Tag Archiv: Eckersdorf

© News5 / Holzheimer

Eckersdorf: Auto brennt auf der B22 völlig aus

UPDATE (17. August, 11:30 Uhr):

Ein Auto geriet am Sonntagabend (16. August) auf der B22 in Eschen (Ortsteil von Eckersdorf) im Landkreis Bayreuth in Brand. Der Fahrer (37) bemerkte zuvor den Brandgeruch und fuhr bis zum Ortsausgang von Eschen, um keine Gebäude zu gefährden. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der Wagen völlig aus.

Brandursache ist ein technischer Defekt

Der 37 Jahre alte Mann befuhr gegen 20:00 Uhr die B22 von Eckersdorf kommend in Richtung Busbach (Landkreis Bayreuth). In Eschen nahm er an seinem 14 Jahre alten Pkw Brandgeruch wahr. Am Ortsausgang von Eschen verließ er seinen Wagen rechtzeitig unverletzt. Sein Wagen brannte völlig aus. Die Ursache hierfür war ein technischer Defekt.

Bis Mitternacht Vollsperrung der Unfallstelle

Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe war die B22 bis zum Mitternacht komplett gesperrt. Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn und leitete den Verkehr um. Der Gesamtschaden beträgt 1.000 Euro.

Bilder von der Einsatzstelle:
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

ERSTMELDUNG (17. August, 11:00 Uhr):

Ein Auto brannte am Sonntagabend (16. August) auf der B22 bei Eschen (Ortsteil von Eckersdorf) im Landkreis Bayreuth komplett aus. Ersten Informationen zufolge fing das Auto offensichtlich durch einen technischen Defekt das Brennen an.

Öl fließt in einen Bach

Während den Löscharbeiten stellte die Feuerwehr fest, dass Öl in einen danebenliegenden Bach ausgelaufen sei. Mit Kissen sollen die Einsatzkräfte versucht haben das Öl aufzusaugen. Laut Angaben von News5 sei niemand verletzt.

© news5 / Holzheimer

B22 / Eckersdorf: Motorrad kollidiert mit Auto

ERSTMELDUNG (06. August, 8:47 Uhr):

Zu einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Auto kam es am Mittwochabend (05. August) auf der B22 bei Eckersdorf im Landkreis Bayreuth. Ersten Angaben einer Nachrichtenagentur zufolge, übersah ein Autofahrer beim Abbiegen auf die Bundesstraße den Motorradfahrer.

Fahrzeuginsassen erleiden einen Schock

News5 zufolge, war der Motorradfahrer und sein Sozius auf der B22 in Richtung Eckersdorf unterwegs. Ein Autofahrer kam von der BT14 auf die B22 gefahren und bog nach links in Richtung Eckersdorf ab. Dort übersah er das Motorrad, woraufhin es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Ersten Informationen zufolge soll der Biker und sein Sozius schwere Verletzungen erlitten haben. Die Fahrzeuginsassen erlitten einen Schock. Weitere Informationen sind zum aktuellen Stand (06. August, 8:47 Uhr) nicht bekannt.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus

 

Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

Eckersdorf: Waldstück bei Lahm in Flammen

200 Euro Sachschaden entstand am frühen Montagabend (23. März) bei einem Brand in einem Waldstück bei Eckersdorf im Landkreis Bayreuth. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe. Zeuge verständigt die Rettungskräfte Ein Zeuge meldete kurz nach 17:00 Uhr den Waldbrand beim Ortsteil Lahm. Die Feuerwehreinsatzkräfte trafen rasch dort ein und löschten die noch glimmende, zirka 30 Meter auf 40 Meter große Brandstelle ab. Kripobeamte übernahmen die weiteren Ermittlungen. Polizei bittet um Mithilfe Zeugen, die am Montag, etwa um 17:00 Uhr, eine verdächtige Person beziehungsweise ein Fahrzeug im Ortsteil Lahm gesehen haben, melden sich bitte bei der Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0.    
© News5 / Holzheimer

B22 / Bayreuth: Zu schnell gefahren – 18-Jähriger kommt von der Fahrbahn ab

Ein Verkehrsunfall ereignete sich Mittwochnacht (19. Februar) auf der Bundesstraße B22 kurz vor Bayreuth. Ein 18-Jähriger kam, aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Fahrer und Beifahrerin (17) wurden verletzt.

