Tag Archiv: Verletzte

© News5 / Holzheimer

Staatsstraße bei Bayreuth: 75-Jährige wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt

ERSTMELDUNG (16:02 Uhr):

Am Freitag (11. Juni) kam es auf der Staatsstraße 2181 bei Bayreuth zu einer folgenschweren Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Laut einer ersten Information vom Unfallort war ein Pkw-Fahrer, von Bayreuth kommend, in Richtung Weidenberg (Landkreis Bayreuth) unterwegs, als eine 75-jährige an einer Kreuzung geradeaus fahren wollte. Der Autofahrer bemerkte die von rechts kommende 75-Jährige zu spät und kollidierte mit ihrem Wagen. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge in ein angrenzendes Feld geschleudert. Die 75-jährige Autofahrerin erlitt laut News5-Angaben lebensgefährliche Verletzungen. Die Bayreuther Staatsanwaltschaft bestellte einen Sachverständigen an die Unfallstelle, der die Polizei bei der Klärung der Unfallursache unterstütze.

 

  • Ein offizieller Polizeibericht zu dem Unfall steht noch aus!
Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© News5 / Merzbach

BMW & Mercedes crashen: Illegales Sportwagenrennen im Landkreis Bamberg?

UPDATE (15:00 Uhr):

Bei dem schweren Unfall auf der Staatsstraße 2261 am Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr wurden drei Personen zum Teil lebensgefährlich verletzt. Im Fokus der Ermittlungen stehen die Fahrer (26 und 27 Jahre) zweier Sportwagen, eines Mercedes GT und eines BMW Alpina B3. Wie die Polizei berichtete, fuhren die zwei Männer im Bereich der Anschlussstelle Schlüsselfeld trotz Überholverbots nebeneinander, weshalb die Vermutung derzeit nahe liegt, dass es sich um ein illegales Autorennen handelte, in welches ein außenstehender Autofahrer hineingezogen wurde.

Kollision zwischen drei Fahrzeugen

Der 26-Jährige soll, nachdem er ausgeschert hatte, einen entgegenkommenden Mitsubishi Geländewagen übersehen haben. Beim Versuch auszuweichen, kollidierte er mit dem BMW des 27-Jährigen und kam mit seinem rund 500-PS starken Boliden quer zum Stehen. Der Mitsubishi-Fahrer (55) konnte nicht mehr reagieren und prallte dem silbernen Sportwagen in die Seite. Der BMW-Fahrer prallte schließlich noch in das Heck des Mercedes.

Mercedes-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Bei dem Aufprall wurde der Mercedes-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik. Laut Polizeiaussagen vom heutigen Freitag ist der Mann nun außer Lebensgefahr. Der Fahrer des Geländewagen wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der BMW-Fahrer leicht. Um die genaue Unfallursache zu klären, sicherte die Polizei vor Ort Spuren. Besonders im Fokus steht bei den Ermittlungen der Verdacht eines illegalen Rennens. Allein der Schaden am Mercedes betrug laut Polizei 150.000 Euro.

Sportwagenfahrer kennen sich

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler kennen sich die beiden Sportwagenfahrer. Demnach sollen sie auf dem Heimweg vom Training bei einem Sportverein gewesen sein.

Statement der Polizei
Raser-Unfall bei Schlüsselfeld: "Wenn ein Kleinwagen entgegenkommt, kann es Tote geben"
Statement von Siegfried Archut, Leiter PI Neustadt an der Aisch

ERSTMELDUNG (10:15 Uhr):

Zu einem schweren Unfall mit zwei beteiligten Sportwagen kam es am Donnerstagabend (10. Juni) auf der Staatsstraße 2261 bei Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg). An dem Unfall zwischen Niederndorf (Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim) und der Anschlussstelle Schlüsselfeld waren unter anderem ein Mercedes GT und ein BMW Alpina B3 beteiligt. Laut News5 prüft die Polizei derzeit den Verdacht auf ein illegales Autorennen. Ein 27-Jähriger wurde bei der Kollision lebensgefährlich verletzt.

Überholen trotz Verbot?

Ersten Informationen nach war der Mercedes-Fahrer (27) und ein nachfolgender BMW zwischen Niederndorf und der Anschlussstelle Schlüsselfeld unterwegs, als beide Sportwagen trotz durchgezogener Linie und Sperrfläche zum Überholen eines Lastwagens ausscherten. Hierbei übersah der 27-Jährige offensichtlich einen entgegenkommenden Mitsubishi Geländewagen. Beim Versuch auszuweichen, verlor der Fahrer auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über den rund 500-PS starken Boliden und rutschte über die Fahrbahn.

