Tag Archiv: bayreuth

© News5

Staatsstraße 2181 bei Weidenberg: Unfall mit fünf Verletzten

UPDATE (Samstag, 21. September / 08:00 Uhr):

Überholmanöver misslingt

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Freitagabend auf der Staatsstraße 2181 zwischen Bayreuth und Weidenberg. Gegen 18:30 Uhr befuhr ein Pkw-Fahrer (44) aus dem Landkreis Bayreuth die Straße in Richtung Weidenberg. Auf Höhe des Ortsteils Döhlau wollte er einen anderen Pkw überholen. Dabei übersah er das entgegenkommende Auto einer 39-Jährigen, die in Richtung Bayreuth fuhr. Die beiden Fahrzeuge kollidierten daraufhin frontal miteinander.

Insgesamt fünf Verletzte

Durch die Wucht die Aufpralles wurde der Wagen des 44-Jährigen von der Fahrbahn geschleudert und kam unmittelbar vor den dort befindlichen Bahngleisen, die unterhalb der Staatsstraße verlaufen, zum Stehen. Der überholte Pkw wurde ebenso touchiert und landete im Straßengraben. Insgesamt wurden fünf Personen verletzt. Die Verletzungen der 39-Jährigen waren so schwer, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Auch der Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen.

33.000 Euro Schaden

Es entstand ein Sachschaden von 33.000 Euro. Zur Klärung des Sachverhaltes wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Bayreuth ein Sachverständiger hinzugezogen. Zur Bergung und Sicherung der Fahrzeuge, als auch zur Verkehrssperrung waren die umliegenden Feuerwehren eingesetzt.

© News5 © News5 © News5 © News5 © News5 © News5 © News5 © News5 © News5

EILMELDUNG (Freitag, 20. September / 19:30 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilt, hat sich auf der Staatsstraße 2181 zwischen dem Weidenberger Ortsteil Untersteinach (Landkreis Bayreuth) und Bayreuth am Freitagabend (20. September) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nach ersten Informationen gab es einen Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Hierbei sollen drei Personen schwer verletzt worden sein. Eine Person ist noch im Fahrzeug eingeklemmt. Eine Person wurde bereits aus einem Unfallwrack befreit. Die Rettungskräfte sind an der Unfallstelle im Einsatz. Die Staatsstraße ist zwischen dem Weidenberger Ortsteil Döhlau und dem Abzweig nach Untersteinach gesperrt. In diesem Bereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 39. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (10.10.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2277 zwischen Baunach und Lauter
  • Mittwoch (12.10.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße FO2 zwischen Kirchehrenbach und Pretzfeld
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Dienstag (11.10.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Pegnitz und Auerbach
  • Mittwoch (12.10.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bayreuth
  • Donnerstag (13.10.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Hormersdorf
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (23.09.): Geschwindigkeitskontrollen auf der StaatsstraßeSt 2200 zwischen Beikheim und Tschirn
  • Dienstag (24.09.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Ludwigsstadt und Kronach
  • Mittwoch (25.09.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Naila und Lichtenfels
  • Donnerstag (26.09.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Schweinfurt und Kronach
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (23.09.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen der Landesgrenze Sachsen und Schwarenbach/ Wald
  • Mittwoch (25.09.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und der Landesgrenze Thüringen

 

 

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© Klinikum Bayreuth

Klinikum Bayreuth: Henry ist das 1.000 Baby im Jahr 2019!

Henry ist 48 Zentimeter groß, 2.720 Gramm schwer und ist am Mittwoch (18. September) um 5:22 Uhr im Bayreuther Klinikum zur Welt gekommen. Er ist nur wenige Tage alt und jetzt schon eine ziemlich große Nummer. Das hat auch einen guten Grund: Henry ist das 1.000 Baby des Bayreuther Klinikums im Jahr 2019.

Baby Henry kommt früher als geplant

Die Geburt des kleinen Henrys war eigentlich elf Tage später geplant.

„Er hatte es plötzlich ganz schön eilig“,

so die Mutter Katharina Schuhmann. Für die Klinik Bayreuth ist es zugleich die 1.000 Geburt in diesem Jahr und die kam glatt einen Monat früher als in den Vorjahren. Die Geburt sollen Henry und die Eltern gut verkraftet haben. Schon am morgigen Samstag (21. September) wird es für die kleine Familie nach Hause gehen. Dann heißt es erstmal: Die gemeinsame Zeit zu dritt in vollen Zügen genießen!

