Tag Archiv: Kinder

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Im Feld gelandet: Schwerer Unfall mit zwei Kleinkindern in Wunsiedel

Eine 38 Jahre alte Frau verlor auf der Kreisstraße zwischen Wunsiedel und Wintersreuth die Kontrolle über ihren Wagen und kam von der Straße ab. Mit im Auto befanden sich zwei Kinder im Alter von zwei und vier Jahren, so die Polizei am Donnerstag (21. Januar). Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Aus Langeweile wegen Corona: Vier Jungs (11-13) beschädigen Werkstatt und zwei Autos

Wie die Polizei am heutigen Dienstagmittag (19. Januar) mitteilte, stehen die Verursacher der Sachbeschädigungen an zwei Autos und einer Werkstatt in Hof vom Wochenende nun fest. Vier Jungen im Alter von 11 und 13 Jahren haben die Taten gestanden. Ihr Grund: Langeweile in der Corona-Zeit.

Zeuge meldet die Jungs der Polizei

Ein aufmerksamer Zeuge verständigte am Montagnachmittag (18. Januar) die Polizei, da sich mehrere Kinder auf dem Grundstück der geschlossenen Kfz-Werkstatt in der Hans-Böckler-Straße aufhielten. Noch vor dem Eintreffen der Streifenbesatzungen flüchteten die Jungs. Allerdings gelang es den eingesetzten Polizisten, die Vier in der näheren Umgebung zu finden. Sie gestanden sofort, die Fahrzeuge und die Werkstattscheiben am Samstag (16. Januar) beschädigt zu haben. Als Grund gaben sie Langeweile in der Corona-Zeit an.

An Scherben geschnitten

Sie hatten sich erneut an den Glasscherben zu schaffen gemacht und sich geschnitten. Zwei Jungs musste der Rettungsdienst behandeln. Zur weiteren Abklärung schafften die Beamten alle Vier zur Dienststelle und verständigten von dort aus die Eltern, die ihre Söhne abholten. An den Autos und der Werkstatt war ein Schaden von rund 3.400 Euro entstanden.

© PI Marktredwitz

Polizei passt auf sechs Kinder in Schönwald auf: weil Familienvater fürchtet seine Stelle zu verlieren

Einen ziemlich ungewöhnlichen Einsatz hatte die Polizei in der Nacht zum Dienstag (29. Dezember) in Schönwald im Landkreis Wunsiedel. Die Einsatzzentrale in Bayreuth bekam telefonisch die Mitteilung, dass eine 37 Jahre alte Mutter von sechs Kindern akut ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Der Familienvater befand sich jedoch noch auf Arbeit und konnte diese nicht verlassen. Grund: Er fürchtete seine Stelle zu verlieren. Die Polizei einigte sich daraufhin auf eine nicht alltägliche Lösung. 

Polizei bringt die Kinder zu Bett und passt bis zum Eintreffen des Vaters auf sie auf

Die Polizei half der Familie in dieser schwierigen Situation und fand hierfür eine schnellen und unbürokratischen Weg. Sie fuhr zur Wohnung des 40 Jahre alten Familienvaters und wurden von den erstaunt wirkenden sechs Kindern in Empfang genommen. Eine junge Polizeibeamtin las den Kindern eine "Gute Nacht Geschichte" zum Einschlafen vor, um den Kindern die Aufregung bezüglich ihrer kranken Mutter zu nehmen. Nachdem die Sprösslinge eingeschlafen waren, passten die Beamten noch bis zum Eintreffen des Vaters, gegen 5:45 Uhr, auf die Kinder auf.

© PI Marktredwitz
© Dirk Feustel

Aktion „Menschen in Not“: Bayreuther Sportvereine sammeln Geld für guten Zweck

Für die Aktion "Menschen in Not" des Nordbayerischen Kurier in Bayreuth sammelten Spielerinnen und Spieler der 1. Mannschaften aus fünf Bayreuther Sportvereinen insgesamt 1.000 Euro in ihren jeweiligen Teams. Mit dem Geld werden Geschenke für Kinder in Heimen oder auch aus benachteiligten Elternhäusern gekauft. 

