Tag Archiv: Münchberg

© Polizei

Bayreuth: Gefährdung im Straßenverkehr – Mit knapp 1,3 Promille über die A9

In Schlangenlinien fuhr am Sonntagmorgen (25. Juli) ein Autofahrer über die A9 zwischen Münchberg (Landkreis Hof) und Bayreuth. Gegen 10:10 Uhr informierten Verkehrsteilnehmer die Polizei. Durch die gefährliche Fahrweise des Autofahrers wäre es beinahe zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

B289 / Ortsumgehung Münchberg: Verkehrsfreigabe am Freitag

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit wird der Lückenschluss der Ortsumgehung Münchberg (Landkreis Hof) fertig. Am Freitagvormittag (23. Juli) wird der neue Abschnitt der Bundesstraße B289 für den Verkehr freigegeben. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth mit. Mit dem 1,75 Kilometer langen Lückenschluss wird die bestehende „Südliche Entlastungsstraße“ komplettiert und eine durchgehende Umfahrungsmöglichkeit von Münchberg geschaffen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild / Archiv

Münchberg: Motorradunfall löst große Suchaktion aus

Am Samstag (17. Juli) ging gegen 04:30 Uhr bei der Einsatzzentrale ein abgebrochener Notruf ein, dass es auf der Bundesstraße B289 bei Poppenreuth (Landkreis Hof) einen Motorradunfall gegeben habe. Nach längerer Suche wurde in einem Maisfeld ein verunfalltes Motorrad ohne Kennzeichen gefunden. Außerdem fand man in der Nähe Teile des Motorrades, Bekleidung, einen beschädigten Helm sowie eine Schusswaffe. Von verunfallten Personen fehlte aber jede Spur.

Weiterlesen

© Landkreis Hof

Klinikum Münchberg: Vorarbeiten für den Ausbau beginnen

Die bayerische Staatsregierung investiert zusätzlich 344 Millionen Euro in die bayerischen Krankenhäuser. Hierzu werden 17 Krankenhaus-Bauvorhaben. Auch die Kliniken Hochfranken profitieren. Im Rahmen des Jahreskrankenhausbauprogramms 2022 werden 9,88 Millionen Euro in den zweiten Bauabschnitt der Münchberger Klinik fließen. Wir berichteten. Im Rahmen der Arbeiten zur Klinikerweiterung wurden jetzt die nächsten Schritte angekündigt:

Weiterlesen

© News5 / Merzbach / Archiv

Münchberg: 36-Jähriger wird bei Sturz vom Dachboden am Kopf verletzt

Bei Renovierungsarbeiten im Haus stürzte ein 36-Jähriger am vergangenen Montag in Münchberg (Landkreis Hof) und verletzte sich am Kopf. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Mann in eine Klinik geflogen, so die Polizei am Dienstag (06. Juli). Weiterlesen

© Markus Staeudel / Facebook / Privat

Münchberg: Autotransporter stößt gegen Bahnunterführung

Dieser Unfall wurde richtig teuer: Am Donnerstagmittag (01. Juli) stieß ein 56-jähriger Trucker mit seinem Autotransporter in der Bayreuther Straße von Münchberg (Landkreis Hof) gegen die dortige Bahnunterführung. Hierbei entstand ein Schaden in mittlerer fünfstelliger Höhe. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Lkw-Fahrer vergisst die Stützen des Sattelaufliegers einzufahren

Stadteinwärts fahrend, stieß der Lkw-Fahrer mit den aufgeladenen Pkw gegen die vier Meter hohe Bahnunterführung. Ein Fahrzeug fiel dabei auf die Straße, ein weiteres Auto wurde auf dem Auflieger stark beschädigt. Laut dem Polizeibericht hatte der 56-jährige Fahrer nach dem Aufladen der Pkw vergessen, die hinteren Stützen des Sattelaufliegers einzufahren. Somit war dieser zu hoch für die Bahnunterführung. Wie die Polizei abschließend mitteilte, bewegt sich der Schaden an dem Lkw, den zwei beschädigten Pkw sowie an der Bahnunterführung bei bei rund 60.000 Euro.

