Tag Archiv: Neustadt bei Coburg

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild / Polizeipräsidium Oberfranken

Neustadt bei Coburg: Polizei stellt tierischen Einbrecher

Aufgrund verdächtiger Geräusche aus dem Keller vermutete eine 41-jährige Hausbesitzerin einen Einbrecher in ihrem Anwesen in Wildenheid, einem Ortsteil von Neustadt bei Coburg. Sie versperrte daraufhin die Kellertür und alarmierte die Polizei.

Polizei durchsucht Keller

Nach Eintreffen der Streifenbesatzung wurde der Kellerraum durchsucht. Hier wurden die Beamten schnell fündig und der „Einbrecher“ wurde auf frischer Tat dingfest gemacht. Bei dem Übeltäter handelte es sich um einen verirrten Igel, der an der Stahltüre kratzte und so die verdächtigen Geräusche verursachte.

Igel kurz in Gewahrsam genommen

Das Tier wurde durch die Polizisten kurz in Gewahrsam genommen und im Anschluss wieder wohlbehalten in die Freiheit entlassen. Eine Anzeige gegen den stacheligen Gesellen wurde nicht gestellt.

 

© Polizeipräsidium Oberfranken© Polizeipräsidium Oberfranken
© Hauke Seyfarth / StMELF

Bayern: Zwei der besten Metzgereien im Freistaat kommen aus Oberfranken

Die zehn besten Metzgereien Bayerns zeichnete am Mittwoch (07. Juli) Ernährungsministerin Michaela Kaniber aus. Zu den Top 10 zählen auch zwei Betriebe in Oberfranken, beheimatet in den Landkreisen Coburg und Lichtenfels.

131 Metzgereien bewerben sich um die Auszeichnung

Der Bayerische Staatsehrenpreis für das Metzgerhandwerk wird jährlich in Zusammenarbeit mit dem Landesinnungsverband für das bayerische Fleischerhandwerk verliehen. 2021 fand die Preisverleihung bereits zum neunten Mal statt. Die Preisträger setzten sich erfolgreich unter insgesamt 131 Metzgereien und drei Berufsschulen durch, die sich beworben hatten. Die Auswahl der Gewinner basierte auf den jährlichen Qualitätsprüfungen des Fleischerverbands („Metzger Cup“) und der DLG-Prüfung.

Zwei Preisträger aus Oberfranken

Von den zehn Gewinnern kommen zwei Metzgereien aus Oberfranken. Dies sind die Metzgerei Theodor Luther GmbH (Bild 1) aus Neustadt bei Coburg (Landkreis Coburg) und die Metzgerei Mantel GmbH (Bild 2) aus Marktzeuln-Zettlitz (Landkreis Lichtenfels).

Die oberfränkischen Preisträger
© Hauke Seyfarth / StMELF
© Hauke Seyfarth / StMELF

Ministerin lobt das bayerische Metzgerei-Handwerk

 

Bayerns Metzger stehen nicht nur für herausragende Handwerkskunst und regionale Wirtschaftskreisläufe, sondern auch für besondere Qualität, die man schmeckt. Die Gewinner können wahrlich stolz auf sich sein. ... Wir können uns in Bayern glücklich schätzen, denn mehr als ein Viertel der bundesweiten Metzgereien ist in Bayern angesiedelt. Damit das auch in Zukunft so bleibt, werben wir bei allen Verbrauchern dafür, die regionalen Metzger vor Ort unterstützen.

(Michaela Kaniber, Bayerische Ernährungsministerin)

 

Fast 3.300 Metzger im Freistaat

Im Freistaat gibt es derzeit 3.275 handwerkliche Metzgereien. Deutschlandweit sind es insgesamt 11.671 Fleischer-Fachgeschäfte. Die Vergabe der Staatsehrenpreise sind laut dem Ministerium ein Baustein in einem Bündel zur Förderung des regionalen Metzgerhandwerks. Dazu gehören verschiedene Förderprogramme und ein Online-Portal für regionale Schlachtstätten, welches aufgebaut wird. Zudem konzentriert man die gemeinsame Imagewerbung unter dem Dach „Deine regionalen Genusshandwerke“.

