Tag Archiv: Verkehrsunfall

© News5/Merzbach

Memmelsdorf: Trümmerfeld nach schwerem Verkehrsunfall

UPDATE (25. September, 14:10 Uhr)

Die 59-jährige Autofahrerin geriet am Dienstagnachmittag (24. September) auf der Staatsstraße 2190 in Richtung Bamberg links von der Fahrbahn ab. Sie kollidierte mit einem Verkehrszeichen, fuhr gegen eine Lichtzeichenanlage und stieß im Anschluss mit einem entgegenkommenden 61-jährigen Pkw-Fahrer zusammen. Beide Unfallbeteiligten wurden bei dem Crash verletzt. Die 59-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste ins Klinikum nach Bamberg gebracht werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 30.000 Euro. Laut Angaben der Polizei beläuft sich die Schadenssumme auf etwa 15.000 Euro.

 


ERSTMELDUNG

Am heutigen Dienstagnachmittag (24. September) ereignete sich bei Memmelsdorf im Landkreis Bamberg ein schwerer Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärten Gründen, fuhr eine Autofahrerin über eine Verkehrsinsel und prallte dort sowohl gegen eine Ampel, als auch gegen einen Lichtmast. Anschließend geriet die Autofahrerin, laut Angaben der Nachrichtenagentur News5, auf die Gegenfahrbahn und touchierte dort ein Auto. Zahlreiche Trümmerteile verteilten sich quer über die Fahrbahn. Die Unfallursache ist noch unklar. 

© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© News5/Fricke

Selb: Polizeiwagen kollidiert mit Zug

UPDATE (16:50 Uhr)

An einem Bahnübergang bei Selb-Plößberg im Landkreis Wunsiedel ist am Dienstagnachmittag (24. September) ein Streifenwagen der Polizei Marktredwitz mit einem Regionalzug kollidiert. Dabei wurde eine 46-jährige Polizeibeamtin leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihr 59-jähriger Kollege, der am Steuer saß, blieb unverletzt. Wie es dazu kam, ist derzeit noch unklar. Der Bahnübergang liegt an einer schmalen Seitenstraße und ist unbeschrankt. Die 14 Fahrgäste des Zuges blieben ebenfalls unverletzt, der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 46.000 Euro geschätzt.

Weiterführende Informationen zum Unfall:
Selb: Crash zwischen Polizeiwagen & Zug!
© News5/Fricke

ERSTMELDUNG (14:57 Uhr)

Am heutigen Dienstagnachmittag (24. September) kam es am Bahnübergang, an der Staatsstraße 2179, bei Selb-Plössberg im Landkreis Wunsiedel zu einem Verkehrsunfall. Laut ersten Informationen der Polizei ereignete sich der Unfall zwischen einem Streifenfahrzeug der Polizei und einem Zug. Eine Polizeibeamtin soll bei der Kollision verletzt worden sein. Die Unfallursache ist noch unklar.

Schönwald/Münchberg: Zwei Lkw-Unfallfluchten an einem Tag

Am Montag (23. September) ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle durch Lkw auf Oberfrankens Autobahnen. In beiden Fällen fuhren die Trucker weiter, ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern. Bei beiden Unfällen zogen die bislang unbekannten Lkw-Fahrer von der rechten auf die linke Fahrspur, um zu überholen. Beide scherten allerdings so knapp aus, dass die nachfolgenden Pkw stark bremsen mussten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Trotzdem kam es zu Kollisionen. Sowohl auf der A93 bei Schönwald (Landkreis Wunsiedel), als auch auf der A9 bei Münchberg (Landkreis Hof), wurde jeweils eine Frau verletzt.

Weiterlesen
© News5 / Bauernfeind

B22 / Weidenberg: Biker erleidet lebensgefährliche Verletzungen bei Unfall

UPDATE (01. September, 15:02 Uhr)

Wie die Polizei offiziell in einer Presseerklärung mitteilt, befuhr eine 39-Jährige aus dem Stadtgebiet Bayreuth am Samstag (31. August) gegen 11:30 Uhr die Bundesstraße 22 von Bayreuth kommend in Richtung Seybothenreuth. An der zweiten Abzweigung nach Neunkirchen bei Weidenberg (Landkreis Bayreuth) bog sie nach links ab und missachtete dabei die Vorfahrt des ordnungsgemäß entgegenkommenden 40-jährigen Motorradfahrers mit seiner Ducati aus dem Landkreis Kronach. Es kam zum Anstoß auf der Beifahrerseite der Pkw-Fahrerin, wobei die Fahrerin selbst und ihre 9-jährige Tochter auf dem Beifahrersitz nur leicht verletzt wurden. Der Motorfahrer aber erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde im Klinikum Bayreuth sofort notoperiert. Der 40-Jährige trug einen Helm, die Insassen im Auto waren angegurtet. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt circa 10.000 Euro.

