Tag Archiv: Zeugen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Unfallflucht in Hof: Fußgängerin wird an der Tankstelle angefahren und verletzt

Wie die Polizei am Mittwoch (05. Mai) mitteilt, war eine Fußgängerin am gestrigen Dienstagmorgen mit ihrem Hund auf dem Gelände einer Tankstelle in Hof unterwegs. Die Frau wurde von einer bislang unbekannten Autofahrerin angefahren, woraufhin sie sich verletzte. Die Unbekannte flüchtete von der Unfallstelle. Mit Hilfe einer Personenbeschreibung sucht die Polizei die Autofahrerin. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Ein Verletzter in Coburg: Jugendliche werfen brennendes Toilettenpapier in öffentliches WC

Ein 60 Jahre alter Mann wurde am vergangenen Montagabend (03. Mai) verletzt, nachdem unbekannte Jugendliche brennendes Toilettenpapier in die Kabine einer öffentlichen Toilette am Gemüsemarkt in Coburg warfen, so die Polizei am Mittwoch (05. Mai). Die Polizei sucht Zeugen der Tat. Weiterlesen

A70 / Hallstadt: Lkw-Fahrer blockiert Verkehr wegen Geisterfahrerin (70)

Eine 70 Jahre alte Frau war am vergangenen Dienstagnachmittag als sogenannte Geisterfahrerin falsch in Richtung Bayreuth unterwegs. Die Dame fuhr zuvor an der Anschlussstelle Bamberg-Hafen auf der A70 falsch in Richtung Schweinfurt ein. Ein Lkw-Fahrer erkannte rechtzeitig die gefährliche Situation und blockierte den Verkehr, so die Polizei am Mittwoch (05. Mai). Weiterlesen

© FFW Stadtsteinach

Stadtsteinach / Burg Nordeck: Waldbrand wohl vorsätzlich gelegt!

Am Mittwochnachmittag (28. April) brannte in der Nähe eines Waldwegs zur Burg Nordeck (Landkreis Kulmbach) eine Waldfläche von mehreren  Quadratmetern. Der Brand konnte von der Feuerwehr Stadtsteinach zügig gelöscht werden, nachdem Waldarbeiter die Einsatzkräfte alarmierten. Der Schaden hielt sich laut Angaben der Bayerischen Staatsforsten glücklicherweise in Grenzen.

Spuren deuten auf Brandstiftung hin

Nach dem Löschen des Feuers führte die Polizei Stadtsteinach mit Unterstützung von Brandfahndern der Bayreuther Kripo vor Ort Untersuchungen am Brandort durch. Die dabei aufgefundenen Spuren, in Verbindung mit den Aussagen von Zeugen, deuten laut dem Polizeibericht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf eine vorsätzliche Brandstiftung hin.

Polizei Stadtsteinach sucht Zeugen

Die Polizei Stadtsteinach bittet aus diesem Grund um Zeugenhinweise, was sich in der Zeit von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr in der Nähe des Wanderwegs von der „Alten Schneidmühle am Hochofen“ zur Burg Nordeck abgespielt haben könnte. Laut Aussage der örtlichen Waldarbeiter sollen sich in dem Zeitraum viele Wanderer und Radfahrer im Bereich des Brandortes aufgehalten haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 09225 / 96 30 00 entgegen.

Bilder vom Brandort
© FFW Stadtsteinach© FFW Stadtsteinach© FFW Stadtsteinach© FFW Stadtsteinach
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Breitengüßbach: Unbekannte stehlen Fahrräder und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro

Zwei Unbekannte brachen in Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) in ein Fahrradgeschäft ein und entwendeten mehrere Pedelecs, ein Mountainbike, Bargeld sowie Wertgegenstände, so die Polizei am Mittwoch (28. April). Zum Zeitpunkt des Einbruchs befanden sich am vergangenen Freitag zwei Männer in der Nähe des Fahrradgeschäftes und werden von der Kripo als wichtige Zeugen gesucht. Weiterlesen
© PI Bamberg-Land

„Tierische Fahndung“ in Memmelsdorf: Wer hat den 60-jährigen Mike gestohlen?

Wie die Polizei Bamberg-Land am Mittwoch (28. April) mitteilt, wurde eine circa 60 Jahre alte griechische Landschildkröte mit dem Namen "Mike" aus dem Garten-Gehege eines Wohnhauses im Memmelsdorfer Gemeindeteil Laubend (Landkreis Bamberg) gestohlen.

Schildkröte Mike seit Montag spurlos verschwunden

Der Besitzerin fiel vergangenen Montag gegen 17:00 Uhr auf, dass aus dem Holzhäuschen von Mike der Stroh herausgezogen und vor dem Haus abgelegt wurde. Der Unbekannte zog offenbar gezielt die Schildkröte aus dem Haus raus. Seitdem fehlt vom Tier jede Spur. Das Gehege wurde dabei nicht aufgebrochen. Die gestohlene Schildkröte Mike ist etwa 25 Zentimeter groß und hat eine kleine Narbe auf dem Rückenpanzer.

