Tag Archiv: relegation

© Privat

Das Wunder von Feucht: Jahn Forchheim schafft den Aufstieg in die Bayernliga

Jahn Forchheim hat auf den letzten Drücker den Aufstieg in die Bayernliga geschafft. Nach der 1:2-Niederlage im Heimspiel gegen den SC Feucht gelang dem Jahn auswärts ein 4:2-Sieg. Damit spielen die Oberfranken nach einem Jahr Abwesenheit in der kommenden Saison wieder in der Bayernliga Nord. Die Feuchter müssen den Gang in die Landesliga antreten.

4:2-Erfolg beim SC Feucht

Vor fast 600 Zuschauern lagen die Forchheimer nach 21. Minuten 1:0 zurück, schafften am prompt durch Göbhardt den Ausgleich durch einen Foulelfmeter. Sieben Minuten vor dem Pausenpfiff ging der Gast aus Oberfranken durch Mai sogar mit 2:1 in Führung und egalisierte damit das Resultat aus dem Hinspiel. Kurz nach Wiederanpfiff legte Feucht nach und schaffte den Ausgleich. Innerhalb von sechs Minuten schoss sich der Jahn dann in die Bayernliga. Erst traf Mönius (53.), dann Bajric (59.). Auf diesen Doppelschlag hatte der Gastgeber in den letzten 30 Minuten keine Antwort mehr parat. Somit feierten nach 90 Minuten die Forchheimer das Wunder von Feucht und dies ohne ihren Trainer Christian Springer, der bereits zuvor in den Urlaub aufbrach.

© Privat
(Quelle: Privat)

Fußball – Relegation: SpVgg Bayern Hof siegt in Aschaffenburg und steigt auf!

Montag (30. Mai, 18:40 Uhr):
Vom Sieg der Hofer Bayern in Aschaffenburg und dem gleichzeitigen Aufstieg in die Regionalliga gibt es von TVO-Sportreporter Tino Peipmann hier den Director’s Cut mit fast 13 Minuten!

 

 

Sonntag (29. Mai, 17:00 Uhr):
So feierten die Hofer Bayern am Freitagabend und in die Nacht hinein ihren Aufstieg in die Regionalliga. Wir haben sieben Feier-Videos in einer Playlist zusammengetragen. Alle Videos in unserer Fußball-Mediathek

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

Sonntag (29. Mai, 16:30 Uhr):
Die Hofer Bayern haben den Aufstieg in die Regionalliga Bayern geschafft. In der Relegation gegen Viktoria Aschaffenburg gab es zuerst einen Heimsieg mit 2:1. Die Entscheidung fiel am Freitagabend in Unterfranken. Auch das Rückspiel entschieden die Hofer für sich und steigen damit in die vierthöchste Klasse Deutschlands auf.

Für Jahn Forchheim heißt es allerdings Abstieg aus der Bayernliga. Am Samstag (28. Mai) gab es im heimischen Stadion ein 2:4 gegen die zweite Mannschaft der Würzburger Kickers. Das Hinspiel ging 1:1 aus!

  • Mehr zu den Spielen am Montag in Oberfranken Aktuell und in der Sportsendung Treffer!

 

 

Freitag (27. Mai, 21:20 Uhr):
Unser Facebook-Album mit Bildern der siegreichen Hofer: HIER KLICKEN!

 

Freitag (27. Mai, 21:05 Uhr):
Moment mal! Was ist denn hier los? So hat auch noch niemand gefeiert!!! 😉

 

Freitag (27. Mai, 20:55 Uhr):
Die Hofer werden heute die Nacht zum Tag machen. Versprochen!

 

Freitag (27. Mai, 20:44 Uhr):
Mannschaft und Fans feiern den Aufstieg im Aschaffenburger Stadion. TVO sagt Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Freitag (27. Mai, 20:30 Uhr):
Bei den mitgereisten Hofer Fans gibt es kein Halten mehr. Im nächsten Jahr wird Regionalliga gespielt!

