Tag Archiv: Verletzte

© TVO / Symbolbild

Thiersheim: Vier Verletzte und 20.000 Euro Schaden nach Unfall

Am Montagmittag (12. April) prallten zwei Fahrzeuge am Autohof Thiersheim (Landkreis Wunsiedel) zusammen. Vier Personen wurden bei dem Crash verletzt. Ein zweieinhalbjähriges Mädchen blieb als einzige Beteiligte unverletzt.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Drei Verletzte in Hetzles: Pkw-Fahrerin kollidiert mit Fahrschulauto

Am Montagmorgen (12. April) kam es in Hetzles (Landkreis Forchheim) zu einem Unfall zwischen zwei Pkw. Ein beteiligtes Auto war ein Fahrschulwagen, besetzt mit einem 18-jährigen Fahrschüler und dem Fahrlehrer (54). Der Sachschaden summierte sich auf einen fünfstelligen Betrag.

Weiterlesen

© PI Hof

Wegen Glätte in Trogen: Frontal-Crash zwischen Müllauto und Traktor

Wie die Polizei am Donnerstag (08. April) mitteilte, kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Trogen und Ziegelhütten (Landkreis Hof) zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Müllwagen und Traktor. Ursächlich für den Unfall war die glatte Fahrbahn. Zwei Personen wurden verletzt.

Beide Fahrer können wegen Glätte nicht mehr rechtzeitig abbremsen

Der 52-Jährige war mit seinem Müllwagen am gestrigen Mittwochmorgen von Trogen kommend in Richtung Ziegelhütten unterwegs. Auf der schmalen Straße kam ihm der 32-Jährige mit Traktor und Anhänger entgegen. Aufgrund der Glätte konnten beide Fahrer nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stießen frontal zusammen. Sowohl der 52-Jährige als auch der 32-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge wurden an der Front beschädigt. Abgeschleppt werden mussten sie nicht.

© PI Hof
© TVO / Symbolbild / Archiv

Landkreis Coburg: Wintereinbruch verursacht 18 Verkehrsunfälle

Wie die Coburger Polizei mitteilte, kam es durch den Schneefall am Dienstagmorgen (06. April) zu 18 Verkehrsunfällen mit insgesamt zwei Verletzten. Die häufigsten Gründe für die Unfälle waren zum einen die glatten Straßen und zum anderen die bereits aufgezogenen Sommerreifen der Autos. Der entstandene Schaden geht in den sechsstelligen Bereich. Weiterlesen
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Trümmerfeld auf der A9 bei Helmbrechts: Achtjähriger steht nach Unfall unter Schock

Ein Trümmerfeld mit zwei Verletzten und ein unter Schock stehender Achtjähriger war das Ergebnis eines schweren Auffahrunfalls am Ostersonntag (04. April) auf der A9 bei Helmbrechts im Landkreis Hof. Weshalb ein 19-Jähriger einem vorausfahrenden Auto auffuhr, ist bislang noch ungeklärt. Weiterlesen
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

B173 / Redwitz a. d. Rodach: Senior ungebremst in die Kreuzung gefahren und Unfall verursacht

UPDATE (18:30 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw im Kreuzungsbereich ereignete sich am Freitagnachmittag (02. April) auf der B173 bei Redwitz an der Rodach (Landkreis Lichtenfels). Ein 86-Jähriger übersah die für ihn geltende rote Ampel, fuhr ungebremst in die Kreuzung und verursachte einen Zusammenstoß.

29-Jähriger wird durch Zusammenstoß verletzt

Der 86-Jährige war mit seinem Opel auf der Bundesstraße von Kronach kommend in Richtung Lichtenfels unterwegs. Zeitgleich überquerte der 29-Jährige mit seinem Mitsubishi die Kreuzung, der in Richtung Redwitz an der Rodach weiterfuhr. Hierbei übersah der Senior die rote Ampel. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der 29-Jährige verletzte sich durch den Unfall leicht.