Polizei sucht nach Zeugen zum Diebstahl

Der Diebstahl muss sich im Zeitraum zwischen Sonntagabend (25. April, 19:30 Uhr) und Montagnachmittag (17:00 Uhr) ereignet haben. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 310 entgegen.

© PI Bamberg-Land
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Telefon-Abzocke in Hof: Betrüger erbeuten hohe Bargeldsumme von einem Rentner

Wieder einmal gelang es Betrügern, unter Vorspiegelung einer Unfallsituation, einen hohen Bargeldbetrag von einem Senior zu ergaunern. Die Kriminalpolizei Hof führt die Ermittlungen in dem Fall und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Weiterlesen
© Polizei

Ebermannstadt: Betrunkener belästigt Passanten und verletzt Polizistin

Für einen Polizeieinsatz mit verletzter Person sorgte am Montag (27. April) ein 39-Jähriger in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Der betrunkene Mann pöbelte zuvor auf dem Marktplatz herum und belästigte Passanten. Nachdem dieser einem Platzverweis erneut nicht nachkam und es zum Gerangel zwischen dem Mann und den Beamten kam, wurde dieser in Gewahrsam genommen. Die Polizei sucht nach Zeugen und Geschädigten. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Pommersfelden: Ölspur auf der Straße – Radfahrer wird schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein Radfahrer (63) bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag (22. April) im Ortsteil Sambach von Pommersfelden (Landkreis Bamberg). Ursächlich für den Unfall war eine Ölspur auf der Fahrbahn. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

Warnung in Selb: Unbekannter lockert Radmuttern von Autos

Wie die Polizei am Mittwoch (21. April) mitteilt, lockern bislang Unbekannte in Selb (Landkreis Wunsiedel) die Radmuttern von Fahrzeugen. Die Beamten bitten aktuell um Hinweise von Zeugen und appellieren an die Bürgerinnen und Bürger, bei abgestellten Autos achtsam zu sein. Weiterlesen
© Verkehrspolizei Coburg

Meeder: Betrunkener hält Auto auf der A73 an und trinkt Bier

Ein nicht alltäglicher Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben auf der A73 bei Meeder im Landkreis Coburg. Ein 32 Jahre alter Mann hielt auf der rechten Spur der Autobahn an und trank Alkohol. Ein nachfolgender Autofahrer (26) erkannte den Wagen des 32-Jährigen zu spät und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf. Die Polizei sucht aktuell Zeugen zum Unfall.

26-Jähriger erkennt anhaltenden Pkw auf der rechten Spur zu spät

Wie die Polizei am Mittwoch (21. April) mitteilte, war der 32-Jährige am Vorabend mit seinem Wagen auf der A73 in Richtung Suhl unterwegs. Auf Höhe der Ortschaft Drossenfeld, hielt er eine Zeit lang auf dem rechten Fahrstreifen an, ohne seinen Ford mit Coburger Zulassung abzusichern. Zu diesem Zeitpunkt herrschte wegen der Ausgangssperre auf der Autobahn wenig Verkehr, so die Polizei. Der nachfolgende 26-Jährige erkannte den Ford in der Dunkelheit zu spät und krachte mit hoher Geschwindigkeit ins Heck. Er und sein Mitfahrer (31) wurden durch den Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der 32-Jährige hingegen blieb unverletzt.

32-Jähriger hat knapp 3 Promille Alkohol im Blut

Der 32-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass er nach dem Anhalten im Auto mehrere Flaschen Bier konsumiert habe. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab 2,9 Promille. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt.

Vollsperrung der Autobahn und mehrere Tausend Euro Schaden

Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle für 1,5 Stunden komplett ab. Die Verkehrspolizei Coburg bittet um Hinweise zum Unfall. Diese werden unter der Telefonnummer 09561 / 645 210 entgegengenommen. Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen und Leitplanken beträgt 20.000 Euro.

© Verkehrspolizei Coburg

A9 / Leupoldsgrün: Handgranaten auf dem Parkplatz Lipperts entdeckt

Wie die Polizei am Montag (19. April) bekannt gab, wurde sie am vergangenen Sonntag über zwei Handgranaten auf dem Parkplatz Lipperts (Landkreis Hof) an der A9 in Richtung München informiert. Wie die Sprengmittel dorthin kamen, ist aktuell nicht bekannt. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Katze in Mainleus schwer misshandelt: Tier muss eingeschläftert werden

Wie die Polizei am Ostermontag (05. April) mitteilte, wurde offenbar eine Katze in Mainleus im Landkreis Kulmbach schwer misshandelt. Ein Tierarzt konnte für die Katze nichts mehr tun. Der Besitzer musste sie einschläfern lassen. Die Polizei Kulmbach kann in diesem Zusammenhang eine Straftat nicht ausschließen und sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen

Marktredwitz: Unbekannte stehlen Auto von Einkaufsmarkt-Parkplatz

Unbekannte entwendeten tagsüber einen vier Jahre alten Wagen vom Kundenparkplatz eines Verbrauchermarktes in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Nachdem der Besitzer wieder zurückkehrte, stellte er fest, dass das Auto verschwunden war. Die Kripo Hof nahm hierzu die Ermittlungen auf und bitte um Hinweise. Weiterlesen
12345