Aufnahme vom Unfallort
© Markus Staeudel / Facebook / Privat
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Fataler Fehler in Münchberg: Schlauch von Tankstellenzapfsäule abgerissen

Teurer als erwartet wird das Betanken ihres Mercedes für eine Autofahrerin jetzt wohl ausfallen. Am Dienstagnachmittag (29. Juni) betankte die Frau ihren Wagen an der Tankstelle des Autohofes Münchberg (Landkreis Hof), unweit der Autobahn A9. Anschließend folgte das Fatale… Weiterlesen
© News5/Fricke

A9 / Münchberg: Transporter kracht gegen Sattelschlepper – Zwei Schwerverletzte

UPDATE (16:33 Uhr)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich auf der A9, in Fahrtrichtung Berlin, bei Münchberg (Landkreis Hof). Nach bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei aus Hof kam zirka einen Kilometer nach der Anschlussstelle Münchberg/Nord ein Ford-Kleintransporter aus Österreich vom mittleren Fahrstreifen aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts ab. Anschließend fuhr der Wagen nahezu ungebremst auf das Heck eines Sattelschleppers. Dieser war mit Betonteilen beladen.

Transporter fährt auf Sattelzug auf 

Die Wucht der Kollision war laut Augenzeugen so stark, dass der Sattelschlepper ins Schlingern geriet, jedoch vom 49-jährigen Fahrer noch zum Stehen gebracht werden konnte. Der Kleintransporter wurde im Frontbereich massiv deformiert. Während der 22-jährige Fahrer aus Österreich das Wrack noch selbständig verlassen konnte, waren die Verletzungen des 35-jährigen Beifahrers aus Slowenien so gravierend, dass er mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Bayreuth transportiert werden musste. Der Fahrer kam zur Untersuchung mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Münchberg. 

A9 im bei Münchberg gesperrt

Die Fahrbahn in Richtung Berlin ist noch gesperrt (Stand: 16:30 Uhr). Eine Umleitung ist durch die Autobahnmeisterei an der Anschlussstelle Münchberg/Nord eingerichtet worden. Momentan sind die Bergungs- und Aufräumungsarbeiten noch im Gange. Es hat sich zwischenzeitlich ein Stau von neun Kilometern Länge gebildet.

Zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz

Von der verständigten Staatsanwaltschaft Hof ist zur Klärung des Unfallhergangs ein Sachverständiger hinzugezogen worden. Zudem ist die Sicherstellung des Unfallfahrzeugs und eine Blutentnahme bei dem 22-jährigen Unfallverursacher angeordnet worden. Das alarmierte Technische Hilfswerk, Kräfte der umliegenden Feuerwehren sowie zwei Rettungshubschrauber mit Notarzt sind bisher zum Einsatz gekommen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf  mindestens 50 000 Euro.

A9/Münchberg: Zwei Verletzte und Vollsperrung der Autobahn
© News5/Fricke© News5/Fricke© News5/Fricke

EILMELDUNG (13:25 Uhr)

Am heutigen Montag (21. Juni) kam es auf der A9, in Fahrtrichtung Berlin, bei Münchberg im Landkreis Hof zu einem schweren Verkehrsunfall. Laut ersten Informationen der Polizei ist ein Lkw mit einem Kleintransporter kollidiert. Zwei Personen sollen schwer verletzt sein. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz. Die A9 ist in dem Bereich aktuell komplett gesperrt.