 

Auch TVO sagt: "Herzlichen Glückwunsch!"

© Klinikum Bayreuth
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kirchenpingarten: 30.000 Euro Bagger entwendet!

Zwischen Montagnachmittag und Dienstagfrüh (16. -17. September) gelang es bislang Unbekannten in Kichenpingarten (Landkreis Bayreuth) von einer Baustelle, an der Staatsstraße 2177, einen Minibagger zu stehlen. Die Kriminalpolizei in Bayreuth fahndet seitdem nach den Tätern und sucht aktuell nach Zeugen. Weiterlesen
© PI Aschaffenburg

Aschaffenburg / Oberfranken: Wer kennt diesen unbekannten Mann?

Nach dem Hinweis eines Passanten fand die Polizei in Aschaffenburg bereits in der letzten Woche eine hilflose Person vor. Die Identität des Mannes ist auch jetzt noch nicht geklärt. Der Aufgegriffene könnte einen Bezug nach Oberfranken haben. Wir berichteten! Die Polizei hofft nun mit der Veröffentlichung eines Fotos auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Identität bisher nicht geklärt

Eine Streifenbesatzung griff den bislang Unbekannten am Dienstagabend (10. September) im Bereich des Agathaplatzes in Aschaffenburg auf. Der etwa 60 Jahre alte Mann wirkte orientierungslos und konnte bislang keine Angaben zu seiner Person machen. Sämtliche polizeiliche Maßnahmen zur Klärung der Identität und auch ein Abgleich mit aktuellen bundesweiten Vermisstenfällen verliefen bisher ohne Erfolg.

Beschreibung des Mannes

Die Polizeiinspektion Aschaffenburg hofft nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Identität des Mannes. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 60 Jahre alt
  • gepflegtes Erscheinungsbild
  • Oberlippenbart
  • Brillenträger
  • gibt an mit Vornamen „Lutz“ zu heißen
  • nannte mehrfach die Orte Bayreuth und Weißenburg
  • gibt an, dass seine Partnerin „Ilse“ vor 11 Jahren an Krebs verstorben sei

Unbekannter ist derzeit in ärztlicher Obhut

Der Mann befindet sich derzeit in einem Krankenhaus in ärztlicher Behandlung. Wer den Mann auf dem Foto kennt, wird dringend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Rufnummer 06021 / 857 - 2230 zu melden. 

© TVO

Mordprozess Sophia in Bayreuth: Lebenslange Haft für Boujeema L.

Am Landgericht in Bayreuth fiel am Mittwochvormittag (18. September) das Urteil im Prozess um die getötete Studentin Sophia Lösche aus Amberg. Der Richter verurteilte den marokkanischen Lkw-Fahrer Boujeema L. zu einer lebenslangen Haftstrafe.

Rückblick:

14. Juni 2018: Am Autobahnkreuz Schkeuditzer Kreuz, unweit von Leipzig, steigt die 28-jährige Studentin Sophia Lösche aus Amberg in den Lkw eines 42-jährigen Marokkaners. Sie will von ihrem Studienort Leipzig nach Hause in das oberpfälzische Amberg trampen, weil ihr Vater Geburtstag hat. Doch Sophia kommt niemals an ihrem Elternhaus an. Einige Tage später wird ihre Leiche im Norden von Spanien entdeckt. Kurze Zeit später wird nach intensiven Ermittlungen Boujeema L. festgenommen und nach Deutschland ausgeliefert. Ende Juli begann der Mordprozess, der jetzt mit dem Urteil endete.