BMW prallt in das Mercedes-Heck

Der 55-jährige Mitsubishi-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte dem silbernen Sportwagen in die Seite. Auch dem nachfolgenden BMW-Fahrer war es den ersten Angaben nach nicht mehr möglich, seinen Wagen rechtzeitig zum Stehen zu bringen. Er prallte ins Heck des schräg stehenden Mercedes.

Drei Personen werden verletzt

Bei dem Aufprall wurde der Mercedes-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Klinik. Der Fahrer des Geländewagen wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der BMW-Fahrer soll leichtere Verletzungen erlitten haben.

Blutentnahmen bei den Fahrern angeordnet

Um die genaue Unfallursache zu klären, sicherte die Polizei vor Ort Spuren. Besonders im Fokus steht laut News5-Angaben bei den Ermittlungen der Verdacht eines verbotenen Rennens unter den Sportwagenfahrern. Bei beiden Fahrern wurde zusätzlich eine Blutentnahme angeordnet. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 220.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Video von der Unfallstelle
Sportwagen kollidieren bei Schlüsselfeld: Drei Verletzte & 220.000 Euro Schaden
© FFW Frensdorf

Mutter & Kind werden verletzt: 22-Jährige kracht bei Frensdorf in Gegenverkehr

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, verlor am Dienstagnachmittag (08. Juni) eine 22 Jahre alte Frau auf der Kreisstraße bei Frensdorf (Landkreis Bamberg) die Kontrolle über ihren Wagen und prallte in den Gegenverkehr. Mit im Pkw befand sich das Kind der jungen Mutter. Zwei Menschen wurden bei der Kollision verletzt.

22-Jährige gerät wegen Aquaplaning in den Gegenverkehr

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die 22-Jährige offensichtlich durch Aquaplaning in den Gegenverkehr geriet und dort mit dem entgegenkommenden VW-Fahrer (59) kollidierte. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß in den Graben geschleudert und blieben in einem angrenzenden Feld liegen.

Mutter und Kind kommen in ein Krankenhaus

Die 22-Jährige und ihr Kleinkind verletzten sich durch den Unfall leicht. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden belief sich auf 30.000 Euro.

Bilder vom Unfallort
© FFW Frensdorf© FFW Frensdorf© FFW Frensdorf© FFW Frensdorf
© PI Kronach

Schwerer Unfall in Kronach: Verletzte (62) muss aus Wrack befreit werden

Aus bislang unklarer Ursache verlor am Mittwochabend (09. Juni) eine 62 Jahre alte Frau im Kronacher Stadtteil Fischbach die Kontrolle über ihren Pkw und stieß gegen eine Gartenmauer eines Anwesens. Die Einsatzkräfte mussten die Frau aus dem Wrack befreien. Die Polizei sucht derzeit zum Unfallhergang Zeugen.

62-Jährige kommt mit Becken- und Thoraxtrauma ins Krankenhaus

Durch den Aufprall erlitt die 62-Jährige ein Becken- und Thoraxtrauma. Bevor sie ins Krankenhaus kam, befreiten die Einsatzkräfte sie aus dem beschädigten Chevrolet. Hierzu entfernte die Feuerwehr die B-Säule als auch die beiden Fahrzeugtüren auf der Fahrerseite.

Mehrere Tausend Euro Schaden

Am Auto und an der Gartenmauer entstand Gesamtschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Polizei Kronach sucht zum Unfall Zeugen. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09261 / 5030 zu melden.

© PI Kronach© PI Kronach
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

A73 / Ebensfeld: Schwerer Unfall mit Sportwagen fordert drei Verletzte

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der A73 in Höhe der Anschlussstelle Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) forderte am Mittwochnachmittag (09. Juni) drei Verletzte und verursachte hohen Schaden. Die Verkehrspolizei Coburg sucht aktuell nach Zeugen, da die Fahrer widersprüchliche Aussagen zum Unfallhergang machten, so die Beamten am Donnerstag. Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Zusammenstoß zwischen Auto und Bus in Selb: Schülerin wird verletzt

Wie die Polizei am Mittwoch (09. Juni) mitteilt, ereignete sich am Vortag auf der Staatstraße 2179 im Bereich der Einmündung Heidelheim in Selb (Landkreis Wunsiedel) ein Zusammenstoß zwischen einem Auto und Linienbus. Eine Schülerin wurde hierbei verletzt. Weiterlesen
© News5 / Fricke / Symbolfoto / Archiv

A72 / Köditz: Drei Kinder werden bei schwerem Unfall verletzt!