 

Freitag (27. Mai, 20:23 Uhr):
Aus! Aus! Aus! Hof gewinnt das Rückspiel in der Relegation in Aschaffenburg mit 2:1. Damit steigt die SpVgg Bayern Hof in die Regionalliga Bayern auf.

Freitag (27. Mai, 20:14 Uhr):
Aschaffenburg nur noch mit 10 Mann auf dem Platz. Wenige Minuten nach seiner Einwechslung sah der Viktoria-Spieler Wolfert die rote Karte. Der Grund: ein grobes Foul!

Freitag (27. Mai, 20:08 Uhr):
Toooooooooor für die SpVgg Bayern Hof: In der 72. Minute traf Martin Holek zur Führung (1:2). Der Gastgeber müsste jetzt noch drei Tore schießen, um die Klasse zu halten!

 

Freitag (27. Mai, 19:51 Uhr):
Toooooooooor für die SpVgg Bayern Hof: In der 50. Minute traf Christian Schraps zum Ausgleich (1:1). Aktuell wären die Hofer in die Regionalliga.

Freitag (27. Mai, 19:45 Uhr):
Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit. Für die SpVgg Bayern Hof ist noch lange nix verloren…

 

Freitag (27. Mai, 19:30 Uhr):
Zur Halbzeit steht es 1:0 für den Gastgeber durch ein Tor von Schmidt. Der Treffer fiel bereits in der 3. Minute durch einen 11-Meter. Nach 45 Minuten hieße das: Aschaffenburg bleibt in der Regionalliga Bayern und Hof in der Bayernliga.

 

Freitag (27. Mai, 18:40 Uhr):
LOS GEHT ES!!! Das Spiel fing mit rund 10 Minuten Verspätung an, da so viele Zuschauer kurz vor Spielbeginn noch vor dem Stadion standen. Die Stimmung im Stadion am Schönbusch ist famos. Den Hofer Bayern reicht nach dem 2:1-Heimsieg am Dienstag in Aschaffenburg bereits ein Unentschieden zum Aufstieg in die Regionalliga. Auf dieses Ergebnis will man aber nicht spielen.

 

Freitag (27. Mai, 18:10 Uhr):
Kleines Aufwärmspielchen vor dem Showdown! Der Countdown tickt. In 20 Minuten geht es los! Daumen drücken…

 

Freitag (27. Mai, 17:21 Uhr):
Der Mannschaftsbus der SpVgg Bayern Hof ist kurz vor 17:00 Uhr in Aschaffenburg angekommen. Für die Spieler ging es dann gleich zur Platzbesichtigung. Der Rasen im Stadion am Schönbusch sieht schon mal gut aus.

      

 

Freitag (27. Mai, 16:30 Uhr):
Das Hofer Publikum beflügelte zuletzt das Team bei den Heimspielen auf der Grünen Au. Zu den beiden letzten Spielen kamen insgesamt rund 4.500 Zuschauer. Die Kulisse beflügelte die SpVgg und beeindruckte die Gegner. Am heutigen Brückentag haben sich viele Hofer am Mittag auf den Weg nach Unterfranken gemacht. Die Fans wollen ihre Mannschaft in der Fremde ab 18:30 Uhr tatkräftig unterstützen.

 

Freitag (27. Mai, 15:27 Uhr):
Letzte Informationen vor dem Spiel von TVO-Sportreporter Tino Peipmann. Er ist mit den Hofern unterwegs nach Aschaffenburg.

