg): Schwerverletzte bei Brand in Klinikgebäude

Bei einem Brand in einem Gebäude der Juraklinik Scheßlitz ist am Morgen eine Frau schwer verletzt worden. Das Feuer brach gegen 5Uhr30 in einer Wohnung in einem Nebengebäude des Krankenhauses aus. 

Die Frau – die 43jährige Mieterin – musste jedenfalls mit schweren Brandverletzungen per Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

Das Feuer selbst konnte schnell gelöscht werden, etwa 170 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die große Zahl erklärt sich auch damit, dass am Morgen eine Evakuierung des Krankenhauses nicht ausgeschlossen werden konnte. Zudem galten zunächst mehrere Hausbewohner als vermisst; hier gab die Polizei schnell Entwarnung. In dem Haus wohnen neben dem Klinikpersonal auch Privatleute zur Miete.

Letztlich ziehen die Einsätzkräfte eine verhältnismäßig glimpfliche Bilanz des Feuers. Neben der Schwerverletzten seien 14 Personen leicht verletzt worden. Der Schaden ist mit 700.000 Euro allerdings massiv. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, die Kripo Bamberg ermittelt.