 

ERSTMELDUNG (16:05 Uhr)

Wie die Polizei heute mitteilte, ereignete sich am Samstagmittag (31. August) ein schwerer Verkehrsunfall auf der B22 Höhe Neunkirchen a. Main, einem Ortsteil des Marktes Weidenberg (Landkreis Bayreuth). Bei dem Unfall war ein Motorradfahrer frontal in einen Pkw gekracht. Der Zweiradfahrer wurde hierbei schwer verletzt. Laut News5 war der Motorradfahrer von Speichersdorf in Richtung Bayreuth unterwegs. Ein entgegenkommender Hyundai wollte nach links abbiegen und übersah den Biker. Dieser krachte frontal in die Beifahrertür des Autos. So soll die Beifahrerin im Auto leicht verletzt worden sein, die Fahrerin soll einen Schock erlitten haben. Nach ersten Informationen schwebt der Motorradfahrer in Lebensgefahr.

© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind

Weidhausen: 20-Jährige übersieht beim Abbiegen Gegenverkehr!

Am Dienstagabend (13. August) ereignete sich auf der Bundesstraße B303 bei Weidhausen (Landkreis Coburg) ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Pkw kollidierten. Verletzt wurde niemand. Die beiden Pkw hatten nach dem Crash nur noch einen Schrottwert. Weiterlesen
© Bundespolizei

Konradsreuth: Nach Sekundenschlaf gegen Baum gefahren

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt eine 19-jährige Fahranfängerin am Dienstagabend (23. Juli) auf der Staatsstraße Staatsstraße 2461 nahe des Ortsteils Reuthlas im Landkreis Hof, nachdem sie frontal gegen einen Baum fuhr. Nach bisherigen Erkenntnissen der aufnehmenden Polizeibeamten aus Hof fiel die junge Frau kurz vorher in den Sekundenschlaf. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 21.000 Euro.

Weiterlesen
© News5/Holzheimer

B22 / Eckersdorf: Heftige Kollision zwischen zwei Fahrzeugen

UPDATE (Donnerstag 12:28 Uhr)

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (17. Juli) auf der B22 am sogenannten Matzenberg zwischen Bayreuth und Eckersdorf. Ein 49-jähriger Bayreuther fuhr mit seinem Wagen in Richtung Bayreuth. Auf Höhe der Donndorfer Straße wollte er nach links abbiegen und übersah eine entgegenkommende 53-Jährige in ihrem Pkw. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß bei dem der Unfallverursacher unverletzt, die entgegenkommende Fahrerin schwer verletzt wurde. Letztendlich musste sie von der Feuerwehr befreit werden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

ERSTMELDUNG (Mittwoch 17:03 Uhr)

Am heutigen Mittwochnachmittag (17. Juli) ereignete sich auf der Bundesstraße 22 bei Eckersdorf im Landkreis Bayreuth ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge kollidierten zwischen Bayreuth und der Abzweigung nach Oberpreuschwitz miteinander. Laut Informationen der Nachrichtenagentur News5 wurde eine Person schwer verletzt. Die Unfallursache ist noch unklar.

 

  • Mehr Informationen folgen!
© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer
© TVO / Symbolbild

B470 / Weilersbach: Pkw fangen Feuer bei Frontalkollision

UPDATE  (Mittwoch, 11:24 Uhr):

Am Dienstagabend (16. Juli) fuhr eine 23-jährige Polo-Fahrerin von Forchheim kommend in Richtung Ebermannstadt (Landkreis Forchheim). An der Einmündung zur Ebermannstädter Straße wollte sie nach links abbiegen und übersah hierbei einen entgegenkommenden 43-jährigen Hyundai-Fahrer. Der ältere Fahrzeugführer wollte noch ausweichen, aber es kam trotzdem zum Frontalzusammenstoß, bei dem die beiden Autos Feuer fingen. Durch Ersthelfer aus der naheliegenden Tankstelle konnten die Brände schnell gelöscht werden. Die beiden Fahrzeugfahrer und der Beifahrer im Hyundai erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen und kamen vorsorglich mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Die Feuerwehren Weilersbach, Kirchehrenbach und Pretzfeld waren vor Ort. Die Bundesstraße musste für 30 Minuten komplett gesperrt werden. An den beiden Fahrzeugen enstand Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.  

ERSTMELDUNG (Dienstag, 17:48 Uhr)

Am heutigen Dienstagabend (16. Juli) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 470 bei Weilersbach im Landkreis Forchheim. Zwei Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Laut ersten Angaben der Polizei wurden bei dem Unglück mehrere Personen verletzt. Rettungskräfte sind bereits vor Ort.  
  • Mehr Informationen folgen!
 