 

 

Freitag (27. Mai, 14:15 Uhr):
Stärken für das große Spiel am Abend! Während einer Pause gibt es für die Spieler jede Menge Kohlenhydrate. Jungs, lasst es Euch schmecken…

 

 

Freitag (27. Mai, 13:10 Uhr):
Nachdem der Mannschaftsbus den Rest der Spieler eingesammelt hat, geht es jetzt Richtung Aschaffenburg. Die Stimmung im Bus ist gut! Das Team um Trainer Milo Janovsky blickt positiv nach vorn:

Janovsky: „Wir haben bisher unter dem Strich alles richtig gemacht und sind für unsere hohe Trainingsintensität mit zwei großartigen Fußballfesten belohnt worden. Jetzt ist es wichtig, den letzten Schritt mit breiter Brust und hochkonzentriert zu gehen. Wir werden der Aschaffenburger Truppe Paroli bieten und sie 90 Minuten lang nicht zur Ruhe kommen lassen!“

 

Freitag (27. Mai, 12:06 Uhr):
High Noon auf der Grünen Au: Kurz nach 12:00 Uhr begab sich das Team mit dem Mannschaftsbus auf die rund 280 Kilometer lange Reise nach Unterfranken.

 

Freitag (27. Mai, 10:49 Uhr):
Hier noch einmal unser Treffer-Spezial mit dem 2:1-Last-Minute-Erfolg auf der Grünen Au gegen Viktoria Aschaffenburg:

  • 1:0 Krauß (75. Minute)
  • 1:1 Bari (81. Minute)
  • 2:1 Holek (90. Minute)

 

 

Freitag (27. Mai, 9:54 Uhr):
Nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel fährt das Team der SpVgg Bayern Hof am heutigen Freitag entspannt und selbstbewusst nach Unterfranken. Um 18:30 Uhr steigt im Stadion am Schönbusch das Rückspiel in der Relegation gegen Viktoria Aschaffenburg. Für die Hofer Bayern geht es dabei um den Aufstieg in die vierthöchste Klasse, die Regionalliga Bayern. TVO ist mit einem Kamera-Team dabei. Auf dieser Seite berichten wir über den Tag über die Mission „Aufstieg“ der Hofer. Einen Spielbericht von der Partie gibt es dann am Wochenende unter tvo.de und natürlich bei „Oberfranken Aktuell“ am Sonntag ab 18:00 Uhr.

 

 

Bayern Hof: Drama auf der Grünen Au – erst Freude, dann Fassungslosigkeit

Die SpVgg Bayern Hof muss trotz eines Sieges im letzten Spiel der Saison den bitteren Gang in die Bayernliga antreten. Die Saalestädter besiegten die Würzburger Kickers auf der heimischen Grünen Au mit 3:1. Besonders bitter ist dieser Abstieg, weil Hof im Moment des Schlusspfiffes schon vermeintlich gerettet war, denn der vor dem Spiel punktgleiche 1. FC Schweinfurt lag in seinem Spiel gegen Heimstetten zu diesem Zeitpunkt noch mit 1:3 zurück. Doch dann geschah das Unglaubliche: Während die Hofer Spieler bereits mit ihren Fans das Erreichen der Relegation feierten, war das Spiel in Schweinfurt wegen einiger auf den Platz geworfener Böller kurz unterbrochen. Als wieder angepfiffen wurde, setzte der FC Schweinfurt zu einem fast unmöglich erscheinenden Endspurt an. Innerhalb der letzten fünf Spielminuten drehten die Unterfranken ihre drohende 1:3-Niederlage in einen 4:3-Sieg. Als dieses Ergebnis die Grüne Au erreichte, wich die Freude in allen Gesichtern völliger Fassungslosigkeit – bedeutet es doch den Abstieg der Spielvereinigung in die Bayernliga. Einen ausführlichen Bericht zu diesem Fußball-Krimi und alle Emotionen auf der Grünen Au sehen Sie morgen ab 18.00 in Oberfranken Aktuell.  


 

SpVgg Bayern Hof schafft Klassenerhalt

Die SpVgg Bayern Hof wird auch in der kommenden Saison inder Regionalliga Bayern spielen.

Nach dem 6:1-Hinspielerfolg beim TSV Großbardorf reicht den Hofern ein 2:3 zuhause auf der Grünen Au, um den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Für die Bayern trafen dabei Sebastian Lindner und Daniel Felgenhauer.

