Tag Archiv: Bundespolizei

© Bundespolizei

Schleusung im großen Stil: Bundespolizei stoppt 23 Migranten in drei Fahrzeugen an der A93!

Drei Schleuser aus Moldau mit 23 Migranten stoppten Fahnder der Bundespolizei Selb am Freitagvormittag (15. Januar) im Bereich Selb (Landkreis Wunsiedel) und Rehau (Landkreis Hof) an der Autobahn A93.

Weiterlesen

© Bundespolizeiinspektion Selb

Bundespolizei stoppt Schleusung auf der A9: Mit Arbeitskleidung in den Urlaub!?

Eine Schleusung von Migranten deckte eine Streife der Selber Bundespolizei am Freitagvormittag (8. Januar) auf. Mit sieben arbeitswilligen Ukrainern ertappten die Fahnder auf der Autobahn A9, im Bereich von Münchberg (Landkreis Hof), einen Kleintransporter, der von einem ukrainischen Schleuser gesteuert wurde.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Marktredwitz: Bundespolizei stoppt vier Afghanen bei illegaler Einreise nach Deutschland

Vier unerlaubt eingereiste Männer aus Afghanistan entdeckten Selber Bundespolizisten am Dienstagvormittag (5. Januar) in einem von Tschechien kommenden Zug in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Statt in Köln landeten die vier Reisenden vor dem Amtsgericht Hof und anschließend hinter Gitter

Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Bayreuth: 40-Jähriger randaliert in Buchhandlung und verletzt Mitarbeiterin

Ein 40 Jahre alter Mann randalierte in einer Buchhandlung am Bayreuther Bahnhof und griff dabei eine Mitarbeiterin an. Die Einsatzkräfte fanden die Frau verletzt auf dem Boden liegend, so die Bundespolizei am Donnerstag (07. Januar). Weiterlesen

© Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Corona in Bayern: Die ersten 9.750 Impfdosen sind eingetroffen

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und Innenminister Joachim Herrmann nahmen am Samstag (26. Dezember) an einem zentralen Lagerstandort in Erlangen eine erste Teillieferung der für Bayern bestimmten Impfdosen gegen das Coronavirus entgegen. Der andere Teil der Erstlieferung erfolgte nach München. Die zweite Impfstoff-Lieferung wird am kommenden Montag erwartet. 

Einzig und allein München bekommt 250 Impfdosen

„Die ersten 9.750 Impfdosen für ganz Bayern werden gleichmäßig auf alle 96 Kreisverwaltungsbehörden aufgeteilt. Einzig die bayerische Millionenstadt und Landeshauptstadt München erhält 250 Impfdosen.“

(Melanie Huml, bayerische Gesundheitsministerin)

Sicherheitskonzepte gemeinsam mit der Bundespolizei für Transport des Impfstoffes erarbeitet

Zudem fügte Bayerns Innenminister Herrmann hinzu, dass der sichere Transport des Impfstoffs durch die Bundespolizei gewährleistet wird. „Für die sichere Verteilung des Impfstoffs innerhalb Bayerns liegen ausgefeilte Sicherheitskonzepte vor, die zusammen mit der bayerischen Polizei erarbeitet wurden“, so Herrmann.

© Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

97.500 Impfdosen sollen am Montag geliefert werden

Am kommenden Montag (28. Dezember) wird die zehnfache Menge von 97.500 Impfdosen erwartet. Diese wird mit der dritten Lieferung am 30. Dezember von mehreren speziellen ultratiefgekühlten Thermoversandbehältern mit 107.500 Impfdosen übertroffen. Für das neue Jahr werden vom Bund regelmäßige Impfstofflieferungen erwartet.

Ein Teil der Impfdosen wird für die zweite Impfung in den zentralen Lagerstandorten zwischengelagert

Die zweite Hälfte des gelieferten Impfstoffs wird für die erforderliche zweite Impfung zurückgestellt und in den zentralen Lagerstandorten zwischengelagert. In jedem der Thermoversandbehälter werden bis zu 4.875 Impfdosen ultratiefgekühlt zu den zentralen Lagerstandorten in Bayern transportiert. Von dort aus wird der Impfstoff durch ein privates Logistikunternehmen unter anderem durch das Technische Hilfswerk (THW) sicher verpackt zu den örtlichen Impfzentren gebracht und kann dort zur Impfung aufbereitet werden.

© Bundespolizei / Symbolfoto

Zwei Tage lang zwischen Tierhäuten unterwegs: Lkw-Fahrer bemerkt Migranten zwischen seiner Ladung

Nach dem telefonischen Hinweis eines Lkw-Fahrers stellten Polizisten aus Rehau (Landkreis Hof) am Freitagvormittag (18. Dezember) im Bereich einer Lederfabrik drei Migranten aus Afghanistan fest. Der Fahrer bemerkte die 17, 19 und 20 Jahre alten Männer, als sie nach seinem Halt durch Klopfen auf sich aufmerksam machten. Da der Verdacht der Einschleusung von Ausländern vorlag, wurden die Bundespolizei eingeschaltet. Weiterlesen
© TVO / Archiv