Urteil im Fall Sophia: Lebenslange Haft wegen Mordes
Weiterführende Informationen
Mordfall Sophia L.: Prozess startet morgen am Landgericht Bayreuth Morgen startet am Landgreicht in Bayreuth der Prozess im Fall der getöteten Sophia L.. Zwölf Hauptverhandlungstermine sind momentan (…) Mordfall Sophia L.: Prozessauftakt im Juli am Landgericht Bayreuth Das Landgerichts Bayreuth hat als Schwurgericht das Hauptverfahren im Fall der getöteten Sophia L. eröffnet. Zugleich hat der (…) Fall Sophia L.: Staatsanwaltschaft Bayreuth erhebt Anklage wegen Mordes Im Fall der getöteten Tramperin Sophia L. hat die Bayreuther Staatsanwaltschaft nun Anklage wegen Mordes gegen den gebürtigen (…) Mordfall Sophia L.: Staatsanwaltschaft Bayreuth will Mordanklage erheben Im Fall der getöteten Tramperin Sophia L. will die Bayreuther Staatsanwaltschaft im Februar die Mordanklage gegen einen marokkanischen (…) Mordfall Sophia L.: Tatverdächtiger sitzt seit heute in Oberfranken im Gefängnis! Der wegen der Tötung von Sophia L. beschuldigte Lastwagenfahrer (41) sitzt seit dem heutigen Tag (31. August) in einer oberfränkischen (…) Bayreuth: Staatsanwaltschaft gibt Leichnam von Sophia L. frei Der Leichnam der getöteten Sophia L. wurde am heutigen Mittwoch (29. August) von der Staatsanwaltschaft Bayreuth zur Bestattung (…) Fall Sophia L.: Leichnam wird nach Deutschland überführt Die in Spanien geführten Ermittlungen im Fall der ermordeten Sophia L. sind nun abgeschlossen. Der Leichnam der 28 Jahre alten (…) Fall Sophia L.: Mutmaßlicher Mörder wird nach Deutschland ausgeliefert Der mutmaßliche Mörder der 28-jährigen Studentin Sophia L. wird nach Deutschland ausgeliefert. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am (…) © Reporter24 / Polizei Leiche in Spanien identifiziert: Es ist die Anhalterin Sophia L. (28) Die tote Frau, die in der letzten Woche im Norden von Spanien aufgefunden wurde, ist identifiziert. Bei der Leiche handelt es sich nach (…) © Reporter24 / Polizei Leipzig / Bayreuth: Oberfränkische Behörden führen nun Ermittlungen im Fall Sophia L. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Bayreuth haben am Freitagnachmittag (22. Juni) die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem (…)

Videos zum aktuellen Prozess
Plädoyers im Mordprozess Sophia: Mord oder Totschlag?
Sophia L. - Prozess in Bayreuth: Wurde die Studentin sexuell missbraucht?
Prozessauftakt Sophia L.: Staatsanwaltschaft und Verteidigung liegen weit auseinander
© News5 / Holzheimer

Hummeltal: Traktor samt Maisladung umgekippt!

Am Montagnachmittag (16. September) verlor ein 25-Jähriger plötzlich die Kontrolle über seinen Traktor als dieser die Staatsstraße2163 in Richtung Pottenstein befuhr und in Hummeltal (Landkreis Bayreuth) schließlich mit seinem Fahrzeug umkippte. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Gehäckseltes Mais verteilt sich über die gesamte Fahrbahn

Auf Höhe der Mistelgauer Straße kam der mit Mais beladene Anhänger in das Schlingern, woraufhin der Traktor umkippte. Der gehäckselte Mais verteilte sich über die komplette Fahrbahn. Der 25-jährige Fahrer und seine Mitfahrerin erlitten leichte Verletzungen. Die eintreffenden Rettungskräfte brachten die Beiden in ein Krankenhaus.

30 Einsatzkräfte vor Ort

Während den Bergungsarbeiten waren 30 Einsatzkräfte vor Ort. Die Polizei kann aktuell über den entstandenen Schaden noch keine Auskunft geben.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© News5 / Merzbach

A9 / Sophienberg: Sieben Verletzte nach Crash zwischen Lkw & Wohnmobil!

UPDATE (09:50 Uhr):

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Wohnmobil und einem Lkw kam es am Montagmorgen (16. September) auf der Autobahn A9 auf Höhe Sophienberg-West Parkplatz im Landkreis Bayreuth. Das Wohnmobil sperrte in Folge alle drei Fahrspuren. Mehrere Personen wurden verletzt.

Lkw-Fahrer übersieht Wohnmobil

Gegen 5:00 Uhr fuhr die 26-jährige Litauerin mit ihrem Wohnmobil vom Parkplatz-Sophienberg auf die A9 ein. Zeitgleich näherte sich der 31-jährige polnischer Lkw-Fahrer, übersah das Wohnmobil und rammte das Fahrzeug von hinten. Daraufhin schleuderte das Wohnmobil gegen die mittlere Leitplanke, kippte auf die Seite um und sperrte alle drei Fahrspuren.

