Tag Archiv: Kollision

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Weitramsdorf: Fußgängerin von Auto erfasst

Eine 27 Jahre alte Frau wurde am Sonntag (02. Mai) von einem Autofahrer in Weitramsdorf (Landkreis Coburg) übersehen und angefahren. Glücklicherweise wurde die Frau nicht verletzt. Der Jaguar des Autofahrers wurde jedoch beschädigt.

Weiterlesen

© Polizei

Kauerndorf: Sperre nach Frontalcrash auf der B289 am Morgen

Ein schwerer Verkehrsunfall hielt die Einsatz- und Rettungskräfte am frühen Donnerstagmorgen (29. April) in Atem. Ein Pkw-Fahrer geriet am Ortsausgang von Kauerndorf (Landkreis Kulmbach) auf der Bundesstraße B289 in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Laut dem Bericht der Polizei soll der Unfallverursacher gerast sein.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Tödlicher Unfall bei Eggolsheim: 74-jähriger Autofahrer kommt ums Leben

Tödliche Verletzungen erlitt am späten Freitagnachmittag (23. April) ein 74-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße FO17 bei Eggolsheim (Landkreis Forchheim). Bei dem Zusammenprall mit einem weiteren Pkw erlitten zwei junge Männer zum Teil schwere Verletzungen. Die Kreisstraße war vor Ort mehrere Stunden gesperrt.

Unfall kurz vor Bammersdorf

Gegen 17:30 Uhr war der Senior mit seinem Citroen in Richtung des Eggolsheimer Ortsteils Bammersdorf unterwegs. Kurz vor der Ortschaft näherte sich der 74-Jährige einem sehr langsam fahrenden Mini eines 18-Jährigen und prallte aus bislang ungeklärter Ursache in das Heck des Kleinwagens. Der Grund für die geringe Geschwindigkeit des Fahranfängers war ein vor ihm fahrender Radfahrer.

Mini-Insassen werden leicht- beziehungsweise schwer verletzt

Geistesgegenwärtig lenkte der 18-Jährige noch nach links, so dass er dem Radfahrer ausweichen konnte und dieser unverletzt blieb. Der Mini-Fahrer erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen. Sein 17-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt. Beide kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

74-Jähriger verstirbt im Krankenhaus

Der 74-Jährige aus dem Landkreis Forchheim kam ebenso mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Hier erlag er am Freitagabend seinen Verletzungen.

Kreisstraße für mehrere Stunden gesperrt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützte ein Sachverständiger die Beamten der Polizei Forchheim zur Klärung der Unfallursache. Die Polizisten stellten die Fahrzeuge im Auftrag der Staatsanwaltschaft sicher. An den Autos entstand ein Gesamtsachschaden in fünfstelliger Höhe. Die Kreisstraße musste während Unfallaufnahme für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Heftiger Frontalzusammenstoß in Kulmbach: Autofahrerin schwer verletzt

Bei einem frontalen Zusammenstoß am Donnerstagmittag (22. April) in Kulmbach wurden zwei Personen verletzt. Eine 44 Jahre alte Frau sogar schwer. Ein Autofahrerin hatte ihren Pkw wohl übersehen. Durch den Unfall entstand ein hoher Sachschaden und es kam zu länger andauernden Verkehrsbehinderungen im Stadtgebiet.

Weiterlesen

© Polizei

Verkehrsunfall in Selb: Autofahrerin schläft kurz ein

Am Donnerstagvormittag (15. April) ereignete sich in Selb (Landkreis Wunsiedel) ein Verkehrsunfall. Grund für den Unfall war wohl Sekundenschlaf. Eine 75 Jahre alte Autofahrerin schlief nach eigenen Aussagen kurz hinter dem Steuer ein.