18-Jähriger kommt mit dem Pkw auf der Seite zum Liegen

Der 18-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth befuhr die B22 von Eckersdorf kommend in Richtung Bayreuth. 200 Meter vor der Kreuzung Rheinstraße kam der 18-Jährige, wegen zu hoher Geschwindigkeit, nach links von der B22 ab. Der Fahranfänger schleuderte es auf die Straße zurück und kam mit seinem Ford auf der Seite zum Liegen.

Beide Insassen befreien sich verletzt aus dem Wrack

Mit im Auto war die 17-jährige Beifahrerin. Beide Insassen wurden leicht verletzt. Sie befreiten sich selbstständig aus dem Unfallwagen und kamen per Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Vollsperrung der B22 an der Unfallstelle

Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstellte komplett ab. Am Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
Weiterführende Informationen zum Unfall:
Die TVO-Kurznachrichten vom 20. Februar 2020
© News5 / Holzheimer

Geigenreuth / Mistelbach: 48-Jährige nach Frontal-Crash lebensgefährlich verletzt

UPDATE (16:10 Uhr):

Zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw kam es am Montagnachmittag (27. Januar) auf der Staatsstraße 2163 zwischen Geigenreuth und der Ortschaft Mistelbach im Landkreis Bayreuth. Eine 48-Jährige geriet mit ihrem Wagen aus bislang unerklärlichen Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Pkw einer 62-Jährigen. Eine Person wurde hierbei verletzt. Der Schaden beträgt mehrere Zehntausend Euro.

Beide Frauen zum Unfallzeitpunkt alleine im Wagen

Sowohl die 48-Jährige aus dem westlichen Landkreis Bayreuth, als auch die 62-Jährige aus Mistelgau befanden sich zum Unfallzeitpunkt alleine im Auto. Die 48-Jährige, die verantwortlich für den Zusammenstoß war erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen. Die 62-Jährige hingegen blieb unverletzt.

40.000 Euro Totalschaden beider Pkw

Rund 40 Rettungskräfte waren im Einsatz. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt und abgeschleppt. Zudem wurde ein Gutachter beauftragt. Für die Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle komplett ab. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden von 40.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

UPDATE (20:58 Uhr):

Laut News5-Angaben von der Unfallstelle fuhr eine Pkw-Fahrerin mit ihrem Saab, aus Bayreuth kommend, in Richtung Mistelbach. Plötzlich und noch aus ungeklärten Gründen kam die Frau mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zur Frontalkollision. Dabei erlitt die Fahrerin des Saabs lebensgefährliche Verletzungen. Die andere Pkw-Fahrerin trug den Angaben nach Agentur-Angaben augenscheinlich keine Blessuren davon. Sie kam allerdings zur Sicherheit ebenfalls in ein Krankenhaus.

 

  • Ein offizieller Polizeibericht zu dem Unfall steht noch aus.

ERSTMELDUNG (18:26 Uhr):

Am Montagnachmittag (27. Januar) ereignete sich auf der Staatsstraße 2163 zwischen Mistelbach (Landkreis Bayreuth) und Geigenreuth ein schwerer Verkehrsunfall. Beteiligt hierbei waren zwei Pkw. Nach ersten Informationen von der Unfallstelle wurde mindestens eine Person verletzt. Die Straße ist für den Verkehr gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen. Weitere Informationen liegen derzeit nicht vor.

 

  • Es wird nachberichtet!
© News5 / Holzheimer
© News5 / Holzheimer
© News5 / Holzheimer

Eckersdorf/Weidenberg: Glätte wird mehreren Autofahrern zum Verhängnis

Gleich drei Verkehrsunfälle wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen ereigneten sich in der vergangenen Nacht zum Freitag (03. Januar) im Bereich der Polizeiinspektion Bayreuth-Land. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Eckersdorf: Unbekannte brechen in Einfamilienhaus ein!

Zu einem Einbruch in ein Wohnhaus kam es am Samstagabend (30. November) im Eckersdorfer Ortsteil Busbach im Landkreis Bayreuth. Nachdem die bislang Unbekannten Beute machten, entkamen sie unerkannt. Die Kripo Bayreuth übernahm hierzu die Ermittlungen und sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

B22/ Eckersdorf: Pkw erfasst Fußgänger und verletzt in schwer

Am späten Mittwochnachmittag (13. November) kam es in Eckersdorf (Landkreis Bayreuth) zu einem Unfall zwischen einer Pkw-Fahrerin (54) und einem 88-jährigem Fußgänger. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Bei Obernsees: Drei Verletzte bei schwerem Unfall auf der Staatsstraße

