Tag Archiv: Traktor

© PI Hof

Wegen Glätte in Trogen: Frontal-Crash zwischen Müllauto und Traktor

Wie die Polizei am Donnerstag (08. April) mitteilte, kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Trogen und Ziegelhütten (Landkreis Hof) zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Müllwagen und Traktor. Ursächlich für den Unfall war die glatte Fahrbahn. Zwei Personen wurden verletzt.

Beide Fahrer können wegen Glätte nicht mehr rechtzeitig abbremsen

Der 52-Jährige war mit seinem Müllwagen am gestrigen Mittwochmorgen von Trogen kommend in Richtung Ziegelhütten unterwegs. Auf der schmalen Straße kam ihm der 32-Jährige mit Traktor und Anhänger entgegen. Aufgrund der Glätte konnten beide Fahrer nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stießen frontal zusammen. Sowohl der 52-Jährige als auch der 32-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge wurden an der Front beschädigt. Abgeschleppt werden mussten sie nicht.

© PI Hof

Verletztes Baby in Kirchehrenbach: Unfallflucht des Traktors war von Vater erfunden

Wie die Polizei Ebermannstadt im Landkreis Forchheim mitteilte, hat sich eine Mitte Februar angezeigte Unfallflucht mit einem Traktor und einem verletzten Baby anders abgespielt als zunächst angegeben. Wir berichteten! Die Beamten ermitteln jetzt gegen den 32-jährigen Vater wegen des Vortäuschens einer Straftat. Baby wurde am Kopf verletzt Am 20. Februar schilderte der Mann bei der Polizei, dass er zusammen mit seiner acht Monate alten Tochter im Kinderwagen auf einem Feldweg spazieren war. Hierbei sei ein Traktor mit überhöhter Geschwindigkeit an den beiden vorbeigefahren. Durch aufwirbelnde Steine habe sich seine Tochter am Kopf verletzt. Der Traktorfahrer sei geflüchtet. Polizei hatte schnell Zweifel Aufgrund der Angaben des Mannes ermittelten die Polizeibeamten gegen den unbekannten Traktorfahrer wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und suchten Zeugen des Vorfalls. Bereits zu Beginn der Ermittlungen kamen den Polizisten aber Zweifel an der geschilderten Version des Vaters. Die gesicherten Spuren stimmten nicht mit der Geschichte überein. Nach hartnäckigen  Vernehmungen steht nun fest, dass der Mann damals gelogen hatte. Kinderwagen war mit Tochter umgekippt Am Tag des vermeintlichen Unfalls hatte sich der Kinderwagen auf dem Feldweg in einem kurzen Moment der Unachtsamkeit selbstständig gemacht und war samt der Tochter in einen Graben gekippt. Hierbei hatte sich das Mädchen an der Stirn verletzt. Aus Angst vor möglichen Konsequenzen erfand der Familienvater die Geschichte mit dem Traktor. Der Mann zeigte sich gegenüber den Polizisten aus Ebermannstadt geständig. Für den vorgetäuschten Sachverhalt wird er sich nun strafrechtlich verantworten müssen.
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

B289 / Weißdorf: Traktor prallt frontal gegen Pkw

Ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Traktor und einem Pkw ereignete sich auf der B289 in Weißdorf im Landkreis Hof. In Höhe Oppenroth stieß der Traktor mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, so die Polizei am Donnerstag (18. Februar). Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Enormer Schaden in Pommersfelden: Traktorfahrer (17) kollidiert mit Lkw

Wie die Polizei am Samstag (23. Januar) mitteilte, ereignete sich am gestrigen Freitag auf der Staatsstraße zwischen Pommersfelden und Limbach (Landkreis Bamberg) ein schwerer Zusammenstoß zwischen einem Traktor und Lkw. Aus Unachtsamkeit geriet der Traktorfahrer (17) auf die Gegenfahrbahn. Der Schaden bewegt sich im sechsstelligen Bereich. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Nach missglücktem Überholvorgang in Kersbach: 26-Jähriger prallt ungebremst in Traktor-Heck

Nach einem Überholversuch verursachte am Sonntagabend (27. Dezember) ein 26 Jahre alte Autofahrer auf der Staatsstraße 2243 in Kersbach einen schweren Verkehrsunfall. Dieser wollte eine Traktorkolonne überholen, die sich auf dem Rückweg von einer Protestaktion am Lidl-Zentrallager in Eggolsheim befanden. Der Autofahrer prallte in das Heck eines Traktors.

26-Jähriger gerät bis kurz vor die Windschutzscheibe unter Traktor

Der 26-Jährige setzte zum Überholen an, als sich die Traktoren auf Höhe des Gewerbegebiets Sandäcker befanden. Um nicht mit dem Gegenverkehr zu kollidieren, scherte der Autofahrer wieder nach rechts ein und fuhr ungebremst hinten auf. Aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit, geriet das Auto bis kurz vor die Windschutzscheibe unter das Heck der landwirtschaftlichen Maschine.