Mehrere Tausend Euro Schaden nach Unfall

Die Feuerwehr leitete den Verkehr an der Unfallstelle um. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden in Höhe von 15.000 Euro und mussten vor Ort abgeschleppt werden.


ERSTMELDUNG (16:00 Uhr):

Wie es in einer ersten Polizeimeldung heißt, kam es am Freitagnachmittag (02. April) auf der B173 im Bereich der Siemenskreuzung in Redwitz an der Rodach (Landkreis Lichtenfels) nach einem sogenannten Rotlichtverstoß zu einem schweren Verkehrsunfall. Ersten Informationen zufolge sind Menschen verletzt worden. Wie viele Personen am Unfall beteiligt waren, ist bislang unbekannt. Aktuell ist die Bundesstraße in beide Richtungen, zwischen Kronach und Lichtenfels, gesperrt. Bitte achten Sie hier auf den Verkehr und bilden Sie eine Rettungsgasse.

  • Weitere Informationen folgen

A70 / Stadelhofen: Verletzte nach Unfall zwischen Porsche und Lkw

Der Fahrer (47) eines Sattelzuges übersah am Donnerstagnachmittag (01. April) beim Überholen auf der A70 bei Stadelhofen (Landkreis Bamberg) in Richtung Bayreuth einen 66-Jährigen mit seinem Porsche. Der Autofahrer konnte wegen seiner Geschwindigkeit einen Unfall nicht mehr verhindern. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

B26: Zwei Schwerverletzte nach Unfall zwischen Viereth und Trunstadt

UPDATE (15:04 Uhr):

Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Bundesstraße B26 am Mittwochnachmittag (31. März) zwischen Viereth und Trunstadt (Landkreis Bamberg). Dies teilte die Polizei am Nachmittag mit.

34-Jährige wird von der Feuerwehr aus dem Unfallwrack befreit

Gegen 12:50 Uhr bog ein Polo-Fahrer (20) auf der B26, von Viereth kommend, mit seinem Volkswagen nach links in die Trunstadter Hauptstraße ab. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kollidierte er dabei mit einem entgegenkommenden Hyundai einer 34-Jährigen. Aufgrund der starken Deformation ihres Wagens wurde die Frau im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehrkräften befreit werden. Beide Unfallbeteiligte erlitten durch den Zusammenstoß schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte beide Unfallopfer nach einer ersten medizinischen Versorgung in das Krankenhaus.

40.000 Euro Unfallschaden

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Für die Unfallaufnahme sowie Bergung der Fahrzeuge wurde die B26 gesperrt. Insgesamt entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

UPDATE (14:20 Uhr):

Laut News5-Informationen befuhr ein 20-jähriger Polo-Fahrer die B26, von Viereth kommend, und wollte an einer Abzweigung nach links abbiegen. Hierbei übersah er wohl einen entgegenkommenden Hyundai. Die beiden Fahrzeuge kollidierten frontal miteinander. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Hyundai in den Grünstreifen geschleudert. Die Autofahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Beide Personen erlitten den Angaben nach schwere Verletzungen. Während der Unfallaufnahme war die B26 in beide Richtungen gesperrt.

 

  • Ein offizieller Polizeibericht zu dem Unfall steht noch aus!

EILMELDUNG (13:39 Uhr):

Wie die Polizei aktuell mitteilte, ereignete sich auf der Bundesstraße B26 am Mittwochmittag (31. März) ein schwerer Verkehrsunfall. Der Unfallort liegt zwischen Viereth und Trunstadt im Landkreis Bamberg. Nach einer ersten Meldung vom Unfallort kollidierten zwei Pkw bei einem Abbiegen miteinander. Zwei Pkw-Insassen sollen verletzt worden sein. Derzeit kommt es in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen. Einsatzkräfte sind vor Ort tätig.