Verletzte werden per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen

Im Wohnmobil befanden sich sieben Insassen, die teilweise schwere Verletzungen erlitten und per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurden. Der Lkw-Fahrer hingegen blieb unverletzt.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach

Mehrere Tausend Euro Schaden nach Unfall

Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die A9 für eine Stunde komplett ab. Es bildete sich ein Rückstau von zehn Kilometern. Das Wohnmobil wurde durch den Zusammenstoß komplett zerstört. Vom Lkw-Fahrer wurde als Unfallverursacher eine Sicherheitsleistung erhoben. Die 26-jährige Wohnmobil-Fahrerin zahlte, aufgrund ihrem übersetzten Fahrzeuges, ein Bußgeld. Insgesamt entstand laut Polizei ein Gesamtschaden von rund 29.000 Euro.

A9 / Sophienberg: Wohnmobil für sieben Personen nicht zugelassen gewesen!

UPDATE (9:30 Uhr):

Ein Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Wohnmobil ereignete sich am Montagmorgen (16. September) auf der Autobahn A9 auf Höhe Sophienberg im Landkreis Bayreuth. Ein Wohnmobil war in Fahrtrichtung Süden unterwegs und bremste verkehrsbedingt ab. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr dem vorausfahrenden Wohnmobil, welcher mit sieben Personen besetzt war, rein.

Wohnmobil kommt auf der Beifahrerseite zum Liegen

Durch die Wucht des Zusammenstoßes schleuderte das Wohnmobil von der rechten Spur gegen die mittlere Leitplanke. Nach ersten Angaben einer Agentur kippte das Wohnmobil daraufhin auf die Beifahrerseite um und blieb dort liegen.

Sieben Personen schwer verletzt

Die sieben Insassen, die sich im Wohnmobil befanden, erlitten durch den Zusammstoß schwere Verletzungen. Die eintreffenden Rettungskräfte brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass das Fahrzeug nicht für die Anzahl der Personen zugelassen war. Nach ersten Angaben der Agentur sei über den Zustand des Lkw-Fahrers aktuell (Stand: 9:30 Uhr) noch nichts bekannt.


EILMELDUNG (5:00 Uhr):

Wie die Polizei am heutigen Montagmorgen (16. September) mitteilte, ereignete sich auf der Autobahn A9 auf Höhe Sophienberg in Fahrtrichtung Süden ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen. Aktuell (Stand: 04:24 Uhr) soll die A9 an der Unfallstelle komplett gesperrt sein. Weitere Informationen sind derzeit nicht bekannt. Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort. In diesem Bereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Aktuell-Beitrag vom Montag (16. September)
A9 / Sophienberg: Sieben Verletzte bei Unfall mit Wohnmobil
© Polizei

Bayreuth: Frau (56) verursacht Unfall mit über zwei Promille!

Uneinsichtig und verantwortungslos verhielt sich eine 56-jährige Frau am Samstagabend (14. September) in Bayreuth. Mit über zwei Promille verursachte die Dame einen Auffahrunfall und fuhr nach der Sicherstellung von Führerschein und Fahrzeugschlüssel durch die Polizei mit dem Zweitschlüssel nach Hause.

Weiterlesen
© Polizeipräsidum Oberfranken

Tankstellen-Überfall in Bayreuth: Polizei veröffentlicht Überwachungsvideo!

Wie wir bereits berichteten, kam es am Montagabend (09. September) zu einem Tankstellen-Überfall in der Bamberger Straße in Bayreuth. Die Polizei veröffentlichte am heutigen Freitagnachmittag (13. September) das Überwachungsvideo vom Überfall und erhofft sich somit sachdienliche Hinweise von Zeugen, um den bislang noch unbekannten Täter zu finden. 

Kassierer übergibt dem Unbekannten mehrere hundert Euro

Gegen 21:30 Uhr betrat der maskierte Täter den Verkaufsraum der Tankstelle und forderte die Herausgabe von Bargeld. Aufgrund seiner Handhaltung musste der Kassierer davon ausgehen, dass der Täter eine Waffe trägt. Nachdem ihm der Angestellte mehrere hundert Euro übergab, rannte der Mann aus der Tankstelle und flüchtete zu Fuß über den Rewe-Parkplatz in Richtung Wallstraße. Der Kassierer wurde nicht verletzt.

