Tag Archiv: Verletzte

© TVO / Symbolbild

Bamberg: Kollision zwischen Pkw und Lkw sorgt für eine Verletzte

Zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Pkw kam es am Dienstagmittag (14. Juli) auf dem Berliner Ring in Bamberg. Ein Lkw-Fahrer erkannte eine Autofahrerin zu spät und touchierte den Wagen. Eine Person wurde verletzt. Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Beim Klettern in Wolfsberg gestürzt: 28 Jahre alte Frau wird schwer verletzt

Am Dienstagabend (14. Juli) stürzte eine 28 Jahre alte Frau beim Klettern im Obertrubacher Ortsteil Wolfsburg im Landkreis Forchheim. Ein Rettungshubschrauber flog die Frau in eine Klinik. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Tettau: Frontalzusammenstoß fordert drei Verletzte

UPDATE (12. Juli, 15:23 Uhr)

Am Samstagmittag (11. Juli) ereignete sich ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen auf der Staatsstraße 2209 zwischen Alexanderhütten und Kleintettau (Landkreis Kronach). Ein Autofahrer bog an der Einmündung Ludwig-Söllner-Allee nach links ab und übersah dort einen entgegenkommenden Pkw.

Frontalzusammenstoß fordert drei Verletzte

Der entgegenkommende Pkw wurde durch den Zusammenstoß nach links gegen eine Leitplanke geschleudert und kam im Straßengraben zum Stehen. Der 56 Jahre alte Fahrer erlitt an den Unterschenkeln, im Beckenbereich und am Rücken Verletzungen. Seine Frau (48) erlitt ein Polytrauma und wurde per Rettungshubschrauber in die Klinik Suhl geflogen. Der 56-Jährige wurde ins Krankenhaus Sonneberg eingewiesen. Der Unfallverursacher kam mit einem Schock in die Frankenwaldklinik nach Kronach.

70.000 Euro Unfallschaden

Die Unfallstelle wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Tettau und Kleintettau abgesichert. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 70.000 Euro.

EILMELDUNG (11. Juli, 13:45 Uhr)

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich am Samstagnachmittag (11. Juli) in Kleintettau im Landkreis Kronach ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Im Kreuzungsbereich Kleintettauer Str./Ludwig-Söllner-Allee kam es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw. Die Polizei spricht aktuell von drei verletzten Personen. Derzeit kommt es in diesem Bereich zu einer Vollsperrung. Bitte achten Sie auf den Verkehr und bilden Sie eine Rettungsgasse.

  • Weitere Informationen folgen!

Fahranfänger bei Igensdorf: Sorgt für drei Schwerverletzte – Darunter ein Kind

Aufgrund einer Konzentrationsschwäche geriet ein Fahranfänger am Dienstagnachmittag (07. Juli) auf der B2 bei Igensdorf (Landkreis Forchheim) auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Drei Personen wurden verletzt. Darunter ein Kind (12). Weiterlesen
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Langensendelbach: 23-Jährige überschlägt sich mit Pkw

Am Montagmorgen (06. Juli) ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Igelsdorf und Langensendelbach (Landkreis Forchheim) ein schwerer Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin (23) verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und überschlug sich. Eine Person wurde verletzt. Weiterlesen

Unfallflucht in Meeder: Unbekannter sorgt beim Überholen für Kollision

Beim Überholen sorgte ein bislang unbekannter Autofahrer am Donnerstagnachmittag (02. Juli) auf der Staatsstraße 2205 für einen Auffahrunfall in Meeder (Landkreis Coburg). Der Unbekannte überholte bei Gegenverkehr, woraufhin zwei Autos kollidierten. Eine Person kam in eine Klinik. Der Täter fuhr trotz Unfall weiter. Die Polizei sucht nach dem Unfallverursacher. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Unfälle in Bamberg: Zusammenstöße sorgen für mehrere Verletzte

Zu zwei Unfällen kam es am Mittwochnachmittag (01. Juli) in Bamberg. Bei beiden Unfällen war die Missachtung der Vorfahrt der Grund für die Zusammenstöße der Fahrzeuge. Vier Personen wurden verletzt. Darunter eine Motorrad-Fahrerin schwer. Weiterlesen
© TVO

Bei Großübung in Grafenwöhr: Mehrere Fallschirmspringer verfangen sich in Bäumen

Ein Großeinsatz der Rettungskräfte etwas außerhalb Oberfrankens sorgte am Donnerstag (02. Juli) in ganz Nordbayern für Aufsehen. Auf dem US-Truppenübungsplatz Grafenwöhr wurden im Zuge einer Großübung mehrere Fallschirmspringer zum Teil schwer verletzt. Weiterlesen
© PI Coburg

Abgelenkt in Coburg: 25-Jährige sorgt für Unfall mit sechs Autos

Eine 25-Jährige sorgte am Dienstag (30. Juni) in Coburg für einen Verkehrsunfall mit sechs Fahrzeugen. Zwei verletzte Personen und mehrere Zehntausend Euro Schaden sind die Bilanz des Unfalls.

25-Jährige prallt mit Fahrschulauto zusammen

Gegen 17:10 Uhr geriet die 25 Jahre alte Frau aus Coburg, weil sie abgelenkt war, im Kürengrund in Richtung Innenstadt auf die Gegenfahrbahn. Auf der Gegenfahrbahn war eine Fahrschülerin mit Fahrlehrer unterwegs. Sie versuchten zwar noch auszuweichen, konnten eine Kollision mit der 25-Jährigen nicht verhindern.