UPDATE (14:04 Uhr):

Wie die Polizei am Dienstagnachmittag offiziell vermeldete, löste ein 38-jähriger Pkw-Fahrer am Morgen den Unfall auf der Staatsstraße zwischen Obernsees und Engelmeß (Landkreis Bayreuth) aus. Dieser war in Richtung Bayreuth unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein Lkw-Fahrer (47), der in der Gegenrichtung unterwegs war, erkannte die Gefahrensituation zwar noch, konnte jedoch nicht weit genug ausweichen, um einen seitlichen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Lkw geriet dadurch ins Schleudern, durchbrach die Schutzplanke und fuhr rechts eine Böschung hinunter. Der Unfallverursacher streifte im Anschluss noch den Pkw einer 46-Jährigen, die hinter dem Lkw fuhr.

Zwischen Obernsees & Engelmeß: Fünf Verletzte nach schwerem Unfall

Pkw-Lenker werden schwer verletzt

Während sich der Lkw-Fahrer leicht verletzte, kamen die beiden Pkw-Fahrer mit schwereren Verletzungen zur stationären Behandlung  ins Krankenhaus. Die Örtlichkeit wurde für die Unfallaufnahme und die Bergung des Lkw gesperrt, der Verkehr umgeleitet. Die beiden stark beschädigten Pkw mussten ebenfalls abgeschleppt werden.

80.000 Euro Unfallschaden

Die Feuerwehren aus Mistelgau, Frankenhaag, Obernsees und Seitenbach waren mit rund 40 Kräften vor Ort um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden und den Verkehr umzuleiten. Das Wasserwirtschaftsamt veranlasste das teilweise Ausbaggern des Banketts und der Böschung. Der Gesamtschaden belief sich auf knapp 80.000 Euro.

Zwischen Obernsees & Engelmeß: Schwerer Unfall am Dienstagmorgen
(Statement von Gerhard Eichmüller, Pressesprecher der Feuerwehr, Lkr. BT)

EILMELDUNG (09:05 Uhr):

Wie die Polizei am Dienstagmorgen (20. August) mitteilte, hat sich auf der Staatsstraße 2186 zwischen Tröbersdorf und Obernsees (Landkreis Bayreuth) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Beteiligt sind ein Lkw und zwei Pkw. Laut News5 ist aus bislang ungeklärter Ursache ein Pkw-Fahrer auf die Gegenspur geraten. Ein Laster konnte eine Kollision mit dem Auto nicht mehr verhindern. Nach einer ersten Meldung der Polizei ist im Anschluss der Lastwagen von der Straße abgekommen und in die Böschung gefahren. Ein weiterer Pkw, der dem Lkw folgte, konnte laut News5 einen zweiten Zusammenstoß nicht verhindern. Laut den ersten Aussagen der Polizei gibt es derzeit drei Verletzte am Unfallort. Die alarmierten Rettungskräfte sind vor Ort bereits im Einsatz. Die Straße ist in diesem Bereich derzeit gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

 

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© News5/Holzheimer

B22 / Eckersdorf: Heftige Kollision zwischen zwei Fahrzeugen

UPDATE (Donnerstag 12:28 Uhr)

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (17. Juli) auf der B22 am sogenannten Matzenberg zwischen Bayreuth und Eckersdorf. Ein 49-jähriger Bayreuther fuhr mit seinem Wagen in Richtung Bayreuth. Auf Höhe der Donndorfer Straße wollte er nach links abbiegen und übersah eine entgegenkommende 53-Jährige in ihrem Pkw. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß bei dem der Unfallverursacher unverletzt, die entgegenkommende Fahrerin schwer verletzt wurde. Letztendlich musste sie von der Feuerwehr befreit werden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

ERSTMELDUNG (Mittwoch 17:03 Uhr)

Am heutigen Mittwochnachmittag (17. Juli) ereignete sich auf der Bundesstraße 22 bei Eckersdorf im Landkreis Bayreuth ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge kollidierten zwischen Bayreuth und der Abzweigung nach Oberpreuschwitz miteinander. Laut Informationen der Nachrichtenagentur News5 wurde eine Person schwer verletzt. Die Unfallursache ist noch unklar.