Beim 26-Jährigen liegen Hinweise auf eine Alkoholisierung vor

Durch den Unfall zog sich der 26-Jährige schwere Verletzungen zu. Der Traktor-Fahrer hingegen wurde leicht verletzt. Beim Autofahrer lagen zudem Hinweise auf eine Alkoholisierung vor, sodass bei ihm noch eine Blutentnahme angeordnet wurde. Während am Pkw ein Totalschaden entstand, wurde an der landwirtschaftlichen Zugmaschine die Hub- und Hydraulikanlage sowie einer der hinteren Reifen erheblich beschädigt.

Bilder von der Einsatzstelle:
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Forchheim: 17-Jähriger von Traktor überrollt & schwer verletzt

Schwerste Verletzungen erlitt ein 17-Jähriger auf einem Acker Nahe des Forchheimer Ortsteils Serlbach, als ihn am Samstag (05. September) kurz nach 2:00 Uhr ein 18-Jähriger mit dem Traktor überrollte. Dramatischer Unfall auf einem Feld Mehrere junge Leute feierten und tranken teilweise Alkohol, als einige von ihnen mit dem Ackerschlepper über ein Feld fuhren. Der Geschädigte rannte hierbei neben dem Traktor her, als er von diesem erfasst und überfahren wurde. Fahrer hatte Alkohol getrunken Die zum Unglücksort gerufenen Polizeibeamten stellten beim Fahrer des Traktors eine Alkoholisierung von 1,38 Promille fest. Der Rettungsdienst brachte den Überfahrenen ins Krankenhaus, wo bei ihm schwerste innere Verletzungen festgestellt wurden. Der junge Mann musste notoperiert werden. Genauer Unfallhergang soll geklärt werden Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme bei den Beteiligten an und zog zur genauen Klärung des Unfallhergangs einen Gutachter an die Unfallstelle hinzu.
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Töpen: Transporter überschlägt sich – Fahrer wird verletzt

Nachdem ein Traktorfahrer (21) beim Einfahren in die Kreisstraße in Töpen (Landkreis Hof) am Mittwochmittag (19. August) einen Transporter streifte, überschlug sich das Fahrzeug auf einem angrenzenden Feld. Der Transportfahrer kam verletzt in ein Krankenhaus. Weiterlesen
© Pixabay

Abgelenkt durch Handy: Motorradfahrer (18) kollidiert mit Traktor in Marktschorgast

Aufgrund von Ablenkung durch ein Handy verursachte am Freitagabend (14. August) ein 18 Jahre alter Motorradfahrer in Ziegenburg (Ortsteil von Marktschorgast) im Landkreis Kulmbach einen Unfall mit einem Traktor. Der Fahranfänger geriet auf die Gegenspur und kollidierte dort mit einem Traktor. Das teilte am Montag (17. August) die Polizei Stadtsteinach mit. Weiterlesen
© News5/Fricke

Tödlicher Unfall bei Röslau: Landwirt unter Traktor eingeklemmt

Ein tragischer Unfall ereignete sich am Mittwochabend (12. August) in Röslau (Landkreis Wunsiedel). Ein 87-Jähriger erlitt bei dem Unglück tödliche Verletzungen. Der Mann war zuvor mit seinem Traktor umgekippt.

87-Jähriger stirbt noch an der Unfallstelle 

Gegen 20:30 Uhr meldeten Passanten einen umgestürzten Traktor auf einer Wiese bei Rosenhof. Die verständigte Polizeistreife überprüfte daraufhin die Mitteilung und fand bei der genaueren Nachschau, unter dem landwirtschaftlichen Fahrzeug, den leblosen Fahrzeugführer. Der 87-Jährige wollte von einem Feld Heuballen holen und fuhr dabei einen kleinen Hang hinauf. Hier kippte das Fahrzeug um und klemmte den Landwirt ein. Der Mann wurde dadurch so schwer verletzt, dass der herbeigerufene Notarzt nur noch seinen Tod feststellen konnte. Durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Röslau und Wunsiedel wurde das Unfallfahrzeug geborgen.

© News5/Fricke
© FFW Rehau

Auf dem Feld in Rehau: Traktor gerät in Brand

Ein Traktor geriet am Dienstagnachmittag (11. August) bei Wurlitz (Ortsteil von Rehau) im Landkreis Hof auf einem Feld in Brand. Der Landwirt konnte durch schnelles Reagieren einen größeren Schaden verhindern. Der Brandschaden lag im fünfstelligen Bereich.

