Tag Archiv: Wedder Nei

© VPI Bayreuth

Blitzer-Schutz: BMW mit Elektro-Rollo fürs vordere Kennzeichen auf der A9 unterwegs!

Ein nicht alltägliches Bauteil stellte eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth am späten Dienstagnachmittag (28. August) bei der Kontrolle eines schwarzen BMW X5 auf der Autobahn A9 bei Bindlach (Landkreis Bayreuth) fest. Die Beamten entdeckten an dem SUV eine Jalousie für das vordere Kennzeichen. Gibt es nicht? Gibt es doch!

BMW X5 an der Anschlussstelle Bindlacher Berg gestoppt

Der Pkw fiel der Polizei bei der Fahrt auf der A9 in Richtung Süden auf, da der Wagen augenscheinlich über kein vorderes Kennzeichen verfügte. Bei der anschließenden Kontrolle an der Anschlussstelle Bindlacher Berg wurde der Grund der Grund schnell sichtbar und die Beamten staunten hierbei nicht schlecht:

Rollo runter per Fernbedienung

Der 54-jährige Fahrzeugführer aus Baden-Württemberg hatte auf dem eigentlichen Kennzeichen eine Halterung mit einer Art elektrischen Jalousie betrieben. Dieses Rollo wurde mittels Fernbedienung aus dem Fahrzeuginnenraum betätigt.

© VPI Bayreuth

Keine Blitzer-Fotos "dank" dem elektrischen Rollo

Die nicht zulässige Vorrichtung wurde noch vor Ort abmontiert und eingezogen. Der 54-Jährige gab sich gegenüber der Streifenbesatzung geständig und gab an, dass er „unliebsame Bilder“ der Polizei umgehen wollte. Dennoch wird eine Strafe wohl nicht ausbleiben. Der BMW-Fahrer wurde wegen Kennzeichenmissbrauchs angezeigt. Weiterhin wird nun nachträglich ermittelt, ob etwaige Verkehrsverstöße gegen ihn vorliegen. 

 

WIE DIE JALOUSIE FUNKTIONIERT, SIEHT MAN AUF DER FACEBOOKSEITE DER POLIZEI OBERFRANKEN:
Hier geht es zu dem Video!

 

 

© Pixabay / CC0 Public Domain / TVO (Collage)

Lamborghini zu lahm: Renault-Fahrer rastet in Neustadt bei Coburg aus!

Über die Fahrweise manch eines Autofahrers kann man sich schon einmal aufregen. Was sich allerdings am Sonntagmittag (19. August) in Neustadt bei Coburg abspielte, sprengte jedoch jeglichen Rahmen von gegenseitiger Rücksichtnahme im Verkehr…

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A73 / Gundelsheim: 20 Jahre ohne Führerschein unterwegs!

Bei einer Verkehrskontrolle an der Autobahn A73 bei Gundelsheim (Landkreis Bamberg) staunten die Beamten nicht schlecht, als sie am Montagnachmittag (13. August) eine 51-Jährige Autofahrerin aus dem Verkehr zogen, die seit 20 Jahren nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiterlesen

Wallenfels: Motorradfahrer donnert mit über 200 km/h über die B173

Am Sonntagnachmittag (05. August) führte die Verkehrspolizei Coburg auf der Bundesstraße B173 bei Wallenfels (Landkreis Kronach) eine Überwachung der Geschwindigkeit durch. Hierbei tappte ein Biker mit seinem PS-starken Motorrad aus dem Landkreis Hof gleich doppelt in die Falle.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / (Collage)

Bamberg: Spanier will nackt „Freude & Liebe“ verteilen

Ein spanischer Tourist sorgte in Bamberg für einen doppelten Einsatz der Polizei. Im Bamberger Sandgebiet lief am Freitag und am Samstag (04. August) der 27-Jährige durch die Straßen uns spielte auf seiner Gitarre. Dies wäre nicht weiter bemerkenswert gewesen, wenn der Mann nicht nackt herumgelaufen wäre. 

