Tag Archiv: Chrystal

© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Landkreis Coburg: Nach intensiven Ermittlungen – Zwei Tatverdächtige wegen Drogen in Haft!

Den Ermittlern des Rauschgiftkommissariats der Kripo Coburg gelang es nach umfangreichen Ermittlungen am Samstagnachmittag (05. Oktober) zwei Tatverdächtige festzunehmen. Die Beamten konnten bei den Drogenhändlern mehrere Gramm verschiedener Betäubungsmittel sicherstellen.

Weiterlesen

Themenseite: Crystal – Eine verhängnisvolle Droge

Unsere 90-minütige Aufzeichnung:

Info:
Zur “Crystal”-Problematik bieten wir ein pdf-Dokument zum Download an, auf dem man Kontaktdaten findet, wohin sich Betroffene hinwenden können:


pdf-Datei (300 KB): Kontaktdaten_Crystal_Betroffene

 

 

Die fatale Droge Crystal Speed überschwemmt die Grenzregion zu Tschechien. Die Folgen des Konsums sind dramatisch. Obwohl viele Menschen bereits davon gehört haben, wissen die wenigsten was Crystal ist und welche schlimmen Folgen die Modedroge hat.

 

Auf Initiative von TV Oberfranken ist eine bisher noch nie dagewesene Medienkooperation zu diesem Thema möglich.

TVO, Radio Euroherz, Radio Galaxy, Pro Hof und das Trendmagazin Franky wollen über die verschiedenen Verbreitungswege Fernsehen, Radio, Print und Online auf breiter Ebene ein Bewusstsein für die Crystal-Problematik schaffen.

 

Zielsetzung:
Höhepunkt der Zusammenarbeit ist eine Veranstaltung, die den Aspekt der Prävention in den Mittelpunkt stellt. Schüler, Lehrer und Eltern sollen aufgeklärt und gewarnt werden. Wir wollen die Gefährlichkeit der Droge aufzeigen, deutlich machen, warum es so schwer ist davon loszukommen und über wirksame Maßnahmen zur Vorbeugung diskutieren.

 

Diskussionsrunde:
Zu dem Thema findet am

29. April ab 19.00 Uhr

in der Bürgergesellschaft Hof eine Podiumsdiskussion und Informationsveranstaltung statt.

Teilnehmer:
+ Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich im Video-Interview
+ Dr. Härtel-Petri, Bezirkskrankenhaus Bayreuth
+ Willi Rogler, Kriminalpolizei Hof
+ Alexander Höme, Suchtberatungsstelle der Diakonie Hochfranken
+ Angehörige/r eines/r Betroffenen (Selbsthilfegruppe Crystal)
+ Vertreter des Präventionsprojektes Mindzone

Außerdem ist geplant gezielt Schüler, Lehrer und Eltern als Teilnehmer zu gewinnen.
Sie sollen sich informieren, aber sich auch mit Fragen und Meinungen aktiv ins Geschehen einbringen können.

Die drei Medienpartner begleiten die Veranstaltung im Vorfeld und im Nachhinein mit entsprechender Berichterstattung in Fernsehen und Radio sowie im Print- und Onlinebereich.

Moderation des Abends:
Katja Herrmann (TVO) und Anke Rieß-Fähnrich (Radio Euroherz und Radio Galaxy)

Kostenlose Karten unter:

09281/880-215 oder
info@tvo.de

(Achtung: Begrenztes Platzangebot)

Weiterführende Informationen zudem auf unserer Veranstaltungsseite auf Facebook unter: www.facebook.com/events/482192165169623/

Crystal: Der Kampf gegen die gefährliche Droge

 

 

Crystal: Gefährliche Droge auf dem Vormarsch in Oberfranken

 

„Crystal Meth – Einmal Hölle und zurück“ – Unser aktueller Bericht zur Thematik:

Mehr Infos gab es auf einer Pressekonferenz zur bevorstehenden Veranstaltung:

Aufruf von Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich zur Teilnahme an der Informationsveranstaltung:

 



 

Marktredwitz: Drogen im Körper geschmuggelt

Marktredwitzer Schleierfahnder nahmen am Dienstagabend ein Pärchen aus Sachsen, das mit dem Zug aus Eger kam, näher unter die Lupe. Bei der körperlichen Unteersuchung durch einen Arzt zeigte sich, dass die Fahnder den richtigen Riecher hatten. Die 22-jährige Frau hatte ein 1 Gramm Crystal und 8 Gramm Marihuana im Körper versteckt und mit sich transportiert. Nachdem die Drogen für die Schmugglerin und ihren 31-jährigen Freund bestimmt waren, wurden beide angezeigt und die Drogen sichergestellt.

 

 

Oberfranken: Gemeinsamer Drogen-Kampf gegen Chrystal

In einem persönlichen Schreiben haben sich der Hofer Landrat Bernd Hering, sein Kollege aus Wunsiedel, Landrat Dr. Karl Döhler und der Hofer Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner an Staatsminister Joachim Hermann gewandt. Grund dafür ist, dass die Zahlen der Aufgriffe meist junger Menschen in den Region um Hof und Wunsiedel aufgrund der Nähe zur tschechischen Grenze Jahr für Jahr weiter dramatisch ansteigen.

Schon längere Zeit kämpft man mit vereinten Kräften gegen das Problem. Richter, Staatsanwälte und die Mitarbeiter der Polizeibehörden sensibilisieren gemeinsam mit den Vertretern der Kommunen die Bevölkerung vor Ort für das Thema und klären umfangreich über die verheerenden Folgen des Konsums von Crystal auf. Novum bei all der Präventionsarbeit war jüngst ein gemeinsam organisiertes Seminar für Fahrlehrer der Region im Landratsamt Hof, das enormen Zuspruch fand. Fachleute informierten, um die Fahrlehrer als Multiplikatoren zu gewinnen, die Ihren Schülern die persönlichen, wirtschaftlichen und auch persönlichen Folgen des Crystal-Konsums begreiflich machen. Trotz dieses intensiven Einsatzes der Behörden vor Ort und der zunehmend besseren Zusammenarbeit mit den tschechischen Sicherheitsbehörden hat sich die Zahl der aufgegriffenen Erstkonsumenten in den letzten drei Jahren um das vielfache erhöht. Das Verbreitungsgebiet beschränkt sich inzwischen nicht mehr nur auf die Grenzregionen, sondern hat auch schon die Großstädte erreicht. Bei allem Bemühen unter höchstem Einsatz sind zusätzliche Maßnahmen zwingend notwendig, das Votum der Kommunalpolitiker lautet:

 „Wir, die Landräte der Kreise Hof und Wunsiedel sowie der Oberbürgermeister der Stadt Hof, halten es deshalb für unabdingbar, die örtlichen Polizeibehörden personell hochwertig auszustatten. Zur Bekämpfung des Drogenproblems schlagen wir die Einrichtung einer „SOKO Crystal“ vor Ort vor. Für nicht ausreichend erachten wir es allerdings, wenn dafür die Dienststellen der Region Personal abzustellen haben. Diese Kommission muss mit zusätzlichen Kräften besetzt werden, um effektiv und nachhaltig erfolgreich sein zu können. Wir können es nicht zulassen, dass sich unsere jungen Menschen künftig in einem Heer schwer hirngeschädigter Sozialfälle wiederfinden. Bitte unterstützen Sie uns mit Nachdruck.“

Hof, 12.03.2013
gez.

Bernd Hering
Landrat