Ein 38 Jahre alter Familienvater verlor am Samstag (05. Juni) auf der A72 kurz nach der Anschlussstelle Hof-Köditz auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto landete im Anschluss im angrenzenden Feld. Mit im Wagen saßen seine Ehefrau und drei Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren. Die Familie befand sich auf der Rückreise vom Ostsee-Urlaub. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Zimmerbrand in Hof: Zwei Verletzte und fünf verendete Katzen

UPDATE (11:20 Uhr):

Kurz nach 6:00 Uhr am Donnerstagmorgen wurde den Einsatzkräften der Zimmerbrand in Hof-Unterkotzau gemeldet. Wie die Polizei am Mittag mitteilte, konnte der Brand im Wohnzimmer größtenteils durch die beiden Bewohner selbst gelöscht werden. Das Paar erlitt dabei eine Rauchvergiftung und musste im Klinikum Hof behandelt werden.

Fünf Katzen sterben bei dem Brand

Im Haus befanden sich auch 22 Katzen, die ebenfalls unter dem Rauch zu leiden hatten. Die eingesetzte Feuerwehr, die mit 30 Personen vor Ort war, konnte durch ihr Einschreiten einigen der Katzen das Leben retten. Fünf Haustiere starben allerdings. Die weitere Betreuung und Versorgung der Tiere übernahm das Veterinäramt Hof.

Umgestürzte Wärmelampe als Brandursache

Der entstandene Schaden summierte sich auf 30.000 Euro. Als Brandursache wurde eine umgestürzte Wärmelampe ausgemacht.

News-Flash vom Freitag (04. Juni)
Zimmerbrand in Hof: Zwei verletzte Hausbewohner und fünf tote Katzen
Statement der Feuerwehr
Zimmerbrand in Hof: Feuerwehr versorgt Katzen mit Sauerstoff
Statement von Horst Herrmann, Feuerwehr Hof

ERSTMELDUNG (09:47 Uhr):

Die Feuerwehr wurde am Donnerstagmorgen (03. Juni) zu einem Feuer in der Rittergasse in Hof gerufen. Dort kam es zu einem Zimmerbrand in einem Wohnhaus. Die Bewohnerin des Hauses hatte laut Feuerwehr-Angaben noch versucht, ihre circa 25 Katzen vor den Flammen sowie dem Rauch zu retten und musste von den Einsatzkräften deutlichst aufgefordert werden, das Haus zu verlassen.

Zwei Personen kommen in das Krankenhaus

Zwei Personen kamen laut News5-Angaben mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Laut Informationen von vor Ort sollen mehrere Katzen den Brand nicht überlebt haben. Das Veterinäramt war mit einer Tierärtzin vor Ort und kümmerte sich um die weiteren Tiere, ebenso die Einsatzkräfte der Feuerwehr. Zudem wurde das Tierheim eingeschaltet. Hier werden die Katzen jetzt erst einmal aufgenommen.

Bilder des Einsatzes
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Wegen einer Spinne: 18-Jährige überschlägt sich bei Arzberg mit dem Auto

Wie die Polizei am Mittwoch (02. Juni) mitteilt, verursachte am Vortag eine 18-Jährige aus Thiersheim einen schweren Verkehrsunfall bei Arzberg (Landkreis Wunsiedel) und überschlug sich mit ihrem Wagen. Der Grund für den Unfall war eine Spinne, die sich im Auto befand. Weiterlesen
© News5 / Merzbach / Symbolfoto / Archiv

Kreisstraße bei Wiesenthau: Vier Verletzte nach schwerem Unfall

Vier Verletzte und ein Sachschaden in fünfstelliger Höhe war die Bilanz eines folgenschweren Unfalls am Dienstagnachmittag (01. Juni) zwischen Kirchehrenbach und Wiesenthau (Landkreis Forchheim).Die Kreisstraße war für die Unfallaufnahme, Bergung und Reinigung rund zwei Stunden gesperrt. Weiterlesen
© News5 / Merzbach / Symbolfoto / Archiv

Unfall in Selb: Vorfahrt missachtet – Zwei Verletzte

In Selb (Landkreis Wunsiedel) kam es am Montagnachmittag (31. Mai) zu einem Unfall mit zwei Verletzten. Ursächlich hierfür war laut Polizei die Missachtung der Vorfahrt. Es entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe. Weiterlesen
© News5 / Fricke / Symbolfoto / Archiv

Bamberg: Zwei Verletzte nach Unfall in er Memmelsdorfer Straße

In der Memmelsdorfer Straße in Bamberg ereignete sich am Sonntagnachmittag (30. Mai) ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Die beiden am Unfall Beteiligten wurden hierbei verletzt. Es entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Spektakulärer Unfall auf der B173 in Oberlangenstadt: Mercedes landet auf einem Gartenzaun!