Weiterlesen

© Polizei Oberfranken / TVO (Collage)

Bamberg: Zu heiß in der Wohnung – Schlange auf Entdeckungstour!

Am Mittwochmorgen (1. August) erreichte die Polizei Bamberg ein Notruf der besonderen Art. Ein Passant entdeckte eine ausgewachsene Würgeschlange, welche in mehreren Metern Höhe aus einem offenen Ladenfenster eines Mehrfamilienhauses in Bamberg heraus hing. Der Schlange war es wohl in der Wohnung zu heiß geworden und begab sich so auf eine Entdeckungstour nach einem kühleren Platz.

Besitzer bekam von der tierischen Tour nichts mit

Vor Ort konnte die eingesetzte Polizeistreife den Besitzer des Tieres ausfindig machen. Während der Entdeckungsreise seiner Würgeschlange schlief dieser ahnungslos im Haus und bekam von dem Ausflug seines Haustieres nichts mit. Der Besitzer konnte seine Schlange schnell wieder "einfangen". Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht. Somit konnte auch die Polizei den tierischen Einsatz an dem heißen Mittwochvormittag wieder beenden.

 

 

© Polizei Oberfranken / TVO (Collage)
© Pixabay / CC0 Public Domain / TVO (Collage)

Wunsiedel: Fliegender Fernseher demoliert ein Auto

Zu einem kuriosen Einsatz wurde eine Polizeistreife am Dienstagabend in die Katharinenstraße von Wunsiedel gerufen. Hier stellte eine 21-Jährige fest, dass auf ihrem Pkw ein Fernseher lag und dadurch die Windschutzscheibe sowie die Motorhaube des Fahrzeugs beschädigt wurde.

Weiterlesen

© Wikimedia Commons / Thegreenj

Weidhausen: Nachbarschaftsstreit mündet in Ziegelstein-Schlacht

Es begann mit einem lärmenden Rasenmäher und endete mit fliegenden Ziegelsteinen: In Weidhausen bei Coburg ist am Samstag ein Nachbarschaftsstreit eskaliert.

Runde 1: Rasenmäher

Eigentlich wollte ein 61-Jähriger am Samstag nur in Ruhe Fußball schauen. Das wurde ihm allerdings durch seinen 35 Jahre alten Nachbarn vergällt, der just zu dieser Zeit seinen Rasen mähte.

Runde 2: Ziegelsteine

Schnell war offenbar ein geeigenetes Gegenmittel gefunden, in Form zweier Ziegelsteine, die als Wurfgeschosse zum Einsatz gebracht wurden. Glücklicherweise hatte der 61-Jährige kein Zielwasser getrunken, dafür aber Alkohol – 1,52 Promille wurden später festgestellt. Entsprechend verfehlten die Steine auch ihr Ziel.

Runde 3: Die Antwort

Einen der beiden Steine warf der 35-jährige im Anschluss postwendend zurück, obwohl nicht alkoholisiert verfehlte aber auch dieses Geschoss glücklicherweise sein Ziel.

Runde 4: Durch Partnerinnen und Polizei verhindert

Eine weitere Eskalation der Auseinandersetzung – vor allem auf Seiten des alkoholisierten 61-Jährigen – konnte dann verhindert werden. Zunächst durch seine Ehefrau und die Freundin des 35-Jährigen, dann durch die Coburger Polizei. Gegen beide Steinewerfer wurde ein Verfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Bier zu teuer! 26-Jähriger schäumt über vor Wut!

Die Oberfranken lieben ja den goldenen Gerstensaft. Doch zahlen wollen einige dafür am Liebsten nur einen kleinen Preis. So auch ein 26 Jahre alter Mann am Sonntag (24. Juni) in Coburg. Der junge Mann besuchte eine Public-Viewing-Veranstaltung, welche jedoch durch sein Verhalten einen schalen Beigeschmack erhielt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bad Staffelstein: Uralte Urkundenfälschung!