Autofahrerin fährt über Verkehrsinsel 

Gegen 10:55 Uhr befuhr eine 75-jährige Frau aus Selb mit ihrem Pkw den Christian-Höfer-Ring in Richtung Vorwerk in Selb. Auf Höhe der Gebrüder-Netzsch-Straße kam ihr Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr anschließend über die dortige Verkehrsinsel und stieß schließlich noch gegen ein Verkehrszeichen.

Gesundheitliche Probleme 

Die 75-jährige Unfallverursacherin gab gegenüber der aufnehmenden Streife der Polizei Marktredwitz an, aufgrund gesundheitlicher Probleme kurz eingeschlafen zu sein. Am Pkw der 75-Jahre alten Dame entstand ein geschätzter Totalschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Der Schaden an dem angefahrenen Verkehrszeichen wird mit etwa 500 Euro beziffert. Gegen die 75-Jährige ermittelt die Polizei Marktredwitz nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

© Polizei
© Polizei
© News5/Merzbach

B22 / Frensdorf: 18-Jähriger stirbt bei Motorradunfall

UPDATE (10:08 Uhr):

Am Donnerstagabend (15. April) ereignete sich auf der B22 zwischen Oberharnsbach und Birkach bei Frensdorf (Landkreis Bamberg) ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem 18-jährigen Motorradfahrer und einem entgegenkommenden Audi. Der junge Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Polizei in Bamberg sucht nun nach Zeugen des Unfallgeschehens.

Unfallursache nicht abschließend geklärt 

Der Zweiradfahrer befuhr um 20:05 Uhr die Bundesstraße B22 von Oberharnsbach in Richtung Birkach. Der 56-jährige Audifahrer kam aus der Gegenrichtung. Aus bislang ungeklärter Ursache stießen die beiden Fahrzeuge frontal zusammen. Hierbei erlitt der 18-Jährige derart schwere Verletzungen, dass auch sofortige Hilfsmaßnahmen erfolglos blieben und er noch an der Unfallstelle starb. Der 56-jährige Autofahrer zog sich durch den Zusammenprall mittelschwere Verletzungen zu und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Unfallzeuging gesucht 

Der Unfallhergang ist noch nicht abschließend geklärt. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft zogen die Bamberger Polizisten einen Sachverständigen hinzu und stellten die beteiligten Fahrzeuge sicher. Während der Unfallaufnahme war die B22 bis 01:00 Uhr nachts komplett gesperrt. Die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land erhoffen sich Hinweise von Zeugen des Unfallgeschehens, vor allem von dem Fahrer, beziehungsweise der Fahrerin eines hellgrünen Kleinwagens, vermutlich ein VW Lupo. Der Pkw hat einen roten Schriftzug auf der Kofferraumklappe. Der 18-Jährige fuhr kurz vor dem Zusammenprall hinter dem Wagen.

 

Zeugen setzen sich bitte mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-0 in Verbindung.


Polizei-Statement von der Unfallstelle
Schwerer Biker-Unfall bei Frensdorf: 18-Jähriger stirbt auf der B22
Statement von Gerhard Halbig, Polizei Bamberg-Land

ERSTMELDUNG (09:01 Uhr)

Tödliche Verletzungen erlitt am Donnerstagabend (15. April) ein 18-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der B22 bei Frensdorf (Landkreis Bamberg). Der junge Zweiradfahrer kollidierte frontal mit einem Pkw.

Für Motorradfahrer kommt jede Hilfe zu spät

Der 18-Jährige war mit seinem Motorrad auf der B22 zwischen Oberharnsbach und Birkach unterwegs und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw. Der junge Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 56-jährige Pkw-Fahrer erlitt durch den Zusammenstoß mittelschwere Verletzungen und ist zur Behandlung in ein Krankenhaus transportiert worden.

Unfallursache muss noch geklärt werden 

Die Unfallursache ist noch nicht abschließend geklärt, auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft ist ein Kfz.-Sachverständiger hinzugezogen worden. Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Während der Unfallaufnahme war die B22 gesperrt.