© TVO / Symbolbild

Streit, Wohnungsöffnung, Flucht, Schlangen & Nazi-Devotionalien: „Rosenkrieg“ in Lichtenfels eskaliert

In Lichtenfels eskalierte am Montag (29. März) ein Rosenkrieg, dass sogar die Polizei einschreiten musste. Im Rahmen der Schlichtung des Streits machten die Beamten in der Wohnung des beschuldigten 37-Jährigen noch wundersame Entdeckungen. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Mehrere Verletzte in Lichtenfels: Unfall zwischen Pkw und einem Schulbus

UPDATE (16:41 Uhr):

Zu einem schweren Unfall kam es am Freitagmittag in Lichtenfels. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, befuhr eine 59-jährige Pkw-Fahrerin die Mainau in Richtung eines Baumarktes und überquerte den Kreuzungsbereich zum Bgm.-Dr.-Hauptmann-Ring geradeaus. Die Autofahrerin missachtete dabei eine rote Ampel. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem Schulbus, der stadteinwärts fuhr.

Drei Kinder werden leicht verletzt

Durch den heftigen Aufprall wurde die 59-Jährige in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr aus ihrem Pkw befreit werden. Mit schweren Verletzungen kam sie anschließend in ein Krankenhaus. Im Schulbus erlitten drei Kinder leichte Verletzungen. Sie wurden an der Unfallstelle von ihren Eltern abgeholt werden.

40.000 Euro Unfallschaden

An den Unfallfahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 40 000 Euro. Im Bereich um die Unfallstelle kam es zu teils starken Verkehrsbehinderungen.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

UPDATE (14:40 Uhr):

In Lichtenfels kollidierten am Freitagmittag ein Schulbus und ein Auto miteinander. Die Pkw-Fahrerin kam laut News5-Angaben aus der Straße "Mainau", als der Bus von links herannahte und im Kreuzungsbereich seitlich in das Auto stieß. Die Fahrerin wurde laut ersten Informationen schwer verletzt. Im Bus befanden sich drei Kinder und der Busfahrer. Alle vier Insassen wurden leicht verletzt.


EILMELDUNG (13:26 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich am Freitagmittag (26. März) ein folgenschwerer Unfall in Lichtenfels. Unfallort ist der Schneidmühlweg (Mainau). Den ersten Angaben nach, kollidierten ein Pkw und ein Kleinbus, der Schulkinder transportierte. Laut Polizeiangaben wurden mehrere Personen verletzt. Einsatzkräfte sind am Unfallort bereits tätig. Vor Ort kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

© News5 / Ittig

A73 / Lautertal: Schwerer Zusammenstoß fordert Verletzte – Darunter Kinder

Ein schwerer Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen, darunter Kinder (7 und 9 Jahre), war die Bilanz eines Zusammenstoßes auf der A73 bei Lautertal im Landkreis Coburg. Ein Familienvater (47) hielt mit seinem Wagen auf dem Standstreifen an. Beim Einscheren auf die A73 kollidierte dieser mit einem Kurierfahrer. Weiterlesen
© News5 / Fricke / Symbolfoto / Archiv

Gegenverkehr übersehen: Drei Verletzte nach Unfall in Sparneck

Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro waren die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstagmittag (13. März) im Sparnecker Ortsteil Reinersreuth (Landkreis Hof) ereignete. Hier wurden drei Pkw-Insassen verletzt.

Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Mit Gegenverkehr kollidiert: Zwei Verletzte nach Unfall bei Obertrubach

Zwei leicht Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagabend (12. März) ereignete. Ort des Unfalls war kurz vor dem Ortsteingang von Herzogwind, einem Ortsteil von Obertrubach (Landkreis Forchheim).

Weiterlesen
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Hofer Innenstadt: 130.000 Euro Schaden nach Frontal-Crash dreier Pkw

Drei Fahrzeuge waren an einem Frontalzusammenstoß in der Hofer Innenstadt beteiligt. Hierbei wurde eine Person verletzt. Der Schaden geht in die Höhe von 130.000 Euro, so die Polizei am Freitag (12. März). Weiterlesen
12345