Tag Archiv: Parkplatz

A93 / Rehau: 40.000 Euro Schaden nach Fahrzeugbrand in der Nacht!

In der Nacht zum Freitag (30. August) geriet ein Fahrzeug auf einem Pendlerparkplatz nahe der Autobahn A93  und unweit von Rehau (Landkreis Hof) in Brand. Aufmerksame Anwohner bemerkten das Feuer und alarmierten den Notruf. Die Kripo Hof sucht derzeit nach Zeugenhinweisen. Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Gefrees: Trucker 31 Stunden ohne Pause unterwegs

Gravierende Verstöße gegen die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten stellten Beamte der Verkehrspolizei Hof bei der Kontrolle eines Lkw-Fahrers auf einem Parkplatz an der Autobahn A9 am gestrigen späten Freitagnachmittag (16. August) fest. Dies brachte dem Ertappten eine saftige Geldstrafe ein.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Dieseldiebe zapfen Lkw auf A9-Parkplatz leer

In der Nacht von Donnerstag (16. Mai / 23:00 Uhr) auf Freitag (03:00 Uhr) zapften unbekannte Täter aus einem geparkten Sattelzug, welcher auf dem A9-Parkplatz Sophienberg bei Bayreuth stand, rund 400 Liter Diesel ab. Der Entwendungsschaden beträgt rund 500 Euro.

Weiterlesen

Coburg: 81-Jähriger fährt Parkeinweiser an & geht einfach ins Theater

Am Montagabend (13. Mai) kam es zu einem Vorfall in der Wettiner Anlage an der Zufahrt zum Schlossplatz. Ein 81-Jähriger hatte es offenbar so eilig ins Theater zu kommen, dass er sich den Anweisungen eines Parkeinweisers widersetzte und ihn mit seinem Auto zur Seite bugsierte. Der Parkeinweiser wurde leicht verletzt.

Nichts geht mehr gegen 20:00 Uhr auf dem Parkplatz

Aufgrund des Besucherandrangs war der Schlossplatz, der als Parkplatz für das Coburger Landestheater diente, gegen 20:00 Uhr voll. Grund genug für die Parkeinweiser die restlichen noch anstehenden Fahrzeuge zum Umdrehen zu bewegen. Ein 81-Jähriger Coburger wollte den Anweisungen jedoch so gar keine  Folge leisten. Um doch noch auf den Schlossplatz fahren zu können, schob er kurzerhand den Parkeinweiser einfach mit seinem Fahrzeug von der Straße.

Parkeinweiser wird leicht an den Beinen verletzt

Der Citroen-Fahrer streifte mit der Stoßstange seines Wagens die Beine des Parkeinweisers. Dieser war dadurch gezwungen an den Straßenrand auszuweichen und gab schließlich den Weg für den 81-Jährigen frei. Der Senior fand letztendlich auch noch einen Parkplatz und besuchte im Anschluss die Vorstellung im Landestheater. Der Parkeinweiser wurde bei der Aktion leicht verletzt.

Polizei erwartet 81-Jährigen bei Rückkehr zu seinem Wagen

Bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug warteten die Coburger Polizisten bereits auf den Rentner. Ihn erwartet nun einen Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung. Sowohl die Staatsanwaltschaft Coburg, als auch die Fahrerlaubnisbehörde, werden nun prüfen müssen in welchem Umfang sie strafrechtlich und verkehrsrechtlich gegen den 81-jährigen Rentner vorgehen.

© Pixabay

Hof: Sattelzug „ohne Bremsen“ auf der A9 unterwegs

Am Montagmittag (06. Mai) zogen Beamte der Schwerlastkontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Hof auf der Autobahn A9 einen Truck aus dem Verkehr. Der Sattelzug des 42-jährigen Truckers wies massive Mängel auf, die eine Weiterfahrt nicht möglich machten.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Unfall mit vier Verletzten in Bayreuth: Frau wird am Steuer bewusstlos

Gesundheitliche Probleme einer Autofahrerin (58) führten dazu, dass sich vier Personen bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge am Montagmittag (15. April) in Bayreuth auf einem Parkplatz verletzten. Darunter zwei Kinder (vier und acht Jahre). Alle Unfallbeteiligten mussten in ein Krankenhaus. Weiterlesen

© Symbolbild / Polizei

Forchheim: 19-Jähriger will Autofreaks beeindrucken & schrottet drei Wagen

Eigentlich wollte der 19-Jährige am Montagabend (15. April) nur ein paar Autofreaks mit seiner Karre und seinen Fahrkünsten beeindrucken. Die Aktion auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Hafenstraße ging jedoch gehörig schief und endete mit einer Kopfplatzwunde und viel Ärger mit der Polizei.

19-Jähriger überschätzt seine Fahrkünste

Weil er zu rasant fuhr verlor der 19-Jährige die Kontrolle über seinen Opel Omega, geriet bei seiner kleinen Vorführung ins Schleudern und prallte gegen einen parkenden Opel Astra. Der wiederum wurde weiter gegen einen zweiten parkenden Wagen, einen VW-Polo, geschoben. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sich ein 28-jähriger Fußgänger gerade noch in Sicherheit bringen. Sonst wäre er zwischen den Fahrzeugen eingeklemmt worden.

Tuningfreak flippt wegen Schaden aus

Der Fußgänger wurde zum Glück nur leicht am Handgelenk verletzt. Der Fahrer des Opel Astra war wegen des Schadens an seinem Wagen offenbar so sauer, dass er eine volle Bierflasche gegen den Kopf des Unfallverursachers warf. Der 19-Jährige erlitt dadurch eine Platzwunde am Kopf und musste im Krankenhaus behandelt werden. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von etwa 7.500 Euro.

