Tag Archiv: Zeugen

© Pixabay / Symbolbild

Bayreuth: 40-Jähriger randaliert in Buchhandlung und verletzt Mitarbeiterin

Ein 40 Jahre alter Mann randalierte in einer Buchhandlung am Bayreuther Bahnhof und griff dabei eine Mitarbeiterin an. Die Einsatzkräfte fanden die Frau verletzt auf dem Boden liegend, so die Bundespolizei am Donnerstag (07. Januar). Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Zwei 14-jährige Radfahrer (14) nach Kollision mit Pkw schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei jugendlichen Radfahrern ereignete sich auf der Spinnereistraße in Bayreuth. Zwei 14-Jährige wurden nach einem Zusammenstoß mit einem Fahrzeug schwer verletzt, so die Polizei am Donnerstag (07. Januar). Die Beamten suchen zum Unfallhergang Zeugenhinweise. Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Kulmbach: 80-Jährige verschreckt Einbrecher!

Auf frischer Tat überraschte am Montagmittag (04. Januar) eine Seniorin im Kulmbacher Stadtteil Petzmannsberg einen Einbrecher, der in ihr Wohnhaus eingestiegen war. Der Täter entkam trotz einer sofortigen Fahndung der Polizei. Die Kripo Bayreuth ermittelt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hirschaid: Unbekannte beschmieren Rathaus mit Graffiti

Bislang Unbekannte beschmierten die Fassade des Rathauses in Hirschaid (Landkreis Bamberg) mit Graffiti, so die Polizei am Montag (04. Januar). Die Tat ereignete sich offenbar in der Nacht zum vergangenen Donnerstag. Die Kripo Bamberg nahm die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Lichtenfels: 22-Jähriger wird gezielt von Autofahrer (20) angefahren und verletzt

Von einem Autofahrer (20) gezielt angefahren wurde am vergangenen Donnerstagnachmittag ein 22 Jahre alter Fußgänger in Lichtenfels, so die Polizei am Montag (04. Januar). Die Fahndung nach dem Täter verlief zunächst ohne Erfolg. Der Gesuchte stellte sich später der Polizei. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar und werden derzeit ermittelt. Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Heinersreuth: Wollten Unbekannte Schuppen in Brand setzen?

Aus bislang unklarer Ursache geriet ein Teppich in einem Schuppen im Heinersreuther Ortsteil Altenplos (Landkreis Bayreuth) am Neujahrstag in Brand. Wie die Polizei am Montag (04. Januar) mitteilte, wird derzeit eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Die Kripo Bayreuth bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Niederfüllbach: Unbekannte entwenden Firmenfahrzeug

UPDATE (31. Dezember / 16:19 Uhr):

Ein Mann entdeckte den in der Nacht zum Dienstag (29. Dezember) in der Uferstraße von Niederfüllbach gestohlenen Opel Zafira in Triebsdorf, einem Ortsteil von Ahorn (Landkreis Coburg). Am Mittwoch informierte er die Polizei, dass der entwendete Wagen bereits seit Dienstagmorgen vor einer Gaststätte in Triebsdorf steht. Wer das Fahrzeug dort abstellte, ist unbekannt. Die Beamten der Kripo Coburg suchen weiterhin Zeugen des Diebstahls. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 09561 / 645-0 entgegen.

 

ERSTMELDUNG (30. Dezember / 11:18 Uhr):

Bislang Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Dienstag (29. Dezember) das Firmenfahrzeug einer Gaststätte in Niederfüllbach im Landkreis Coburg. Die Kripo Coburg bittet in diesem Fall um Hinweise aus der Bevölkerung.

Täter gelangen an den Fahrzeugschlüssel, der an der Rezeption des Gasthauses verwahrt war

In der Zeit von Montagabend (28. Dezember, 18 Uhr) bis Dienstagfrüh (5 Uhr) entkamen die Täter mit dem Opel Zafira. Das Auto war neben dem Haupteingang der Gaststätte geparkt. Um den Wagen starten zu können, verwendeten die Unbekannten den Fahrzeugschlüssel, der an der Rezeption des Gasthauses und Beherbergungsbetriebs verwahrt war. Wie sie an den Schlüssel gelangen konnten, wird derzeit ermittelt. Das Auto besitzt das Kennzeichen CO-OL 398.