Bilder von der Unfallstelle:
© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© News5/Merzbach

Unfall am Bahnübergang in Weidenberg: Pkw kollidiert mit Zug

UPDATE (15. April)

Ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person ereignete sich am Mittwochnachmittag (14. April) an einem Bahnübergang in der Gemeinde Weidenberg (Landkreis Bayreuth). Nach jetzigen Stand der Ermittlungen fuhr ein 34-jähriger Fahrzeugführer auf der Bahnhofstraße, vom neuen Zentrum kommend, in Richtung Bayreuth. Trotz eingeschaltetem Rotlicht und akustischem Signal fuhr der Autofahrer in den Schienenbereich ein und übersah den vom Bahnhof Weidenberg startenden Triebwagen. Es kam zu einen Zusammenstoß bei dem das Fahrzeug noch rund 20 Meter mitgeschleift und anschließend zwischen dem Zug und einer Mauer eingeklemmt wurde. Der verletzte Fahrer wurde befreit und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus überstellt. Die Insassen des Zuges blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro. Da bei dem Unfall der Dieseltank des Triebwagens beschädigt wurde und zirka 100 Liter Kraftstoff ins Erdreich versickerten, war sowohl das LRA Bayreuth als auch das Wasserwirtschaftsamt vor Ort. Der Fahrer muss sich nun wegen eines „Gefährlichen Eingriffes in den Schienenverkehr“ rechtfertigen.

Bericht aus Oberfranken Aktuell:
Weidenberg: Auto kollidiert mit Zug

EILMELDUNG (17:20 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am späten Mittwochnachmittag (14. April) in Weidenberg (Landkreis Bayreuth) zu einer Kollision zwischen einem Zug und einem Pkw. Unfallort ist der Bahnübergang in der Bahnhofstraße. Laut einer ersten Meldung der Polizei wurde eine Person verletzt. Rettungskräfte sind an der Unfallstelle bereits im Einsatz. Die Straße ist derzeit für den Verkehr gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar.

 

  • Weitere Informationen folgen!
Bilder von der Unfallstelle:
© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© Symbolbild

Unfall in Bamberg: Fahranfängerin (17) erfasst Motorradfahrer

Kollision zwischen einem Pkw und einem Motorrad in Bamberg. Kurz vor 16:00 Uhr kam es am Sonntag (11. April) auf dem Berliner Ring, Höhe Zollnerstraße, zu einem Verkehrsunfall, weil eine 17-jährige VW-Fahrerin beim Linksabbiegen einen Motorradfahrer übersah, der ihr stadtauswärts entgegenkam.

Weiterlesen

Straßgiech: Nach Kollision – Motorrad schleudert gegen Radfahrer

Zu einem Unfall mit zwei schwer verletzten Personen kam es am Sonntagnachmittag (12. April) in Straßgiech (Landkreis Bamberg), einem Ortsteil von Scheßlitz. Nachdem ein Motorradfahrer mit einem Pkw kollidierte, prallte das Motorrad durch die Wucht des Zusammenstoßes gegen einen Radfahrer. Weiterlesen
© News5/Merzbach

Breitengüßbach/Zapfendorf: Geisterfahrer verursacht Unfall auf der A73

Ein Geisterfahrer sorgte am heutigen Sonntag (11. April) für einen Verkehrsunfall und weitere gefährliche Situationen auf der A73 zwischen Breitengüßbach und Zapfendorf (Landkreis Bamberg). Weiterlesen

B173/Naila: Familie bei Frontalzusammenstoß verletzt

Einige Schutzengel hatten am Samstagnachmittag (10. April) die Insassen zweier Pkw auf der B173 im Nailaer Ortsteil Culmitzhammer (Landkreis Hof). Die beiden Fahrzeuge kollidierten miteinander. Durch den heftigen Aufprall wurden alle Beteiligten verletzt.

Weiterlesen
12345