UPDATE (15:44 Uhr):

Kurz vor 21:00 Uhr ereignete sich am Sonntagabend (30. Mai) der schwere Unfall in Oberlangenstadt (Landkreis Kronach). Diese teilte die Polizei am Montagnachmittag mit. Hierbei wurden vier Personen verletzt. Es entstand ein immenser Sachschaden.

Kollision zweier Pkw

Laut Pressebericht überholte ein Audi-Fahrer (21) kurz vor dem Ortseingang von Oberlangenstadt zwei Autos. Nach dem Wiedereinscheren wollte er nach links abbiegen. Hinter dem Audi fuhr ein Mercedes-Fahrer (23), der ebenfalls zum Überholen ansetzte. Dieser soll laut Polizeibericht offenbar übersehen haben, dass der vor ihm fahrende Audi abbog und kollidierte mit dessen linker Fahrzeugseite.

Mercedes überschlägt sich

Der Mercedes kam daraufhin nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Bordstein und überschlug sich an einem Böschungswall. Das Fahrzeug durchbrach den Zaun eines Gartengrundstücks und blieb auf der Fahrerseite liegen.

Schwangere Frau kommt ins Krankenhaus

Mit ihm Mercedes saß eine schwangere 20-Jährige. Diese wurde vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus nach Kronach gebracht. Der Audi-Fahrer und dessen 22-jährige Mitfahrerin wurden ebenfalls leicht verletzt und medizinisch von den Rettungskräften betreut.

Polizei sucht Unfallzeugen

Der Bereich der Unfallstelle war bis etwa 23:00 Uhr nur bedingt passierbar. Die Polizei Kronach sucht nach möglichen Unfallzeugen. Diese melden sich unter der Telefonnummer 09261 / 50 30.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (10:03 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagabend (30. Mai) auf der Bundesstraße B173 in Oberlangenstadt (Landkreis Kronach). Nach ersten Informationen von News5 fuhren ein Audi und ein Mercedes, aus Richtung Küps kommend, in Richtung Oberlangenstadt. Kurz nach dem Ortseingang von Oberlangenstadt wollte der Audi-Fahrer (22) nach links abbiegen. Der Mercedes-Fahrer (23) überholte laut News5 aber in diesem Moment den vor ihm abbiegenden Audi. Hierbei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

Vier Unfallbeteiligte werden leicht verletzt

Der Mercedes wurde nach dem Zusammenstoß nach links abgewiesen, fuhr über einen Gehweg und überquerte eine Grünfläche. Anschließend durchbrach das Auto eine Hecke sowie einen Gartenzaun und überschlug sich daraufhin. Der Wagen kam dann zwischen zwei Grundstücken auf einem Zaun auf der Seite zum Liegen. Der Audi-Fahrer sowie dessen Beifahrerin (22) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Mercedes-Fahrer (23) und dessen schwangere Beifahrerin (20) erlitten ebenso leichte Verletzungen. Die Schadenshöhe ist noch unklar.

© News5 / Merzbach

B470 bei Ebermannstadt: Motorrad-Fahrerin (51) bei Unfall schwer verletzt

ERSTMELDUNG (Sonntag, 19:17 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Sonntagnachmittag (30. Mai) auf der B470 zwischen Ebermannstadt und Gasseldorf (Landkreis Forchheim). Ersten Informationen von der Unfallstelle zur Folge waren in diesem Streckenabschnitt unterwegs, als es wegen eines erhöhten Verkehrsaufkommens auf der Bundesstraße zu Stauungen kam. Während die vorausfahrende Motorradfahrerin das Stauende noch rechtzeitig erkannte und abbremsen konnte, soll sich die nachfolgende Bikerin verbremst haben. Dabei stürzte sie und prallte mit ihrem Motorrad in einen Pkw. Die 51-jährige wurde bei dem Aufprall schwer verletzt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde sie von der Unfallstelle in ein Krankenhaus geflogen. Die B470 war für die Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

 

  • Ein offizieller Polizeibericht steht noch aus!
Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
12345