Hofer Hauptbahnhof: Betrunkener malträtiert Polizisten mit Fäusten

Unter starkem Alkoholeinfluss hat sich ein 36-Jähriger am Montag (14. Dezember) am Hofer Hauptbahnhof massiv gegen eine Kontrolle der Bundespolizei gewehrt. Betrunken und orientierungslos am Bahnsteig Der Pole saß gegen 12:30 Uhr ohne die Absicht irgendwohin zu reisen, dafür aber stark angetrunken, am Bahnsteig des Hauptbahnhofes an einem Oberleitungsmasten angelehnt und war nicht einmal mehr in der Lage seinen Namen auszusprechen. Der Mann war völlig orientierungslos und gestikulierte nur noch wild mit den Armen. Trotz der Kälte und mehrfachen Ansprechens machte er keinerlei Anstalten aufzustehen. Pole schlägt mit Fäusten auf Polizisten ein Als die Beamten versuchten ihn hochzuheben, wehrte sich der 36-Jährige vehement. Er versuchte die Bundespolizisten an den Armen zu fassen und schlug mit den Fäusten auf sie ein. Der Betrunkene wurde letztendlich zu Boden gebracht und an den Händen gefässelt. Danach brachten die Beamten den Mann unter Protest zum Bundespolizeirevier und ließen ihn anschließend über den Rettungsdienst in ein Klinikum einliefern. Alkoholtest zeigt 3,7 Promille an Die Beamten blieben bei den Angriffen unverletzt. Ein Grund für das aggressive Verhalten dürfte im sehr hohen Alkoholgenuss gelegen haben. Ein Atemalkoholtest ergab zur Mittagszeit einen Wert von 3,7 Promille. Den 36-Jährigen erwartet nun seitens der Bundespolizei eine Strafanzeige wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.
© Bundespolizei

A93 / Selb: Paar schmuggelt Drogen – Festnahme!

Wegen des Verdachts des Drogenschmuggels sitzt seit Dienstag (08. Dezember) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof ein Paar in Untersuchungshaft. In der Nacht entdeckte die Bundespolizei bei dem Duo (29 und 30 Jahre) in Selb (Landkreis Wunsiedel) mehrere Gramm der Droge Crystal. Zudem saß die Fahrerin (30) unter Drogeneinfluss hinter dem Steuer. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Polizei fesselt Maskenverweigerer: 41-Jähriger will in Bayreuth keinen Mund- & Nasenschutz tragen

Trotz einer Belehrung und der Aufforderung eine vorgeschriebene Mund-Nasenbedeckung aufzusetzen, weigerte sich ein 41 Jahre alter Mann in Bayreuth, dies zu tun. So musste die Polizei am Sonntagnachmittag (06. Dezember) einschreiten. Der Mann erhält nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, so die Polizei am Montag. Weiterlesen
© Bundespolizeiinspektion Selb

A93 bei Hof: Bundespolizei stoppt Schleusung von Männern

Eine Schleusung von zwei Männern aus Moldau beendete eine Zivilstreife der Bundespolizei in der Nacht zum Samstag (28. November). Die beiden Moldauer wurden in einem Kleintransporter nach Deutschland eingeschleust. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Selb: Bundespolizei überführt Zigarettenschmuggler

Not macht erfinderisch. Das mussten auch die Bundespolizei Selb vor kurzem feststellen, als es direkt vor ihren Augen am Grenzübergang Selb-Asch zu einem illegalen Zigarettenhandel kam, so die Polizei am Donnerstag (26. November). Weiterlesen
© Bundespolizei

Organisiert und illegal eingereist: Polizei kontrolliert Migrant am Hofer Hauptbahnhof

Am Montagmorgen (23. November) kontrollierte die Polizei einen ausweislosen Migranten (28) am Hofer Hauptbahnhof. Wie sich herausstellte, wurde dieser organisiert über mehrere Länder nach Deutschland gebracht. Für die Schleusung bezahlte der junge Mann mehrere Tausend Euro. Die Bundespolizei Selb sucht nach einem wichtigen Zeugen und weitere Hinweise zum Vorfall. Weiterlesen
© Bundespolizei

Marktredwitz: Bundespolizei stoppt zwei junge Syrer nach Odyssee durch halb Europa

Mit zwei Migranten im Alter von 17 Jahren ertappten Fahnder der Bundespolizei am Mittwoch (18. November) auf der Autobahn A93 bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) einen Schleuser. Die beiden Syrer legten zuvor eine wahre Odyssee durch halb Europa hin. Das Jugendamt kümmert sich nun um die beiden jungen Männer. Weiterlesen
© Bundespolizei

B303 / Schirnding: Verbotene Waffen und Feuerwerkskörper im Kofferraum versteckt

Die Bundespolizei entdeckte im Kofferraum eines Pkw auf der B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) verbotene Waffen sowie mehrere Feuerwerkskörper. Das teilte die Polizei am Montag (16. November) mit. Die beiden Insassen aus Schleswig-Holstein müssen sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen
© Bundespolizei / Symbolfoto

Masken-Muffel in Mainleus: Bundespolizei greift durch!

Bayreuther Bundespolizisten ermahnten am Montagnachmittag (9. November) am Bahnhof Mainleus (Landkreis Kulmbach) fünf Jugendliche. Diese waren vor Ort ohne den vorgeschriebenen Mund- und Nasen-Schutz unterwegs. Weiterlesen
12345