Landwirt steuert das brennende Fahrzeug auf ein Kleefeld

Gegen 13:50 Uhr war der Landwirt auf einem Feld beim Strohwenden. Dabei geriet der Motor des Traktors in Brand. Der Landwirt steuerte daraufhin das Fahrzeug auf ein angrenzendes Kleefeld und konnte eine Ausbreitung der Flammen verhindern. Der Motorraum des Fahrzeuges brannte völlig aus. Der Schaden beläuft sich auf 20.000 Euro.

© FFW Rehau© FFW Rehau
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Rödental: Über Felder & Wiesen – Traktorfahrer flüchtet vor Polizei

Mit dem Traktor auf der Flucht vor der Polizei querfeldein über Wiesen und Äcker unterwegs war am Dienstagmittag (11. August) ein 25-Jähriger im Rödentaler Ortsteil Mönchröden (Landkreis Coburg) als sich einer Verkehrskontrolle entziehen wollte.

Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

B303 / Sichersreuth: 57-Jährige wird durch umherfliegende Fahrzeugteile schwer verletzt

Ein 58 Jahre alter Mann war am Montagnachmittag (10. August) mit seinem Mähdrescher in Richtung Bad Alexanderbad (Landkreis Wunsiedel) unterwegs, als dieser offenbar wegen einem technischen Defekt stehen blieb. Nachdem die Ehefrau mit einem Traktor den Mähdrescher abschleppte, gab es auf der B303 bei Sichersreuth (Landkreis Wunsiedel) einen lauten Knall und die Frau wurde von umherfliegenden Fahrzeugteilen getroffen. Per Rettungshubschrauber musste die Ehefrau in eine Klinik geflogen werden. Weiterlesen
© PI Marktredwitz

Marktredwitz: Traktor geht plötzlich in Flammen auf

Während der Fahrt ging am Mittwochnachmittag (05. August) auf einem Feld in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) der Traktor eines Landwirtes in Flammen auf. Die Brandursache sei bislang noch unklar. Der entstandene Schaden liegt im fünfstelligen Bereich.

Landwirt nimmt Rauchgeruch wahr

Gegen 14:45 Uhr war der 40-jährige Landwirt mit seinem Traktor auf einem seiner Felder im Marktredwitzer Stadtteil Korbersdorf unterwegs. Eigenen Angaben zufolge, nahm er während der Fahrt Rauchgeruch wahr. Kurz darauf sei die Fahrerkabine des Traktors schon voller Rauch gewesen. Der 40-Jährige konnte sich noch rechtzeitig ins Freie retten und verständigte die Feuerwehr.

Offenbar technischer Defekt für Brand verantwortlich

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Traktor bereits in Vollbrand. Der Feuerwehr gelang es die Flammen unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Der Landwirt wurde nicht verletzt. Die Brandursache ist bislang noch unklar. Möglicherweise handelt es sich um einen technischen Defekt. Der Schaden beträgt 10.000 Euro.

© PI Marktredwitz
© News5/Merzbach

Traktorbrand bei Litzendorf: Fahrzeug komplett ausgebrannt

Am Mittwochnachmittag (22.Juli) wurde ein Traktor zwischen Lohndorf und Tiefenellern (Landkreis Bamberg) ein Raub der Flammen. Der landwirt war gerade auf einem Feldweg unterwegs, als das Feuer ausbrach. Das Fahrzeug brannte komplett nieder.

Schwierige Bedingungen für die Einsatzkräfte 

Wie die Nachrichtenagentur News5 berichtet fing sein Traktor aufgrund eines technischen Defekts mitten auf einem Feldweg Feuer. Die Feuerwehr rückte darauf mit 65 Einsatzkräften an. Um das Feuer unter Kontrolle zu bringen, verlegten die Einsatzkräfte zu einem rund 200 Meter entfernten Weiher Löschleitungen.

"Wenn man keine gesicherte Wasserversorgung hat, ist das gerade auch im Hinblick auf die Waldbrandgefahr der Meldestufe vier eine Herausforderung", erklärte Kreisbrandmeister Udo Winkler.

Trotz des schnellen Eingreifens konnte die Feuerwehr nicht verhindern, dass der Traktor komplett ausbrannte.

"Die Landwirtschaft ist gerade in der Erntezeit. Die Landwirte versuchen natürlich wegen des Wetters die Ernte möglichst schnell nachhause zu bringen", sagte Udo Winkler nach dem Einsatz. Die gute Nachricht aus dem Landkreis Bamberg ist, dass der Landwirt mit dem Schrecken davon kam und unverletzt blieb.

© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
Litzendorf: Traktor brennt auf Feldweg
© TVO / Symbolbild

Hochstadt am Main: Digitalradio verursacht 50.000 Euro Brandschaden

Eine Dreifachgarage geriet am Sonntagmorgen (26. April) im Hochstadter Ortsteil Anger im Landkreis Lichtenfels in Brand. Ein Anwohner vernahm zuvor einen lauten Knall. Ursächlich für den Brand war offenbar ein technischer Defekt am Digitalradio. Weiterlesen
12345678