Tag Archiv: Raub

© Bundespolizei

Hirschaid: 80-Jähriger setzt sich gegen Räuberin zur Wehr

Mit einer vermeintlichen Waffe samt Drohungen versuchte eine Frau am Freitagnachmittag (13. September) einen Senior am Kanal in Hirschaid (Landkreis Bamberg) auszurauben. Der rüstige 80-Jährige ließ sich von der Unbekannten aber nicht einschüchtern und entging somit einem Raub.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: 14-Jähriger brutal auf Spielplatz überfallen

Bereits am Freitagabend (19. Juli) wurde ein 14-jähriger Schüler Opfer eines gewalttätigen Überfalls. Die Tat ereignete sich am Spielplatz beim Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium in Bayreuth. Während zwei Tatverdächtige, ein 15-Jähriger und ein 20-Jähriger, bereits ermittelt werden konnten, suchen die Kriminalbeamten noch einen weiteren Komplizen und bitten um Zeugenhinweise. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: 16-Jährigen mit Schusswaffe bedroht & ausgeraubt!

Zwei unbekannte Täter erpressten am Donnerstagnachmittag (13. Juni) in der Innenstadt einen 16-Jährigen, indem sie Geld forderten und ihn mit einer Schusswaffe bedrohten. Die Polizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Täter fordern von dem Jugendlichen Bargeld

Laut Aussagen des 16-Jährigen, ging er um 16:20 Uhr an der Heiligkreuzschule vorbei und folgte der Straße „Schleifanger“ flussabwärts. Am dortigen Wasserhäuschen sprachen ihn die Täter in gebrochenem Deutsch an und forderten von dem Jugendlichen Bargeld. Bei ihrer Forderung sollen die Täter eine Schusswaffe auf den 16-Jährigen gerichtet haben. Nachdem er einen zweistelligen Eurobetrag aushändigte, flüchteten die Räuber durch eine Gasse in Richtung Blumenstraße. Der 16-Jährige erstattete rund eineinhalb Stunden nach der Tat Anzeige bei der Polizei.

Beschreibung der Täter

  • Männlich, 165 Zentimeter, 19 Jahre, schlank, sprach gebrochen Deutsch, arabisches Aussehen, vermutlich trug er eine Jeans und war insgesamt dunkel gekleidet.
  • Männlich, 178 Zentimeter, 19 Jahre, schlank, sprach gebrochen Deutsch, arabisches Aussehen, trug ein dunkelblaues Oberteil mit schwarzen Längsstreifen.

Kripo hofft auf Hinweise

  • Wer hat die beschriebenen Personen im Bereich der Heiligkreuzschule, am Fluss „Lauter“ (Lauterbach) oder am Wasserhäuschen beobachtet?
  • Wer hat die Täter auf der Flucht durch die Blumenstraße gesehen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.

© TVO / Symbolbild

Raub im Drogenmilieu: Tatverdächtiger in Forchheim festgenommen

Ein Raubdelikt im Drogenmilieu Ende Mai in Forchheim führte in der letzten Woche zur Festnahme eines 23-Jährigen. Der Mann gilt derzeit als Hauptverdächtiger. Er sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Die Fahndung der Bamberger Kripo nach zwei Komplizen des Mannes dauert an.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg / Symbolbild / Archiv

Coburg: Diesjähriger Covent endet für die Polizei ruhig

Ohne besondere Vorkommnisse ging aus polizeilicher Sicht der 151. Coburger Convent mit dem Marktfest zu Ende. Bei einer Vielzahl angemeldeter Versammlungen während des Pfingstwochenendes, kam es laut dem Pressebericht lediglich zu einem Verstoß im Rahmen des Versammlungsgeschehens aus den Reihen der Convent-Gegner.

Weiterlesen

© Polizei

Naila: Ertappter Ladendieb zückt Messer & bedroht Verkäufer

Am Mittwochnachmittag (15. Mai ) ereignete sich ein Diebstahl in einem Verbrauchermarkt in der Walchstraße. Als ein Verkäufer den Täter zur Rede stellte, zog dieser ein Messer und bedrohte ihn.

Senior klaut zwei kleine Schnapsflaschen

Ein 77-Jähriger wurde beobachtet, wie er in dem Laden zwei kleine Schnapsflaschen einsteckte. Da er diese an der Kasse nicht vorlegte, wurde er vom Personal angesprochen. Verärgert warf er 10 Euro aufs Band und ging aus dem Laden. Ein Verkäufer folgte ihm und stellte ihn auf dem Parkplatz zur Rede. Es kam zu einer Rangelei und der Senior zückte plötzlich ein Messer und bedrohte den Verkäufer. Anschließend flüchtete er.

Polizei nimmt Ladendieb kurz darauf fest

Bereits kurze Zeit später konnte der 77-Jährige von der Polizei in einem Buswartehäuschen an der Selbitztalstraße festgenommen werden. Ihn erwarten Anzeigen wegen räuberischem Diebstahl, Bedrohung, Beleidigung und wegen einem Vergehen nach dem Waffengesetz.

© Polizei

Raubüberfall in Hallstadt: Zwei Männer niedergeschlagen & bestohlen

Auf Bargeld hatten es zwei Unbekannte abgesehen, die zwei Männer am Samstagmorgen (11. Mai) im Hallstadter Stadtteil Dörfleins (Landkreis Bamberg) beraubten. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Festnahme am Sonntagabend: Somalier (17) überfällt Tankstelle in Hof

Nachdem ein 17-Jähriger am Sonntagabend (05. Mai) mit einer Pistole eine Tankstelle in Hof überfiel, konnten Polizisten den Teenager kurze Zeit später in der Nähe des Tatortes festnehmen. Die Kriminalpolizei überführte auch einen Mittäter des 17-Jährigen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Oberkotzau: Mutmaßliche Geldautomaten-Knacker verhaftet

Die Täter, die am Sonntag (10. Februar) zwei Geldautomaten in einer Bankfiliale in Oberkotzau (Landkreis Hof) aufgebrochen und eine größere Menge an Bargeld gestohlen haben, konnten vermutlich festgenommen werden.