Am Freitagmorgen (15. Juni) wurde bei einer Parküberwachungsmaßnahme im Bereich der Therme in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) festgestellt, dass ein Thermen-Besucher einen verfälschten Behindertenausweis in seinem Fahrzeug gelegt hatte.

Weiterlesen

Wedder Nei: Die nervigsten Public Viewing-Sprüche zur Fußball-WM 2018!

Da sind sie wieder, die Party-Fans, die aller zwei Jahre aus ihrem Versteck kommen und die Experten des runden Leders während eines wichtigen Spiels oder in der Endphase einer dramatischen Partie mit doofen Fragen oder Sprüchen löchern. Die 90 Minuten können somit für den Kenner der Materie zu einer echten Zerreißprobe werden. Dem nervigen Nachbarn, am Stehplatz nebenan, möchte man dann liebevoll mit einem Lächeln im Gesicht den Mund zutackern, um selbst in fachmännischer Runde das EM- oder WM-Spiel auf der Super-Jumbo-Großbild-Leinwand zu verfolgen.

Wir stellen zur diesjährigen Fußball-WM 2018 in Russland hier täglich einen schlimmen² Großevent-Spruch unter dem Motto: "Wenn die Profis beim Public Viewing wieder am Start sind" vor.

 

 

(Allgemeiner Hinweis: Diese Public Viewing-Sprüche sind frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten, lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig.)

1. Spieltag: Ist schon wieder Party?
2. Spieltag: CR7 hat was im Auge!
3. Spieltag: ...und aus Baumwolle sind sie auch nicht mehr!
4. Spieltag: Typ Schwiegermutters Liebling...
5. Spieltag: Immer diese Gaffer...
6. Spieltag: Im Zweifel für den Angreifer...
7. Spieltag: Früher war ALLES besser!
8. Spieltag: Die Kunst des Fußballs
9. Spieltag: Jemand eine Zündkerze dabei?
10. Spieltag: Also ich hab ihn bisher nur in der Samsung-Werbung gesehen...
11. Kein Anschluss über diese Außenlinie...
12. ...und ohne Aussetzen!
13. Spieltag: Aber bitte nicht umfallen lassen...
14. Spieltag: oder vielleicht doch nicht???
15. Wo ist mein Navi?
16. Spieltag: Nur der VAR kann da noch helfen...
17. Spieltag: Ein Spiel dauert 90 Minuten, oder 92 oder 95 oder 99...
18. Spieltag: Mehr Konzentration bitte!
19. Spieltag: Das Elfmeterschießen hat seine ganz besonderen Regeln...
20. Spieltag: Da bekomm ich ja Augenkrebs!
21. Spieltag: a²+b²=c²
22. Spieltag: Schiri, Telefon!
23. Spieltag: Welchen jetzt genau?
24. Spieltag: ...die in den kurzen Hosen!
25. Spieltag: Tschöööß!

Hof: Abgelaufene Mayonnaise führt zu einem Nahkampf unter Eheleuten!

Mit einem wieder einmal nicht alltäglichen Vorfall beschäftige sich am gestrigen Sonntag (10. Juni) die Polizei in Hof. Ein Rentnerpaar, das scheinbar seit mehreren Jahren zerstritten ist, aber noch in der gemeinsamen Wohnung untergebracht ist, lieferte sich am gestrigen Tag eine handfeste Auseinandersetzung. Grund war eine abgelaufene Mayonnaise!

Weiterlesen

Marktredwitz: 28-Jährige fotografiert ihren Ex beim Sex mit neuer Freundin

An Fronleichnam (31. Mai) wurde in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) ein 32-jähriger Mann beim Liebesspiel mit einer jungen Frau erwischt. Das Pärchen gab sich in der Wohnung des 32-Jährigen „der Leidenschaft hin“ – so verlautete es in der Meldung der Polizeiinspektion Marktredwitz vom heutigen Freitag.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild / Archiv

Hof: Das „Wedder Nei“ zum 586. Schlappentag

Die Hofer Polizei bilanzierte den gestrigen 586. Schlappentag als "relativ ruhige" Veranstaltung. Trotz der hohen Gästezahl kam es am Montag (28. Mai) nur zu wenigen Zwischenfällen, bei denen die Beamten eingreifen mussten.