 

  • Mehr Informationen folgen!
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

A9: Umbau der Anschlussstelle Münchberg – Nord startet

Ab 28. Juni beginnen die Bauarbeiten der A9-Anschlussstelle Münchberg-Nord. Grund für den Umbau ist die Unfallhäufigkeit in diesem Bereich, wie das Staatliche Bauamt Bayreuth mitteilte. Innerhalb der Auf- und Abfahrtsrampen der Anschlussstelle werden zusätzliche Abbiegespuren angelegt und mit einer Lichtzeichenanlage nachgerüstet. Weiterhin wird ein neuer Mitfahrerparkplatz errichtet sowie die Entwässerungsanlagen der Anschlussstelle ertüchtigt.  Die Arbeiten sollen bis in das Frühjahr 2022 andauern. Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Millionensumme für Oberfranken: Bayern fördert weiter den Ausbau der Kinderbetreuung

Der Kita-Ausbau in Bayern geht weiter voran. Dies zeigen jetzt neue Fördermaßnahmen der bayerischen Staatsregierung. Der Freistaat unterstützt auch in Oberfranken mehrere Städte und Gemeinden beim Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder bis zur Einschulung. Die Kommunen, die im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms gefördert werden, erhalten einen Aufschlag von bis zu 35 Prozentpunkten auf die reguläre Förderung. Die aktuelle Fördersumme für sieben Vorhaben in Oberfranken beläuft sich auf 1,39 Millionen Euro. Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Paketfahrer unter sich: 39-Jähriger würgt in Münchberg seinen Kollegen

Ein Streit zwischen zwei Paketdienstfahrern derselben Firma artete am Dienstag (08. Juni) in der Helmbrechtser Straße in Münchberg (Landkreis Hof) aus, so die Polizei am Mittwoch (09. Juni). Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

A9 bei Münchberg: Aquaplaning wird Porsche-Fahrer zum Verhängnis

Ein 35-jähriger Porsche-Fahrer zerstörte am Sonntagabend (06. Juni) bei einem Unfall auf der Autobahn A9 seinen Sportwagen. Der Grund: Bei Starkregen war er laut Polizei zu schnell unterwegs. Weiterlesen
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

A9 / Münchberg: Kilometerlanger Stau nach schwerem Unfall mit Kind

Aus bislang unklarer Ursache verlor am Freitagnachmittag (04. Juni) ein Familienvater auf der A9 bei Münchberg (Landkreis Hof) die Kontrolle über seinen Wagen und stieß ins Heck eines Kleintransporters, so die Polizei am Samstag. Der Transporter kippte im Anschluss auf die Fahrbahn um. Eine Person wurde verletzt. Während den Bergungsarbeiten staute sich der Verkehr für mehrere Kilometer. Weiterlesen

Münchberg: Frau verursacht beim Aufräumen Kellerbrand

Am Donnerstagnachmittag (27. Mai) räumte eine 63-Jährige in ihrem Wohnhaus im Landkreis Hof einen Kellerraum auf. Die Frau verursachte dabei einen Zimmerbrand, der von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Kartons geraten in Brand Um besser aufräumen zu können, verschob die Seniorin einen Schrank auf dem Kartons lagerten. Unglücklicherweise stand dieser unter einer Deckenlampe. Durch die Wärmeentwicklung der Lampenbirne fingen die Kartons an zu brennen. Das Feuer griff auf den Schrank über und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Die Münchbergerin konnte sich rechtzeitig ins Freie retten. Keine Verletzten Der Ehemann war zu diesem Zeitpunkt nicht im Haus. Somit wurde bei dem Brand niemand verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr rückte mit eine Großaufgebot zur Brandbekämpfung an und war schnell vor Ort. Hierdurch war das Feuer in kurzer Zeit gelöscht und ein Ausbreiten des Brandes konnte verhindert werden. Einer ersten Schätzungen der Polizei zufolge beläuft sich der Schaden auf ca. 10.000 Euro.
© Kliniken Hochfranken

Kliniken HochFranken: Besuche ab Freitag wieder möglich

Erfreulicherweise ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus seit einiger Zeit rückläufig und nach und nach kehrt wieder mehr Normalität in unseren Alltag ein. Aufgrund dieser positiven Entwicklung haben sich die Kliniken HochFranken entschieden, das bislang geltende generelle Besuchsverbot aufzuheben. Ab Freitag (21. Mai) sind nun Besuche unter Einhaltung verschiedener Regelungen wieder möglich.

Weiterlesen

12345