Mehrere Personen festgenommen

Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz auf Nachfrage von TVO bestätigt, sind mehrere Verdächtige in dem Fall verhaftet worden. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollen die Beamten derzeit aber keine weiteren Informationen dazu preisgeben. Sie prüfen Zusammenhänge mit ähnlichen Straftaten auch außerhalb Oberfrankens.

70.000 Euro Sachschaden

Wie berichtet, brachen die Täter in die Bank ein und verursachten einen Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro. Mit brachialer Gewalt öffneten die Räuber die Geldautomaten und nahmen eine größere Bargeldsumme mit.

 

© News5 / Fricke

Großfahndung in Hof: Unbekannter überfällt Tankstelle!

Bargeld erbeutete am Dienstagnachmittag (12. Februar) ein Unbekannter bei einem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle in der Hofer Fabrikzeile. Zahlreiche Streifenbesatzungen der Hofer Polizei fahnden derzeit nach dem Räuber.

Angestellter wird mit einem Messer bedroht

Gegen 16:15 Uhr betrat der Unbekannte den Verkaufsraum der Aral-Tankstelle in der Fabrikzeile. Im Kassenbereich bedrohte er den Angestellten mit einem Messer und forderte die Tageseinnahmen. Der Angestellte händigte dem Räuber das Bargeld aus der Kasse aus. Anschließend flüchtete der Vermummte nach ersten Erkenntnissen der Polizei über die Saale in Richtung Mühlendamm. Zahlreiche Streifenbesatzungen sowie Diensthundeführer fahndeten umgehend nach dem Täter. Bislang ergaben sich allerdings keine Hinweise auf die Identität oder den Verbleib des Räubers. Der Beschäftigte der Tankstelle blieb laut Polizei körperlich unversehrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Der Unbekannte kann wie folgt beschrieben werden:

  • Junger Mann
  • 170 Zentimeter groß, schlanke Statur
  • Trug grauen Kapuzenpulli, schwarze Hose und Turnschuhe
  • Sprach ausländischen Akzent

 

Warnung der Polizei

Der Mann ist möglicherweise noch immer mit einem Messer bewaffnet unterwegs. Die Polizei warnt, nicht an die Person herantreten und umgehend über den Notruf 110 die Polizei zu informieren.

 

Die Kriminalpolizei Hof ermittelt und fragt:

  • Wer hat am Dienstagnachmittag im Bereich der Fabrikzeile den Unbekannten beobachtet?
  • Wer kann Hinweise auf dessen Identität und seinen Aufenthaltsort geben?
  • Wer hat den Mann auf seiner Flucht beobachtet?

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Rufnummer 09281 / 704-0 entgegen.

Aufnahmen der Überwachungskamera / Statement der Polizei
Tankstellenüberfall in Hof: Aufnahmen der Überwachungskamera!
Nach Tankstellen-Überfall in Hof: Polizei hofft auf Hinweise auf den Täter
© TVO

Nach Millionen-Juwelierraub in Bamberg: Kripo sucht zwei weitere Fahrzeuge

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg zu dem Einbruch in ein Juweliergeschäft in der vergangenen Woche dauern an. Die Ermittler bitten jetzt insbesondere um Hinweise zu einem schwarzen Fahrzeug mit britischen Kennzeichen und einer weißen Limousine mit nicht näher bezeichneten ausländischen Kennzeichen.

Einbrecher flüchteten mit zwei Fahrzeugen

Nach dem Einbruch am frühen Montagmorgen (14. Januar) der vergangenen Woche flüchteten die Einbrecher mit einem entwendeten Mazda CX5 zunächst in die Hainstraße. Dort ließen sie das Tatfahrzeug stehen und fuhren vermutlich mit einem weiteren gestohlenen Mazda über Strullendorf nach Hirschaid, wo sich drei der Männer am Bahnsteig aufhielten und mindestens einer von ihnen in den Zug in Richtung Nürnberg einstieg.

Polizei sucht schwarzen Vauxhall und weiße Limousine

Im Zuge der bisherigen Ermittlungen ergaben sich jetzt Hinweise, dass die Tätergruppe am Sonntag vor dem Einbruch möglicherweise mit einem schwarzen Vauxhall, ähnlich einem Opel Vectra, mit britischen Kennzeichen unterwegs war. Das Fahrzeug dürfte auch rechtsgelenkt sein. Auch eine weiße Limousine, ähnlich einem Audi A4, mit nicht näher bezeichneten ausländischen Kennzeichen wird im Vorfeld der Tat mit den Einbrechern in Verbindung gebracht.

Ermittler hoffen auf Zeugenhinweise

Die Kriminalpolizei Bamberg bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wer hat am Sonntag (13. Januar) im Raum Strullendorf und Hirschaid das schwarze Fahrzeug mit den britischen Kennzeichen gesehen?
  • Wer hat zu der Zeit die weiße Limousine, ähnlich einem Audi A4, gesehen und kann gegebenenfalls ergänzende Hinweise zu dem Fahrzeug geben?
  • Wer kann Angaben über die Personen in den Fahrzeugen machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 entgegen.

Videos zum Millionen-Juwelierraub
Bamberg: Fluchtauto nach Juwelier-Einbruch gefunden!
Spektakulärer Diebstahl in Bamberg: Täter fahren mit Pkw in ein Juweliergeschäft
Weitere Informationen
1 2 3 4 5