Täterbeschreibung:

  • Männlich
  • Circa 180 Zentimeter groß
  • Schlanke Figur
  • Zur Tatzeit mit beigen Oberteil und dunkler Jeans bekleidet
  • Zur Tatzeit hatte sich der Unbekannte einen dunkelblauen Schal um den Kopf gewickelt
  • Trug eine Sonnenbrille und Handschuhe
Tankstellen-Überfall in Bayreuth: Polizei veröffentlicht Überwachungsvideo!

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer: 0921 / 506 0 entgegen.

© TVO

BAT in Bayreuth: Weitere 200 Mitarbeiter werden ihren Arbeitsplatz verlieren!

Wie die Geschäftsleitung von BAT Bayreuth am heutigen Donnerstag (12. September) der Belegschaft mitteilte, werden rund 200 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz in den kommenden zwei Jahren verlieren. Das BAT in Bayreuth baute bereits im Jahr 2016 insgesamt 950 Stellen ab.

Vor allem Forschung und Entwicklung sei vom Stellenabbau betroffen

So waren es im Jahr 2016 noch insgesamt 1400 Beschäftigte, werden es nach Beschluss dieser Maßnahme nur noch 180 Mitarbeiter bei BAT in Bayreuth sein. Betroffen sei der gesamte Bereich Forschung und Entwicklung mit etwa 190 Beschäftigen, sowie weitere Bereiche.

„Wir sind entsetzt“, „Uns ist bekannt, dass BAT weltweit rationalisiert, dass es unseren Standort so hart trifft haben wir nicht erwartet.“,

so der Betriebsratsvorsitzender Ulrich Popp. Michael Grundl von der Gewerkschaft NGG spricht von einem Skandal:

„Schon wieder müssen die Kolleginnen und Kollegen für die Missgeschicke des Managements herhalten. Wir werden nichts unversucht lassen, für die betroffenen Beschäftigten gute Anschlussregelungen zu verhandeln.“

Weiterführende Informationen zur BAT Bayreuth:
Bayreuth: BAT entlässt 200 weitere Arbeitnehmer
© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Versuchte Entführung einer 19-Jährigen?

Mehrere Anrufe von Zeugen erreichte die Polizei am Sonntagabend (08. September) in Bayreuth. Diese beobachteten, wie eine Frau (19) im Bereich der Hindenburgstraße von einem Mann (20) offenbar gegen ihren Willen in ein Auto gezerrt wurde. Nachdem das vermeintliche Opfer und ihr Entführer später ausfindig gemacht werden konnten, kam es zu einer unerwarteten Aussage. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 37. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (09.09.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B505 zwischen Bamberg und der A3
  • Dienstag (10.09.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet von Forchheim
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (09.09.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B22 zwischen Kemnath und Bayreuth
  • Dienstag (10.09.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Hoermersdorf
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (09.09.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet von Coburg
  • Dienstag (10.09.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet von Neustadt bei Coburg
  • Mittwoch (11.09.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Kronach und Lichtenfels
  • Donnerstag (12.09.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße CO11 zwischen Ebersdorf bei Coburg und Sonneberg
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (09.09.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen der Landesgrenze Thüringen & Gefrees
  • Montag (09.09.): Gurtkontrollen, Kindersicherung, Handyverbot im Bereich Schauenstein
  • Montag (09.09.): Gurtkontrollen, Kindersicherung, Handyverbot im Bereich Schwarzenbach am Wald
  • Dienstag (10.09.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet von Münchberg
  • Mittwoch (11.09.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet von Hof
  • Donnerstag (12.09.): Grünpfeilkontrolle im Stadtgebiet von Selb
  • Donnerstag (12.09.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & der Landesgrenze Thüringen
  • Freitag (13.09.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2194 zwischen Geroldsgrün und Münchberg
  • Freitag (13.09.): Gurtkontrollen, Kindersicherung, Handyverbot im Bereich Münchberg
  • Samstag (14.09.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2179 zwischen Marktleuthen und Selb
  • Samstag (14.09.): Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Naila
  • Samstag (14.09.): Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Geroldsgrün

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

1 2 3 4 5