 

  • Mehr Informationen folgen!
© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer
© TVO / Symbolbild

Eckersdorf: Schwarzer Audi A6 für 60.000 Euro gestohlen

Einen schwarzen Audi A6 Avant mit den Kennzeichen „BT-NV 66“ entwendeten bislang Unbekannte in der Nacht zum Montag (1. Juli) in Eckersdorf im Landkreis Bayreuth. Das Fachkommissariat der Kripo Bayreuth ermittelt und sucht Zeugen. Diebstahl zwischen Sonntag und Montag Nach bisherigen Erkenntnissen machten sich die Diebe im Zeitraum von Sonntag (30. Juni) zirka 22:00 Uhr bis Montag (1. Juli) gegen 7:30 Uhr an dem Audi, der vor der Garage eines Anwesens im Schwester-Marie-Weg geparkt war zu schaffen. Es gelang den Unbekannten mit dem etwa drei Jahre alten Kombi mit einem Zeitwert von zirka 60.000 Euro unerkannt zu entkommen. Der Wagen, in dem sich auch persönliche Gegenstände des Besitzers befanden, ist mit roten Sicherheitsgurten und schwarzen Vollledersitzen mit roten Nähten ausgestattet. Am Heck befindet sich ein Aufkleber des Eishockeyclubs „Bayreuth Tigers“. Polizei hofft auf Mithilfe Die Kripobeamten fragen:
  • Wer hat insbesondere in der Zeit von Sonntagabend bis Montagmorgen verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge im Schwester-Marie-Weg oder den umliegenden Straßen beobachtet?
  • Wer hat den schwarzen Audi A6 Avant mit den Kennzeichen „BT-NV 66“ nach Sonntag um 22:00 Uhr noch gesehen?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Autodiebstahl stehen könnten?
Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 entgegen.

Eckersdorf / Scheßlitz: Zwei Mal Vorfahrt auf der B22 missachtet – 68.000 Euro Schaden

Zwei Unfälle im Zuge der Missachtung der Vorfahrt bilanzierte die Polizei am gestrigen Donnerstag (28. Februar) auf der Bundesstraße B22 in Oberfranken. Bei den beiden Kollisionen entstand ein hoher Gesamtschaden. Zudem wurden insgesamt drei Personen leicht verletzt.


Unfall bei Eckersdorf

Am gestrigen Vormittag kam es auf der B22 bei Eckersdorf (Landkreis Bayreuth) zu einem Unfall im Bereich einer Kreuzung. Ein 79-jähriger befuhr eine Forststraße in Richtung der B22 und wollte dann nach links in Richtung Bayreuth abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Truckers (47) mit seinem Lkw. Im Bereich der Einmündung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei verletzte sich der Lkw-Fahrer am Kopf. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden betrug etwa 12.000 Euro.

Polizeiwagen beschädigt

Im Zuge der Unfallaufnahme wurde ein absicherndes Streifenfahrzeug der Polizei von einem vorbeifahrenden Lkw noch leicht beschädigt. Hier entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.


Unfall bei Scheßlitz

Bei Scheßlitz (Landkreis Bamberg) kam es am Donnerstagmorgen (28. Februar) ebenfalls zu einem schadensträchtigen Unfall auf der B22. Zudem wurden zwei Pkw-Insassen im Rahmen der Kollision leicht verletzt. Ein BMW-Fahrer (40), der aus Richtung Scheßlitz kommend nach links auf die Autobahn A70 abbiegen wollte, übersah eine entgegenkommende 37-jährige Audi-Fahrerin. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

Beide Fahrzeuglenker werden leicht verletzt

Bei dem Zusammenstoß zogen sich die Fahrzeuglenker leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 56.000 Euro. Die Pkw waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

© Polizei

Eckersdorf: Unbekannte entwenden 100.000 Euro Mercedes!

Im Zeitraum zwischen Sonntag und Montag (23. / 24. September) entwendeten bislang noch unbekannte Diebe einen grauen Mercedes Cabriolet vom Typ E400 im Eckerdorfer Ortsteil Donndorf (Landkreis Bayreuth). Die Kripo Bayreuth nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolbild

Eckersdorf: Mutmaßliche Drogendealer auf Musikfestival festgenommen

Wegen des Verdachts des Handels mit unterschiedlichen Betäubungsmitteln nahmen Zivilbeamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth und der Polizei Bayreuth-Land am Sonntagabend (23. Juli) zwei 35 und 30 Jahre alte Männer vorläufig fest, die sich auf einem Musikfestival bei Eckersdorf aufhielten. Das Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte der Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt.

Weiterlesen

12