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Betrugsmasche – 19-Jährige kauft Pferd im Internet

Eine 19 Jahre alte Frau aus Neustadt bei Coburg ist augenscheinlich einem Betrug zum Opfer gefallen. Die junge Frau hatte ein Pferd über Facebook gekauft. Doch statt des Tieres, bekam die 19-Jährige nur weitere Geldforderungen und hat letztendlich Anzeige erstattet. Weiterlesen
© News5 / Ittig

Neustadt bei Coburg: B4 nach Unfall am Freitagmorgen gesperrt

UPDATE (14:10 Uhr):

Ein Sachschaden in Höhe von 31.000 Euro und eine Vollsperrung der B4 waren die Bilanz des Unfalls am Freitagmorgen (25. Juni) bei Neustadt bei Coburg. Die beiden beteiligten Autofahrerinnen erlitten einen Schock und kamen zur Vorsicht in ein Krankenhaus.

59-Jährige übersieht anderen Pkw

Eine Mazda-Fahrerin (59) musste auf ihrer Fahrt in Richtung Rödental, kurz vor der Abfahrt nach Haarbrücken, aus gesundheitlichen Gründen in der dortigen Parkbucht anhalten. Nach einer kurzen Pause setzte sie die Fahrt fort. Beim Auffahren auf die B4 übersah sie eine 56-jährige Renault-Fahrerin, die in gleicher Richtung unterwegs war. Hierbei kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Durch den Zusammenprall drehte sich der Renault um fast 180 Grad und kam wenige Meter weiter auf der Fahrbahn zum Stehen.  

B4 für zwei Stunden gesperrt

Aufgrund der Trümmerteile musste die B4 für rund zwei Stunden komplett gesperrt werden. Für die Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe wurden die Freiwillige Feuerwehr Haarbrücken sowie die Straßenmeisterei Coburg hinzugezogen. Ein Abschleppunternehmen barg die Unfall-Pkw. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

UPDATE (12:15 Uhr):

Gegen 07:15 Uhr kam es am Freitagmorgen (25. Juni) auf der Bundesstraße B4 im Neustadter Stadtteil Haarbrücken (Landkreis Coburg) zu einem Verkehrsunfall. Laut der Nachrichtenagentur News5 übersah eine Fahrerin, die aus einer Haltebucht wieder auf die B4 auffahren wollte, ein von hinten kommendes Auto. Dabei touchierte das Auto den anderen Wagen seitlich und drehte sich daraufhin auf der Bundesstraße. Zwei Personen wurde bei dem Unfall verletzt. Im Zeitraum der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten war die B4 beidseitig komplett gesperrt.

© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig

EILMELDUNG (08:45 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, hat sich auf der Bundesstraße B4 bei Neustadt bei Coburg an der Abfahrt Haarbrücken ein Unfall ereignet. Ersten Informationen zufolge sollen zwei Fahrzeuge darin verwickelt sein. Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt. Beide Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden. Die Straße ist derzeit in beide Richtungen gesperrt. Der Abschleppdienst ist laut Polizei bereits auf dem Weg und dürfte in Kürze am Unfallort eintreffen.

© Hans-Joachim Kirsche / Deutsche Bahn AG (Symbolbild)

Coburg / Neustadt bei Coburg: Bahnübergänge werden gesperrt

Die Deutsche Bahn führt ab dem morgigen Freitag (28. Mai) turnusmäßige Wartungsarbeiten an den Bahnübergängen der Strecke Neustadt bei Coburg – Coburg durch. Aus diesem Grund kommt es zu Sperrungen mehrerer Bahnübergänge: Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Maskierte Einbrecher steht plötzlich im Wohnzimmer

Schrecksekunde für eine Frau aus dem Stadtgebiet in Neustadt bei Coburg am Mittwoch (19. Mai). In den frühen Morgenstunden wurde sie von einer schwarz gekleideten und maskierten Person mit Taschenlampe aus dem Schlaf gerissen. Der Einbrecher stand plötzlich in ihrem Wohnzimmer. Nach dem Eindringling fahndet nun die Coburger Kriminalpolizei.

Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

A73 Anschlussstelle Coburg: Geschwindigkeit auf 60 km/h herabgesetzt

Die Geschwindigkeit auf der A73 in Richtung Suhl, wird ab der Anschlussstelle Neustadt bei Coburg, im Bereich der sogenannten Nebenfahrbahn in regelmäßigen Abständen von 100 km/h, auf 80 km/h und 60 km/h herabgesetzt. Seit knapp zwei Wochen gilt im Bereich der Autobahnanschlussstelle Coburg in Richtung Stadtautobahn eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Landkreis Coburg: Polizei löst zwei Corona-Partys auf

Die Beamten der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg lösten am Samstagabend (08. Mai) gleich zwei Corona-Partys auf. Diese fanden in Anwesen in Rödental und Neustadt bei Coburg statt. Die Polizisten verteilten insgesamt 15 Anzeigen. Weiterlesen
© News5 / Merzbach / Symbolfoto / Archiv

Gefährliche Körperverletzung in Neustadt bei Coburg: 35-Jähriger schlägt mit seinem Fahrrad zu!

Eine verbale Auseinandersetzung in Neustadt bei Coburg endete am Donnerstagabend (29. April) mit einer gefährlicher Körperverletzung. Gegen den 35-jährigen mutmaßlichen Täter ermittelt nun die Polizei. Sein Opfer erlitt mehrere Verletzungen am Körper.

Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto / Collage

Coburg: Ladendieb hatte es auf Luxus-Honig abgesehen

Gleich mehrfach hatte es ein 25-jähriger Ladendieb zuletzt auf hochpreisige Nahrungsmittel aus Verbrauchermärkten und Drogerien in Stadt und Landkreis Coburg abgesehen. Die Gier nach etwas Süßem wurde ihm schließlich zum Verhängnis.

Weiterlesen
© Verkehrspolizei Coburg

B4 / Neustadt b. Coburg: 22-Jähriger landet nach Sekundenschlaf auf Leitplanke

Nachdem ein 22-Jähriger auf der B4 bei Haarbrücken (Landkreis Coburg) einen Sekundenschlaf erlitt, verlor dieser die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto landete zum Schluss auf der Leitplanke, so die Polizei am Mittwoch (21. April).

22-Jähriger rutscht mit dem Wagen entlang der Leitplanke

Der 22-jährige Erzieher war am Dienstagabend (20. April) auf der B4 in Richtung Sonneberg unterwegs. In Höhe Abfahrt Haarbrücken, erlitt er einen Sekundenschlaf, weshalb er mit seinem Skoda nach rechts in die Anschlussstelle geriet. Sein Versuch, den Wagen nach links in Richtung Hauptfahrbahn zu ziehen, missglückte. Der Skoda geriet im Bereich der Anschlussstelle auf die Leitplanke, rutschte auf dieser entlang und kippte mehrmals leicht, bis er zum Stehen kam.

20.000 Euro Schaden nach Unfall

Durch den Unfall wurden mehr als 20 Leitplankenfelder beschädigt. Die Verkehrspolizei Coburg ermittelt aktuell gegen den 22-Jährigen. Der entstandene Schaden beträgt 20.000 Euro.

© Verkehrspolizei Coburg© Verkehrspolizei Coburg

Das Essen schmeckte nicht: Streit zwischen Kundin & Lieferdienst in Neustadt artet aus

Ein Streit zwischen einer Kundin und einem Lieferdienst in Neustadt bei Coburg artete am Dienstagabend (30. März) aus. Nicht zufrieden war die Frau laut Polizei mit der Qualität ihres Essens. Mitarbeiter des Lieferdienstes fuhren daraufhin zur verärgerten Kundin, um den Sachverhalt persönlich zu klären. Hier kam es in der Folge zu Handgreiflichkeiten. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild / Archiv

Corona-Pandemie: Neue Schnelltestmöglichkeitin Neustadt bei Coburg

Schon ab Montag (29. März) wird es in der Frankenhalle in Neustadt bei Coburg eine neue Schnellteststelle geben. Möglich macht es eine Kooperation des Testzentrums Coburg mit dem BRK Ortsverband Neustadt und dem Kreisverband Neustadt. Weiterlesen
12345