Radfahrer mit 2,2 Promille unterwegs

Um 15:15 Uhr hielten die Beamten einen Radfahrer auf. Dieser war nicht mehr in der Lage sicher zu fahren. Ein Alkoholtest belegte die Vermutung. Mit über 2,2 Promille untersagte man das Weiterfahren des 59-Jährigen. Dieser musste sich einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen.

Bierdusche für Sitznachbarn

Gegen 16:15 Uhr viel den Beamten ein 39-jähriger Festbesucher ins Auge. Dieser hatte eine Auseinandersetzung mit einem Sitznachbarn auf der Bierbank. Nachdem der mit zwei Promille Alkoholisierte sein Getränk über den Nebenmann schüttete, stellte dieser den 39-Jährigen zu Rede. Der Betrunkene antwortete allerdings mit einem Faustschlag. Die Polizei nahm daraufhin den 39-Jährigen in Gewahrsam. In der Ausnüchterungszelle beschädigte er dann noch das Inventar.

Fußgänger spaziert mit Verkehrszeichen durch die Stadt

Gegen 18:15 Uhr bemerkten die Beamten einen 21-jährigen Hofer, der ein Verkehrszeichen bei sich trug. Der mutmaßliche Dieb ging gerade in einen Schnellimbiss in der Marienstraße und stellte das Schild vor der Eingangstüre ab. Als ihn die Beamten kontrollierten, zeigte sich der 21-Jährige sehr uneinsichtig. Ein Alkoholtest lieferte einen Wert von 1,3 Promille.

Thüringer beleidigt Polizeibeamte

Bei der Kontrolle eines 48-jährigen Besuchers aus Thüringen pöbelte dieser die Polizisten am Montagabend an. Aus diesem Grund wurde ihm verkündet, dass er das Festgelände zu verlassen habe. Damit war der mit über 2,1 Promille alkoholisierte Mann natürlich nicht einverstanden. Er beleidigte weiterhin die eingesetzten Beamten und leistete Widerstand gegen das abrupte Ende seines Abends. Der 48-jährige Thüringer erhielt eine Anzeige.

34-Jähriger rempelt Frau an und verteilt Faustschlag

Kurz vor 22:00 Uhr wurde eine Frau (27) von einem 34-Jährigen beim Überqueren der Fahrbahn angerempelt. Die Frau stieß dabei gegen eine Ampel. Ein Helfer, der den 34-Jährigen zur Rede stellen wollte, kassierte von dem mit 1,6 Promille betrunkenen Mann einen Faustschlag ins Gesicht. Die Polizei war sofort zur Stelle. Es folgten eine Anzeige und ein Platzverweis gegen den 34-Jährigen.

Die üblichen Diebstähle...

Weiterhin mussten die Polizeibeamten mehrere Platzverweise gegen betrunkene Festbesucher aussprechen und drei Anzeigen wegen Maßkrug-Diebstahls anfertigen.

 

 

Aktuell-Bericht vom 586. Hofer Schlappentag (28. Mai 2018)
Hof steht Kopf: Der 586. Schlappentag wird zelebriert
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Neudrossenfeld: Per Rad über die A70 zur nächsten Fastfood-Bude!

Da staunten die Polizisten nicht schlecht! Am Sonntagnachmittag (27. Mai) fuhr ein 32-Jähriger mit seinem Fahrrad von der Anschlussstelle Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) der Autobahn A70 bis zum Parkplatz Rotmaintal auf dem Standstreifen. Dies entgegengesetzt der eigentlichen Fahrtrichtung.

Weiterlesen

2 3 4 5 6