 

© Polizei

Schwarzenbach a. d. Saale: Zwei Mädchen beleidigen & greifen die Polizei an!

Am Sonntagabend (7. April) wurde die Polizei von Zeugen über zwei Mädchen (14- und 15 Jahre) informiert, die auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Kirchenlamnitzer Straße in Schwarzenbach an der Saale (Landkreis Hof) randalieren würden. Gegenüber der Polizei zeigten sich die Jugendlichen äußerst aggressiv. Weiterlesen

© Polizei

Marktredwitz: Zu Fuß mit Bier unter dem Arm über die Autobahn

Da staunten die Streifenbeamten der Polizeiinspektion Marktredwitz nicht schlecht: Am Samstagvormittag (06. April 2019) bemerkten sie einen Mann, der mit zwei Sixpacks Bier unter dem Arm seelenruhig zu Fuß auf der A93 bei Marktredwitz unterwegs war. Wenig überraschend wurde er im Anschluss einer Kontrolle unterzogen.

Litauischer LKW-Fahrer macht Pause

So stellte sich heraus: Bei dem Mann handelte es sich um einen LKW-Fahrer aus Litauen. Er hatte sein Fahrzeug auf dem Parkplatz Peuntbach abgestellt und war dann zu Fuß über die Autobahn in die Stadt gelaufen – offensichtlich, um Bier zu kaufen.

Polizei stellt Schlüssel sicher

Beim Atemalkoholtest stellte sich dann heraus, dass sich der Litauer neben den beiden frischen Sixpacks offenbar auch eine Wegzehrung genehmigt hatte: Sein Alkoholpegel lag bei 0,74 Promille. Damit konnte er dann mutmaßlich auch in Ruhe den Rest seiner Biervorräte angehen, denn weiterfahren konnte er nicht: Seinen LKW-Schlüssel stellte zur Gefahrenabwehr erstmal die Polizei sicher.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bad Berneck: 21-Jährigen auf Supermarkt-Parkplatz ausgeraubt

Bisher unbekannte Täter raubten am Montagmorgen (25. März) einen 21-Jährigen auf dem Parkplatz eines Edeka-Marktes aus. Sie erbeuteten Bargeld in vierstelliger Höhe. Die Polizei ermittelt.

Täter schlägt beim Einsteigen ins Auto zu

Als der 21-Jährige den Einkaufsmarkt verließ, hatte er einen vierstelligen Geldbetrag in seiner schwarzen Bauchtasche. Diese wurde ihm beim Einsteigen in sein Auto von einem Unbekannten entwendet. Der Dieb übergab die gestohlene Bauchtasche wenige Meter weiter an einen Radfahrer. Im Anschluss flüchteten beide Täter in unterschiedliche Richtungen.

Beschreibung der beiden Täter

  • Einer der beiden ist etwa 20 Jahre alt, 180 cm groß und schlank. Er trug im Gesicht einen Schal, hatte eine schwarze Mütze mit einer Aufschrift auf dem Kopf. Bekleidet war er mit einer blauen Jeans und einer grünen Jacke.
  • Der zweite Täter war ebenfalls ca. 20 Jahre alt, 180 cm groß und schlank. Er hatte schwarze, gelockte Haare und war unterwegs mit einem roten Fahrrad. Beide Täter hatte eine dunkle Hautfarbe.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter der Telefonnummer 0921/506 2230 in Verbindung zu setzen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Betrunken im Bus eingeschlafen & vom Fahrer vergessen!

Am Sonntagabend (24. Februar) wurde die Polizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz bei einem Busunternehmen Am Börstig alarmiert. Ein 31-Jähriger war in Not. Der Mann hatte bei einer Busfahrt die Endstation verschlafen und war eingesperrt.

31-Jähriger schläft auf Busfahrt ein

Laut Angaben der Polizei war der Passagier während der Fahrt im Bus eingeschlafen. Der Fahrer des Gefährts übersah den Schlafenden offenbar und stellte den Bus auf dem Parkplatz der Firma ab. Als der 31-Jährige aufwachte und bemerkte, dass er sich allein in einem parkenden Bus befand, versuchte er natürlich sich zu befreien.

Betrunkener kann sich nicht allein helfen

Aufgrund seines Alkoholpegels war er dazu jedoch nicht in der Lage. Ein Test ergab 1,4 Promille. Die Polizei musste ihm helfen und befreite den Mann letztendlich über die Notfalltüre. Nach der gelungenen Befreiungsaktion konnte der 31-Jährige seinen Nachhauseweg alleine fortsetzen.

 

A9/Bayreuth: Trauriges Ergebnis einer Schwerverkehrskontrolle

Bei einer Schwerlastkontrolle an der A9 bei Bayreuth am Mittwochvormittag (20. Februar) landete die Polizei leider einige Treffer. Die Beamten stellten Ordnungswidrigkeiten betreffend der Geschwindigkeit, der Landungssicherung und auch Drogenkonsum bei den Truckern fest. Für einige endete sogar die Reise. Weiterlesen

© Pixabay

Bad Staffelstein: Schummelei auf Behinderten-Parkplätzen

Gleich zweimal musste die Polizei am Sonntagnachmittag (17. Februar) in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) ein Verfahren wegen Missbrauchs von Ausweispapieren einleiten. Zwei Pkw-Fahrer wiesen sich fälschlicherweise als Schwerbehinderte aus. Weiterlesen

1 2 3 4 5 6