Unfall mit drei weiteren Fahrzeugen

Die 25-Jährige streifte nach dem Zusammenstoß ein weiteres Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn. Daraufhin stieß sie frontal mit einem entgegenkommenden Honda, der in Richtung Scheuerfeld unterwegs war, zusammen. Ein hinter dem Honda fahrendes Auto konnte vor der Unfallstelle noch rechtzeitig anhalten, ein dahinter fahrender Pkw fuhr auf das vorrausfahrende Fahrzeug auf.

Fahrschülerin und 25-Jährige werden verletzt

Durch den Unfall erlitten die 25-Jährige und die Fahrschülerin leichte Verletzungen. Beide kamen in die Klinik Coburg. Vier der sechs Pkw wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei ermittelt gegen die 25-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von mindestens 80.000 Euro.

© PI Coburg
© News5 / Fricke

Naila: Pkw-Frontalcrash am Montagmittag

ERSTMELDUNG (16:00 Uhr):

In Naila (HO) kam es am Montagmittag (29. Juni) zu einem heftigen Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Ersten Informationen zu Folge wollte ein Pkw-Lenker von der örtlichen Kompostieranlage ausfahren und übersah dabei einen entgegenkommenden Wagen. Im Bereich der Kreuzung kam es so zur Kollision der beiden Autos. Die alarmierten Feuerwehrkräfte mussten eine schwerst verletzte Person aus ihrem Fahrzeug befreien. Ein weiterer Unfallbeteiligter erlitt leichte Verletzungen.

 

  • Weitere Informationen folgen!
Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Bundespolizei

50.000 Euro Schaden: Spektakulärer Unfall in Trogen

Zu einem spektakulären Unfall kam es am Samstagabend (27. Juni) gegen 19:00 Uhr in Trogen (HO). In der Hauptstraße kollidierten zwei sich entgegenkommende Pkw miteinander und lösten eine Kettenreaktion aus.

Grundstückseigentümer fast von Wrackteilen getroffen

Ein 26-jähriger Golf-Fahrer und eine Mercedes-Fahrerin (53) stießen aus bisher nicht bekannter Ursache zusammen. Dadurch schleuderte der Golf nach rechts in einen Garten und zerstörte das dortige Eisentor, die Bepflanzung und ein Verkehrszeichen. Umherfliegende Teile verfehlten um Haaresbreite den Eigentümer des Grundstücks, der sich zum Unfallzeitpunkeit in seinem Garten aufhielt.

Drei Autos werden beschädigt

Am Wagen des 26-Jährigen entstand ein Totalschaden. Ebenso wurde der Mercedes erheblich beschädigt. Dessen Hinterrad riss durch den Zusammenstoß samt Radaufhängung aus der Verankerung und flog gegen einen in der Nähe geparkten Opel, der ebenso beschädigt wurde. Insgesamt bezifferte die Polizei den Gesamtschaden auf etwa 50.000 Euro.

Fahrzeugführer werden leicht verletzt

Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

© TVO / Symbolbild

Von der Sonne geblendet: Pkw-Kollision auf Ortsverbindungsstraße bei Hollfeld

Am Samstagabend (27. Juni) kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen den beiden Hollfelder Ortsteilen Tiefenlesau und Höfen zu einem Zusammenprall zwischen zwei Pkw. Ursächlich für den Unfall war laut Polizei wohl die tiefstehende Sonne.

Weiterlesen
© TVO / Archivbild

Coburg: Flugunfall auf der Brandensteinsebene

Zu einem Flugunfall kam es am Freitagnachmittag (26. Juni) gegen 17:00 Uhr auf dem Coburger Verkehrslandeplatz Brandensteinsebene. Beim Start des mit zwei Personen besetzten einmotorigen Passagierflugzeuges traten Probleme am Motor, verbunden mit einem Verlust an Leistung auf.

Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Chlorgasaustritt im Freibad Gaustadt Bamberg: Sechs Badegäste verletzt

UPDATE (17:05 Uhr):

Freibad Gaustadt bleibt am Samstag geschlossen

Das Freibad Gaustadt bleibt zur Vorsicht auch am Samstag (27. Juni) wegen technischer Probleme geschlossen. Dies teilten die Stadtwerke Bamberg am Freitagnachmittag mit. Hintergrund der Vorsichtsmaßnahme ist der sich am Morgen ereignete Zwischenfall, bei dem sechs Mitglieder des Vereins der Freunde des Gaustadter Freibads beim Schwimmen wegen eines stark erhöhten Chlorgehalts im Wasser notärztlich behandelt werden mussten. Für Freitag und Samstag online gekaufte Tickets können laut Stadtwerke beim Kundenservice des Onlineshops unter vivenu.com/support  zurückgegeben werden.

Bamberg: Chlorgasaustritt im Freibad Gaustadt

ERSTMELDUNG (09:41 Uhr):

Am Freitagmorgen (26. Juni) um 07:00 Uhr wurde der Bamberger Polizei ein Chlorgasaustritt im Freibad Gaustadt gemeldet. Mitglieder des Schwimmvereins wollten um diese Zeit zum Schwimmen gehen. Hier bemerkten sie, dass im Schwimmbecken Wasser fehlte.

Sechs Badegäste erleiden leichte Verletzungen

Ein verständigter Techniker stellte laut Polizeibericht einen technischen Defekt in der Anlage fest. Durch die erhöhte Konzentration von Chlorgases im Schwimmbecken erlitten sechs Badegäste leichte Atemwegsreizungen und mussten ärztlich versorgt werden. Techniker der Stadtwerke Bamberg sowie die Feuerwehr waren umgehend vor Ort, sodass der Gasaustritt sofort unterbunden werden konnte. Messungen ergaben, dass keine Gefahr für die Öffentlichkeit bestand. Anwohner im unmittelbaren Umfeld wurden jedoch vorsorglich gebeten, ihre Fernster zu schließen. Der Schwimmbadbetrieb wurde für den Tag eingestellt.

Bilder des Rettungseinsatzes
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
12345