Aktion initiiert vom Bayreuther-Sport-Urgestein Volker Beck

Sowohl den Kauf als auch die Verteilung der Geschenke übernimmt die Kurier-Stiftung, bei der die Kinderwünsche eingereicht wurden. Initiiert wurde die Aktion vom Bayreuther-Sport-Urgestein Volker Beck. Ihm übergaben jetzt die Kapitäne der Mannschaften Basti Doreth (Medi Bayreuth), Ivan Kolozvary (Bayreuth Tigers), David Schreibelmayer (HaSpo Bayreuth), Anton Makarenko (SpVgg Bayreuth) sowie Antonia Meyer (BSV Bayreuth) den Spendencheck.

© Dirk Feustel© Dirk Feustel© Dirk Feustel

Sämtliche Sport-Mannschaften beteiligten sich für den guten Zweck

An der Spendenaktion beteiligten sich die Mannschaften des Basketball-Erstligisten Medi Bayreuth, des Eishockey-Zweitligisten Bayreuth Tigers, des Handball-Drittligisten HaSpo Bayreuth, des Fußball-Regionalligisten SpVgg Bayreuth und der Bayern- sowie Landesliga-Volleyballerinnen und Volleyballer des BSV Bayreuth.

(Autor: DF)

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Naila: Zwei Mädchen (10 und 12 Jahre) von Auto erfasst

Zwei Schülerinnen im Alter von 10 und 12 Jahren wurden am Dienstagmorgen (08. Dezember) in Naila (Landkreis Hof) beim Überqueren der Straße von einem Auto angefahren. Der Autofahrer (30) konnte trotz Bremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Beide Mädchen kamen in die Klinik. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Selb: 12-Jähriger wirft brennenden Feuerwerkskörper auf Mädchen (13)

Ein 12 Jahre alter Junge warf am Montagnachmittag (16. November) in Selb (Landkreis Wunsiedel) gezielt einen brennenden Feuerwerkskörper auf ein 13-jähriges Mädchen. Die Polizei fand beim Jungen weitere Böller. Gegen ihn wird derzeit wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Hof: Corona-Fälle in vier Bildungseinrichtungen

In vier Bildungseinrichtungen der Stadt Hof gibt es positive Corona-Fälle. Das teilte am Mittwoch (28. Oktober) das Landratsamt mit. Weiterlesen
© Pixabay

+ UPDATE+ Weitere Corona-Fälle in Kronach: Kinderhort muss schließen

Am Sonntagabend (25. Oktober) gingen im Kronacher Gesundheitsamt weitere positive Befunde von Kindern ein, die die Lucas-Cranach-Schule und den Montessori-Kinderhort in Kronach der Caritas besuchen. Auf Anordnung des Landratsamtes muss der Kinderhort geschlossen werden, um das Infektionsgeschehen eindämmen zu können. Wie wir bereits berichteten, mussten nach zwei positiven Corona-Fällen über 100 Kinder in Quarantäne. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Ab Montag: Maskenpflicht in allen Schulklassen im Landkreis Coburg

Ab Montag (26. Oktober) gilt in allen Schulklassen im Coburger Land Maskenpflicht – auch am Platz. Wie wir bereits am Samstag (24. Oktober) berichteten, liegt der Inzidenzwert des Landkreises bei über 50 und erreichte somit die Warnstufe „ROT“. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Corona-Fall in Schule und Kita in Kronach: Über 100 Kinder in Quarantäne

UPDATE (26. Oktober, 8:57 Uhr):

Am Sonntagabend (25. Oktober) gingen im Kronacher Gesundheitsamt weitere positive Befunde von Kindern ein, die die Lucas-Cranach-Schule und den Montessori-Kinderhort in Kronach der Caritas besuchen. Auf Anordnung des Landratsamtes muss der Kinderhort geschlossen werden, um das Infektionsgeschehen eindämmen zu können. Wie wir bereits berichteten, mussten nach zwei positiven Corona-Fällen über 100 Kinder in Quarantäne.