A70/Neudrossenfeld: Auffahrunfall verursacht Stauungen

Am Freitagnachmittag (28.06.19) kam es auf der A70 in Fahrtrichtung Bayreuth wenige Kilometer vor dem Autobahndreieck zur A9 zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurden 3 Autos beschädigt. Die 38-Jährige Unfallverursacherin kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden wird auf 30000,- Euro geschätzt. Teilweise musste die Fahrbahn zur Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Weiterlesen
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Hof: Neunjähriger von Auto erfasst!

Einen großen Schutzengel hatte ein neunjähriger Junge am Dienstagnachmittag (18. Juni), als er in der Lionstraße in Hof auf die Fahrbahn lief und dabei angefahren wurde. Mit dem Verdacht auf eine Fraktur kam er in ein Krankenhaus. Polizisten aus Hof nahmen den Verkehrsunfall auf und ermitteln in dem Fall.

Weiterlesen
© ADAC / Symbolbild

Schwerer Unfall bei Röslau: Rettungshubschrauber bringt Biker in Klinik

Am Dienstagnachmittag (28. Mai) prallten ein 66-jähriger Motorrad-Fahrer und ein 86-jähriger Pkw-Fahrer bei einem missglückten Überholmanöver aufeinander. Der Biker wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus geflogen. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Bayreuth: Schwerer Unfall zwischen Motorrad und Pkw

UPDATE (Montag 8:39 Uhr)

Zu einem schweren Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Pkw kam es am frühen Sonntagnachmittag (26. Mai) in der Königsallee. Kurz nach 13:00 Uhr fuhr eine 80-Jährige mit ihrem Wagen die Straße von Eremitenhof kommend in Richtung Rollwenzelei. Nach der vorläufigen Auswertung der Unfallspuren kam sie laut Angaben der Polizei aus bislang ungeklärter Ursache nach links in die Gegenspur, wo sie mit dem Motorrad eines 41-Jährigen kollidierte.

Zweirad-Fahrer erleidet schwere Verletzungen

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Biker in die Böschung geschleudert, wo er schwer verletzt liegen blieb. Sein Motorrad wurde in ein angrenzendes Feld katapultiert. Während die Auto-Fahrerin unverletzt blieb, erlitt der Zweirad-Fahrer schwere Bein- und innere Verletzungen. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bayreuth gebracht. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. Die Feuerwehr musste ausgelaufenes Öl abbinden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro.

 

ERSTMELDUNG (Sonntag 14:29 Uhr)

Am heutigen Sonntag (26. Mai) ereignete sich im Bayreuther Stadtteil St. Johanni ein schwerer Verkehrsunfall. Laut ersten Angaben der Polizei kam zu einem Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Pkw. Der Zweiradfahrer ist schwer verletzt. Rettungskräfte sind bereits vor Ort. Die Unfallursache ist noch unklar.

© News5/Holzheimer

Mistelgau: Nach Kollision mit Traktor – Motorrad geht in Flammen auf

Am Samstagvormittag (25. Mai) ereignete sich bei Mistelgau (Landkreis Bayreuth) ein schwerer Verkehrsunfall. Bei der Kollision mit einem Traktor wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Das Zweirad fing durch den Zusammenstoß Feuer.

Motorrad kracht in Traktor

Gegen 11:30 Uhr waren der Traktor und das Motorrad in Richtung Glashütten unterwegs. Kurz nach dem Ortsausgang von Mistelgau überholte der 78-jährige Biker aus dem Landkreis Bamberg einige vor ihm fahrende Pkw und übersah vermutlich den nach links abbiegenden Traktor. Es kam zum Zusammenstoß. Das Motorrad fing Feuer und flog mit dem Motorradfahrer in den linken Straßengraben.

Motorrad landet im Straßengraben

Der Brand wurde von mehreren Personen vor Ort gelöscht. Der Traktorfahrer kam dem Verunfallten ebenfalls zu Hilfe und zog sich hierbei leichte Verbrennungen zu. Der schwerverletzte Motorradfahrer wurde vom hinzugerufenen Notarzt vor Ort versorgt und kam im Anschluss stationär in das Klinikum Bayreuth. Das schwer beschädigte Motorrad wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund  7.000 Euro.

Öl fließt ins Erdreich 

Die Feuerwehren Mistelgau und Glashütten waren mit insgesamt 20 Mann vor Ort und regelten unter anderem den Verkehr. Zudem wurde das Landratsamt und das Wasserwirtschaftsamt Bayreuth verständigt, da durch den Brand des Motorrades Öl ins dortige Erdreich gelangte.

© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer
1 2 3 4 5