Kripo bitte um Zeugenhinweise

Der entwendete Opel hat einen Zeitwert von 2.000 Euro. Eine polizeiliche Fahndung nach dem Fahrzeug blieb bislang erfolgslos. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 64 50 entgegen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vermeintliches Experiment in Gräfenberg: Mit versteckter Kamera Böller verkauft

Ein sehr ungewöhnliches Experiment führte ein 27-Jähriger nach eigenen Angaben am Montagmittag (28. Dezember) in Gräfenberg im Landkreis Forchheim durch. Er verkaufte vor einem Supermarkt Feuerwerkskörper und filmte die Reaktion der Menschen mit versteckter Kamera, so die Polizei am Dienstag. Weiterlesen

Hiltpoltstein: Täter sprengen Geldautomaten und entkommen mit hoher Summe

Bislang Unbekannte sprengten in der Nacht zum Montag (28. Dezember) einen Geldautomaten in einer Bankfiliale in Hiltpoltstein im Landkreis Forchheim. Trotz sofortiger Fahndung flüchteten die Täter unerkannt mit einem Bargeldbetrag im fünfstelligen Bereich. Die Kripo Bamberg übernahm gemeinsam mit Unterstützung der Technischen Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamts die Ermittlungen. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Weismain: 50 Regenbogenforellen plötzlich verschwunden

Wie die Polizei am Mittwoch (23. Dezember) mitteilte, hatten es ein oder mehrere Täter auf Regenbogenforellen aus einer privaten Fischzuchtanlage in Krassach im Landkreis Lichtenfels abgesehen. Die Tat geschah in der Nacht auf den vergangenen Dienstag. Weiterlesen

© Polizeiliche Kriminalprävention

Bamberg: Bewohnerin erwischt Einbrecher auf frischer Tat

Eine 43 Jahre alte Bewohnerin überraschte einen bislang unbekannten Mann auf frischer Tat, der in Bamberg in ihr Einfamilienhaus eingebrochen war, so die Polizei am Dienstag (22. Dezember). Dem Täter gelang die Flucht. Die Kripo Bamberg sucht in diesem Fall nach Zeugenhinweise. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Burgkunstadt: Zwölfjähriger auf Bahngleisen unterwegs?

Wie die Polizei am Montag (21. Dezember) bekannt gab, teilten am gestrigen Sonntag zwei junge Männer eine Person mit, welche sich zwischen Neuses und Burgkunstadter Ortsteil Weidnitz (Landkreis Lichtenfels) auf den Bahngleisen befinden würde. Hierbei soll es sich um einen circa 12 Jahre alten Jungen gehandelt haben. Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Versuchte Tötung in Lichtenfels: Mann stößt Radfahrerin vor fahrendes Auto

Offenbar aus Ärger, weil eine Fahrradfahrerin auf dem Gehsteig fuhr, stieß am Montagnachmittag (14. Dezember) ein derzeit noch unbekannter Mann die Frau auf die Straße. Daraufhin wurde sie frontal von einem Auto erfasst und verletzt. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Mit Rad auf dem Gehweg der Bamberger Straße unterwegs

Die 34-Jährige war, um 16:25 Uhr, mit ihrem Rad auf dem Gehweg entlang der Bamberger Straße, nahe der Zweigstraße, in Richtung Innenstadt unterwegs. Auf dem Gehweg kam ihr der Unbekannte mit einer Frau und einem hellen Hund entgegen. Als die 34-Jährige darum bat, ihr kurz Platz zu machen, reagierte der Mann sehr aggressiv und als die Frau an ihm vorbeifahren wollte, gab er ihr einen Stoß.

34-Jährige landet auf Straße und wird frontal erfasst

Dadurch stürzte sie auf die stark befahrene Straße, unmittelbar vor den Wagen einer Autofahrerin und wurde frontal erfasst. Während sich Zeugen um die Verletzte kümmerten, flüchtete das Paar mit dem Hund in Richtung Post. Eine Fahndung mit mehreren Polizeistreifen nach ihnen verlief ohne Ergebnis. Mit dem Rettungsdienst kam die 34-Jährige in ein Krankenhaus. An dem Mini entstand ein Sachschaden von zirka 1.500 Euro, das Fahrrad wurde ebenfalls beschädigt.

Beschreibung des Tatverdächtigen

Der Tatverdächtige ist zirka 60 Jahre alt und geschätzte 160 bis 165 Zentimeter groß. Er hat kurze graue Haare, eine kräftige Figur mit Bauchansatz und trug zur Tatzeit einen blauen, etwa knielangen Mantel. Seine Begleiterin ist zirka 160 Zentimeter groß, hatte die blonden Haare zu einem Zopf gebunden und war dunkel bekleidet. Das Paar hatte einen Hund mit hellem Fell dabei.

Kripo hofft auf Zeugenhinweise

Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen und bittet um Mithilfe:

  • Wer hat am Montag, gegen 16:25 Uhr, den Vorfall in der Bamberger Straße, nahe der Zweigstraße, beobachtet?
  • Wer kann Hinweise auf die Identität des Mannes oder seiner Begleiterin geben?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 zu melden.

23456