Zu zwei positiven Corona-Fällen kam es an der Lucas-Cranach-Schule und im Kindergarten Villa Sonnenschein in Kronach. Insgesamt müssen 113 Kinder in Quarantäne.

Unter anderem Kinder der Klasse 3b müssen in häusliche Isolierung

Aufgrund eines Corona-Falls an der Lucas-Cranach-Schule in Kronach müssen insgesamt 28 Kinder der Klasse 3b in Quarantäne. Da dieses positiv getestete Kind zudem den Montessori-Kinderhort der Caritas in Kronach besuchte, müssen darüber hinaus 39 Kinder ebenfalls in häusliche Isolierung. Betroffen sind nur die Kinder, die am vergangenen Dienstag (20. Oktober) zur Betreuung im Hort waren.

Kinder der Krippe sind nicht betroffen

Nach einem positiven Corona-Fall im Kindergarten Villa Sonnenschein müssen sich nun 46 Kindergartenkinder in Quarantäne begeben. Aufgrund der strikten räumlichen Trennung, sind die Krippen-Kinder nicht betroffen. Betroffene Eltern werden vom Gesundheitsamt informiert. Entsprechende Tests werden durchgeführt.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Lichtenfels: Landrat hebt Maskenpflicht für Schüler an Grundschulen auf

Landrat Christian Meißner macht nach reiflicher Abwägung mit den zuständigen Sachgebieten im Landratsamt eine Ausnahme von der Maskenpflicht für die Grundschüler in der Jahrgangstufe 1 bis 4 im Unterricht. Dies wurde am heutigen Donnerstag (22. Oktober) durch eine Allgemeinverfügung des Landkreises bekannt gemacht. Die Allgemeinverfügung tritt ab dem 23.10.2020, 00:00 Uhr, in Kraft und gilt zunächst befristet bis 29.10.2020, 24:00 Uhr. Weiterlesen
© Polizei / Symbolbild / Archiv

„Rennfahrer“ gefährdet Kinder in Ahorn: Unbekannter begeht Unfallflucht!

Wie die Polizei am Dienstag (20. Oktober) mitteilte, ist es zwei Elfjährigen zu verdanken, dass am Sonntagnachmittag (18. Oktober) nichts Schlimmeres in Ahorn (Landkreis Coburg) passierte. Ein „Rennfahrer“ fuhr mit hoher Geschwindigkeit durch den Ortsteil Schafhof an den beiden Kindern vorbei. Im Anschluss kam der Unbekannte von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dieser stürzte durch die Wucht des Aufpralls. Der Unfallverursacher ist bislang verschwunden. Die Polizei Coburg sucht derzeit nach dem Raser. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kindergarten in Rehau: Zwei Kinder positiv auf Corona getestet

Im Kindergartens St. Johannes in Rehau (Landkreis Hof) sind zwei Corona-Fälle bekannt geworden, wie das Landratsamt Hof am heutigen Dienstag (13. Oktober) mitteilte. Aktuell befinden sich Kinder und Erzieher aus zwei Gruppen in Quarantäne. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Es sind noch Kinder!: Das sind die Grabschänder von Wunsiedel…

In letzter Zeit gingen bei der Polizei Wunsiedel drei Anzeigen wegen Sachbeschädigungen auf dem Friedhof der Stadt ein. Nun ertappte eine Zeugin die Übeltäter! Eine anwesende Frau sah am Mittwochmittag (07. Oktober) die drei Grabschänder. Bei den Tätern handelt es sich laut Polizeiangaben um zwei Siebenjährige und einen Neunjährigen! Laut dem Bericht zerstörten die drei Kinder auf dem Schulweg jedes Mal Accessoires auf dem Friedhof. Weiterlesen
12345678