Am Rande des Spiels wurden auch die Spieler offiziell verabschiedet, die den Verein verlassen werden. Unter anderem die beiden Urgesteine Florian Ascherl (zum Bayernligisten SpVgg Bayreuth) und Daniel Schäffler. Das Hofer Eigengewächs werden die Fans der Bayern auch in der kommenden Saison sehen, der 24-Jährige wechselt für zwei JAhre zum FC Eintracht Bamberg.

SpVgg Bayern Hof: 6:1-Sieg gegen den TSV Großbardorf!

Die SpVgg Bayern Hof hat das Relegationshinspiel beim TSV Großbardorf mit 6:1 am Abend gewonnen! 4x Schäffler, sowie Felgenhauer und Klaszka waren die Torschützen für Hof. Bereits in der 4. Minute ging Hof durch Schäffler in Führung. Vor 1.000 Zuschauern stand es zur Pause aus Hofer Sicht 3:0. Das Anschlusstor durch den Gastgeber zehn Minuten nach der Pause steckten die Hofer Bayern weg und antworteten ihrerseits mit drei weiteren Treffern. Hof steht damit mit einem Bein in der kommenden Regionalliga-Saison. Das Rückspiel findet am Samstag um 16.00 Uhr in Hof statt.

 

Den Spielbericht zum Hinspiel gibt es am Donnerstag online auf www.tvo.de

 


 

 

SpVgg Bayern Hof: 1. Relegationsspiel am Mittwoch

Die Hofer Bayern reisen am Mittwochnachmittag zum TSV Großbardorf. Mit einem neuen Trainergespann gehen sie die Aufgabe „Relegation“ an. Ab 18.30 Uhr kämpft die Mannschaft um den Verbleib in der Regionalliga Bayern. Den Grundstein will die Elf um das neue Coach-Doppel Daniel Felgenhauer und Jugendleiter Henrik Schödel auswärts legen. Am Samstag um 16.00 Uhr steigt dann das Rückspiel in Hof. Unser Vorbericht zum Relegations-Duell ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 



 

 

SpVgg Bayern Hof: Trainer Norbert Schlegel entlassen!

Turbulente Tage erlebt aktuell die SpVgg Bayern Hof. Am Samstag verlor man das letzte Regionalliga-Spiel in Frohnlach, rettete sich aber in die Relegation. Einen Tag später ist Norbert Schlegel nicht mehr Trainer der Hofer Bayern. Präsident Reiner Denzler gab diesen Schritt am Sonntagabend bekannt. Demnach soll die „Chemie“ zwischen Präsidium und Trainer nicht mehr gestimmt haben und das seit einiger Zeit. Daniel Felgenhauer und Jugendleiter Henrik Schödel übernehmen die Mannschaft und haben wenig Zeit zu großen Veränderungen Bereits am Mittwoch und am Samstag stehen die beiden Relegationsspiele gegen Großbardorf an. Mehr zur Situation bei der SpVgg Bayern Hof ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

Der Schlegel-Rauswur: Eine richtige Entscheidung? Diskutieren Sie mit unter: www.facebook.com/fb.tvo!

 


 

 

Hof setzt Aufholjagd fort

Die Hofer Bayern schlagen in der Fußball Regionalliga Bayern Seligenporten mit 2:1. Damit ist die Schlegel-Elf punktgleich mit den Relegationsrängen – auf die Nichtabstiegsplätze fehlt nur noch ein Pünktchen.

Es geht gut los auf der „Grünen Au“ – Ekinci bringt die Spielvereinigung schnell in Front. Hof verpasst bei einem 4:1-Überzahl-Konter das 2. Tor, steht aber defensiv relativ sicher und führt verdient zur Pause.

In Durchgang 2 verzieht Fleischer einen Freistoß nur knapp. Dann der Rückschlag. Seligenporten kommt aus heiterem Himmel zum Ausgleich. Hof ist geschockt und die Gäste haben gar gute Chancen auf die Führung.  Ein Lattenknaller von Ekinci weckt die Bayern aus der Starre. Ein Freistoß bringt das erlösende 2:1. In einer turbulenten Schlussphase kann Seligenporten nicht mehr antworten.

Mehr in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr.